Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

EU-Irrsinn: Nach dem Glühbirnen-Verbot nun auch eine Beschränkung für Grafikkarten?

Von - Quelle: NordicHardware | B 43 kommentare

Bremst die EU-Komission den Verbrauch künftiger Grafikkarten zu Lasten der Spieleleistung künstlich ein? Erzwingt man technischen Fortschritt oder schafft man nur ein weiteres Diktat? Krummer-Gurken-Irrsin oder vernünftige Vorschriften? Wir sind gespannt.

Wie die schwedische Webseite NordicHardware an die folgenenden Informationen gekommen ist, wurde nicht im Detail bekannt, jedoch hat angeblich ein hochrangiger AMD-Mitarbeiter die Informationen der Presse zugespielt. Immherin könnte das, was die Eurokraten laut dieser Quelle planen, für den Grafikkarten-Bereich schwerwiegende Konsequenzen haben, sollte dies alles wirklich den Tatsachen entsprechen. Worum aber geht es im Detail?

Nach der Glühlampe soll die Europäische Kommission im Rahmen neuer Energieeffizienz-Standards innerhalb der EU nun auch Grafikkarten ins Visier genommen haben, was zu einer Reglementierung bis hin zum Verkaufsverbot nicht konformer Produkte in Europa führen dürfte (ErP Lot3). Der dabei geplante Weg ist nicht nur reichlich praxisfern, sondern geradezu absurd, sollten diese Pläne wirklich stimmen. So existieren bereits jetzt 7 verschiedene Kategorieren (G1 bis G7), die sich nicht nach der tatsächlichen (Spiele-) Grafikleistung ausrichten, sondern die Speicherbandbreite als Indikator für die Effizienzeinteilung nutzen. FB_BW steht in dieser Tabelle für "Buffer Bandwidth", was nichts anderes als die erreichte Speicherbandbreite in GB/s bedeutet.

Aktuelle EinteilungAktuelle EinteilungWas aber hat die EU nun nach der geleakten Information genau vor? Da die EU Kommission G1 bis G7 als Energieeffienzklassen betrachtet, will man als ersten Schritt den maximalen Durchsatz für Grafikkarten generell auf 320 GB/s begrenzen! Nimmt man eine aktuelle Radeon HD 7970 GHz Edition zum Vergleich, dann kratzt diese bereits jetzt mit ihren 288 GB/s and der geplanten Obergrenze. Laut den Informationen soll die Notebook-Grafik in Zukunft mit nur 255 GB/s auskommen müssen.

Aussterbende Rasse?Aussterbende Rasse?

Der Mitarbeiter bezieht sich vor allem auch darauf, dass weder die aktuellen Grafikkarten, noch die kommende Radeon HD 8800-Serie die neuen Bedingungen erfüllen könnten, welche stufenweise zwischen 2013 und 2015 in Kraft treten sollen und damit faktisch einem Import- bzw. Herstellungsverbot gleichkommen. Allerdings muss man sich auch fragen, wie praxisnah oder-fern die Kopplung von Energieeffizienz und Speicherdurchsatz überhaupt ist. Dass Grafikkarten in letzter Zeit immer wieder mal die Grenzen des PCI-Express-Standards überschritten haben, ist sicher nur ein Grund, denn die tatsächlichen Stückzahlen liegen eher im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment. Interessant ist auch die Feststellung, dass derzeit nicht einmal die sparsamen HD 7770 (Cape Verde) die Richtlinien für ihre Gruppe erfüllen kann, so dass über die geplante Umsetzung eine gewisse Ratlosigkeit herrschen dürfte.

Für beide Hersteller besäße eine solche Entscheidung natürlich eine gewisse Brisanz, denn Grafikkarten werden über Jahre im Voraus geplant und entwickelt. Immerhin scheint es auch so, dass AMD laut der Quelle dazu eine offizielle Stellungnahme plant.

