Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Asus' EeePC bekommt Verwandtschaft

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 7 kommentare

Alles günstig bei Asus: Um den EeePC herum will der Hersteller eine ganze Produktreihe auf den Markt bringen — ein LCD-TV auf Basis des Eee, einen Desktop-PC sowie einen All-In-One-Rechner.

Aus »EeePC« wird eine »E«-Marke: Wie das Branchenportal DigiTimes meldet, wird Asus noch in diesem Jahr — eventuell im September — mehrere weitere, ebenfalls günstige Produkte auf den Markt bringen. Unter Umständen sind sie auch schon auf der CeBIT 2008 zu sehen. Die Rede ist unter anderem von einem Desktop-Rechner namens »E-DT«, der zunächst auf einem Intel-Celeron-Prozessor basiert, später aber auf der Intel-Plattform »Shelton« (Diamondville-CPUs) aufbauen soll. Als Endkundenpreis setzt sich Asus mit 199 US-Dollar ein sportliches Ziel.

Ein »E-Monitor« soll vom Aufbau her Apples iMac ähneln: Der Rechner selbst (ebenfalls Shelton-Plattform) verbirgt sich auf der Rückseite des Displays. Dieses soll 19 bis 21 Zoll groß sein, auch einen TV-Tuner enthalten und unter 500 US-Dollar kosten. Beim »E-TV« schließlich handelt es sich um einen 42-Zoll-LCD-TV, der wie auch der EeePC ein Linux-System enthalten soll. Als Preis peilt Asus hier maximal 200 US-Dollar über dem Preis für vergleichbare LCD-TVs an — nur soll eben noch ein EeePC mit drin stecken.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 30. Januar 2008 17:48
    42" für 200? und ein kleiner PC dabei? Da würd ich das Teil einfach bestellen, ohne auch nur mehr darüber zu wissen als die Displaydiagonale!
  • Takato , 30. Januar 2008 17:53
    WTF? ein 42" LCD-TV für nur 200$? wenn das stimmt, ist der gekauft xD
  • reklips , 30. Januar 2008 17:59
    gemeint sind 200$ aufpreis gegenüber martüblichen preisen, ... da hat wohl jemand nicht alles gelesen :) 

    "Finally, the E-TV will compete in the over 42-inch LCD TV market, but will integrate the Linux-based PC functionality of other Eee PC products. Pricing is to be set to at no greater than US$200 more than TVs in the same class. E-TV is also scheduled to launch in September." Digitimes
  • Alle 7 Kommentare anzeigen.
  • tkr , 30. Januar 2008 18:06
    @reklips: Danke für den Hinweis und ein dickes Sorry an alle, die sich schon auf einen E-TV für 200 Euro gefreut haben ... tkr
  • ToXic , 30. Januar 2008 19:23
    Na, da bin ich ja mal gespannt. Hört sich alles nicht schlecht an. Fraglich bleibt jedoch, wie sich die Endprodukte nach so schlagen. 199$ für nen Desktop-PC ist mehr als nur ne sportliche Vorgabe ;) 
  • 3n1gm4 , 31. Januar 2008 07:38
    sicher is das ne extreme vorgabe, aber endlich mal ein hersteller der preispolitik erkennt und versteht...günstige pcs müssen ja nicht billig sein, dieser 200$-PC könnte, so glaub ich ma fast nen echter renner werden (nicht jeder kann ja von uns 1000€++ für nen pc ausgegeben^^)
  • noc , 31. Januar 2008 12:26
    Ich warte auf den EEPC aus der Gerüchteküche zur Jahresmitte oder Ende. Ein EEPC mit 8" oder 10" Touchscreen mit oder ohne XP-Mobile wäre genau das wovon ich träumte.
decisions