Kommentarbereich
Alle 43 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Harry_zz , 17. Oktober 2012 08:18
    Hört sich wie ein Aprilscherz an nur das wir Oktober haben :) 
  • FormatC , 17. Oktober 2012 08:24
    Ist kein Scherz. ErP Lot 3 ist ein Hunderte Seiten umfassendes Pamphlet, wo sicher noch so einiges auftauchen wird, wenn man sich hinsetzt und das Geschwurbel mal eingehender konsumiert. Dumm nur, dass bis heute z.B. nicht-konforme Netzteile verkauft werden und dass Mainboards per default EuP/ErP erst einmal deaktivieren :D 
  • Faboan , 17. Oktober 2012 08:42
    nunja,würden amerika und asien mitziehen,...aber EU only fällt ins wasser!
    fänd ich gar nicht soo übel.

    pros:
    -natürlich ersparnisse durch weniger oder gleichbleibenden energieverbrauch für den user.
    -langsamere entwicklungszyklen bei den herstellern.(wie früher,ach wie schön)
    -druck bei den softwareherstellern ihre software weiter auf hardware zu optimieren.
    -und ja natürlich auch umweltschonend ;D

    cons:
    -möglicher preisanstieg der hardware weil deutlich mehr entwicklungszeit und forschung nötig wird.
    -der rechner heizt den raum im winter nicht mehr mit.
    -große grafiksprünge werden seltener
    -bremst bzw. verlangsamt den fortschritt
  • shodan , 17. Oktober 2012 08:53
    Recht seltsam finde ich...Ich hätte nichts dagegen, wenn sie die Verlustleistung/Leistung (Watt/Teraflop) durchkategorisieren würden, und dann in Effizienzklassen einteilen.
    Dann wäre der erste Schritt ein großer Aufkleber auf der Packung: Effizienzklasse B- (oder ähnliches), und danach dann der Schrittweise Verkaufsstop von Grakas der schlechten Effizienzklassen.
    Aber das Ganze an der Speicherbandbreite festzumachen? Das ist etwa so, als ob man das Glühbirnenverbot nicht an der Wattzahl, sondern der Fassungsbreite verankert hätte......(Also als erstes verbieten wir mal die E27 Glühbirnen. So ein breiter Sockel, das muss einfach mehr Strom fressen als die E14er......)
  • Chew , 17. Oktober 2012 09:15
    Ich find ja auch die Idee, die Grafikkarten - die mitunter wirklich böse Energiefresser sind - zu kategorisieren und somit ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Computer auch große Mengen an elektrischer Energie aufnehmen könnten. Insbesondere könnte damit ein Anreiz für mehr Effizienz gesetzt werden (auch wenn das bereits heute ein Argument ist - aber am Ende fragen die meisten eben doch ausschließlich nach "welche ist schneller?").
    Aber wenn die Kategorien so völlig sinnfrei gebildet werden, haben sie mir die Zustimmung für solche Reglements gleich wieder verdorben.
  • johannes_franke , 17. Oktober 2012 09:17
    Da würde ich gerne mal das statistische Material sehen, aufgrund dessen sie die Effizienz mit der Speicherbandbreite koppeln. Wie unsinnig ist das denn?
    Aber eben typischer EU-Aktionismus. Keinen Schimmer vom Thema, aber leider trotzdem die Kompetenz, ungehindert rumzustänkern.
  • crazymath , 17. Oktober 2012 09:23
    Zum Glück ist die Schweiz nicht in der EU...Man sollte eine Beschränkung für solche dummen Politikerideen einführen. Das frisst am meisten Energie. Hauptsache, es reisen immer wieder hunderte dieser Ungeziefer nach Brüssel und verschwenden Energie für ein paar Croissants und rauskommen tut sowieso nie was schlaues.

    Die wissen wahrscheinlich nicht mal, was eine Grafikkarte ist...

    Aber Hauptsache tonnenweise Lebensmittel, von welchen sehr viele zu wenig haben, für ein paar Literli Biospirt als umweltfreundlich anpreisen...
  • El Zoido , 17. Oktober 2012 09:39
    Im Forum von 3DCenter konnte jemand die Passagen ausfindig machen.
    Die sind wohl von 2009 (also sei mal dahingestellt ob das noch aktuell ist) und enthalten offenbar an keiner Stelle den maximalen Lastverbrauch, sondern lediglich den idle-Verbrauch.
    Unter den Umständen klingt das alles schon etwas besser, es geht dann nämlich nur um den "Energiesparmodus", nicht den Spieleverbrauch.
    Zumal eine maximal erlaubte Speicheranbindung als alleinige Effizienzklassifizierung so gar keinen Sinn macht.
    Erstmal entspannen Leute!
  • papst01 , 17. Oktober 2012 09:42
    Ihr wisst doch wie das läuft: Es gibt dann für jede GraKa ne EU-Version, die genau die Gleiche ist wie die Ami-Version, nur der Treiber unterscheidet sich. Ziehste dir den Ami-Treiber geht das Ding wieder wie Schmitt's Katze.
    Auf der anderen Seite werden natürlich die Hersteller nen Flag in die GraKa einbauen, der aussagt, ob die Karte jemals mit schnellen Settings gelaufen ist und im Garantie-Fall dann Nö-Sagen und behaupten, die Karte wäre außerhalb der EU-gültigen Spezifikationen gelaufen... super win-win - die EU kann sich Umweltschutz an den Kragen heften und die Hersteller sparen bei Garantiefällen auch noch. Bleibt also nur noch der Grauimport. Schöne neue Welt!
  • FormatC , 17. Oktober 2012 09:52
    Es geht nicht um die Anbindung, sondern die Bandbreite. So umgeht man die Hochtakterei des Speichers, der auch zu höheren Leistungsaufnahmen führt. Immerhin ist der Speicher auf den Grafikkarten nicht ganz unbedeutend im Gesamtergebnis.
  • Gaensebluemchen , 17. Oktober 2012 10:17
    Hallo :) 
    Korrigier noch den Rechtschreib-Irrsinn^^.
  • FormatC , 17. Oktober 2012 11:10
    Fixed.
  • Sunboy , 17. Oktober 2012 11:51
    Einzig sinnvoll wäre, die Effizienz aus der Relation der tatsächlichen Grafikleistung zum Stromverbrauch zu bestimmen. Das würde ich auch unterstützen, alles andere ist schwachsinn.
  • pescA , 17. Oktober 2012 12:09
    Die Performance/Watt steigt die ganze Zeit, auch ohne EU-Vorschrift.
    Zu dem Fund, dass die entsprechende Stelle von 2009 ist:
    Zitat :
    Update 2012/16/10 - 00:00: Due to misunderstandings we want to clarify that the link above is not the source for this artciel. Vi linked to this document only to show our readers what Lot 3 is. The original source is still someone within AMD, as mentioned later on in the article. Yours sincerely, NordicHardware.

    Aber erstmal abwarten und Tee trinken :) 
  • Zyniker-mit-rosa-Brille , 17. Oktober 2012 13:39
    Zitat :
    -der rechner heizt den raum im winter nicht mehr mit.


    Wichtiger Punkt!
    Jetzt muss ich natürlich jedes Jahr die Heizung voll aufdrehen um das zu kompensieren.

    Fazit: Solch ein Gesetz ist blanker Irrsinn. Bei den Glühbirnen war es ja auch nur Lobby-Arbeit.
  • vonnordmann , 17. Oktober 2012 14:09
    Ich befürchte ja jetzt schon einen Hamsterkauf, wie damals bei den 100W-Glühbirnen... scnr

    Aber vielleicht finden sich ja wieder drollige Geschäftsleute, die das ganze als Zusatzheizgerät für In-den-PC vertickern können.

    Alles, was die EU da kochen mag, wird noch lange nicht so heiß beim Verbraucher ankommen, hoffe ich!
  • FormatC , 17. Oktober 2012 15:08
    Dann gibts halt Quad-SLI/-Crossfire mit lauter Fußhupen von Grafikkarten. Die sind sowas von gaga...
  • Elkinator , 17. Oktober 2012 15:23
    da werd ich bei meinem grafikkartenhersteller wohl die nächsten jahre keine probleme haben:) 
  • Dodger , 17. Oktober 2012 15:27
    El ZoidoIm Forum von 3DCenter konnte jemand die Passagen ausfindig machen.Die sind wohl von 2009 (also sei mal dahingestellt ob das noch aktuell ist) und enthalten offenbar an keiner Stelle den maximalen Lastverbrauch, sondern lediglich den idle-Verbrauch.Unter den Umständen klingt das alles schon etwas besser, es geht dann nämlich nur um den "Energiesparmodus", nicht den Spieleverbrauch.Zumal eine maximal erlaubte Speicheranbindung als alleinige Effizienzklassifizierung so gar keinen Sinn macht.Erstmal entspannen Leute!


    Leider scheint THG auf den unentspannenden Boulevardzeitungsschreibstil aufzuspringen.
    Um es wie ein echter Postillon-Kommentator zu formulieren: Hätte man nicht warten können, bis Fakten bekannt sind?
    Ein Leser weniger.
    Und glücklicherweise habe ich den etwas seriöseren Bericht auf 3DC schon gelesen.
  • Crisfada , 17. Oktober 2012 15:29
    hier steht iwie was anderes, oder irre ich mich:
Alle Kommentare anzeigen