Enermax Hoplite vs. LC-Power Titus X • Großes Midi-Case-Special (Teil 2/3)

Unser Testsystem für den Temperatur-Check

Gleiche Hitze für alle

Um alle Tests unseres Roundups vergleichbar zu gestalten, haben wir uns eine möglichst strapazierende Testplattform zusammengestellt, vor allem auch mit dem Hintergedanken, die getesteten Gehäuse dann in der Praxis vor möglicherweise auftretenden Probleme stellen zu können.

Testsystem:

CPUAMD FX62 Dualcore
@3,0 GHz (ca. 140 Watt TDP)
MainboardMSI K9A2 Platinum
RAM2 x 2 GB DDR2 800 Mushkin


Das MSI K9A2 Platinum zählt zu den sehr vollschlanken Vertretern der ATX-Klasse, die das Format auch voll ausnutzen. Das Board hat maximale Abmessungen und dürfte damit so einige Testkandidaten, die mit dem Formfaktor ATX werben, bereits im Bezug auf die Einbautiefe ins Schwitzen bringen. Zudem verfügt das Board über 4 volle PCIe-Steckplätze, was unseren Einbautests sehr entgegen kommt.

Kühler

Wir testen unsere Kandidaten mit dem originalen Boxed-Kühler, einem sehr guten Tower-Kühler und einem gewaltigen Downblower, so dass wir den Airflow für alle möglichen Einsatzfälle gut abschätzen und beurteilen können. Wir haben zunächst alle 3 Kühler im offenen Betrieb bei exakt 22°C Raumtemperatur gemessen, um den jeweiligen Vergleichswert zu ermitteln. Bei den Gehäusebewertungen lassen wir jedoch alle Systeme im Idle laufen, um die Lüftergeräusche der Testkandidaten nicht zu verfälschen oder zu überdecken. Zum Einsatz kommt zudem eine passive Geforce 8400GS als neutrale Testkarte.

Leistungsmäßig gefiel uns vor allem der ca. 35 Euro teure Ice Matrix 400, der sich leistungsmäßig etwas unterhalb eines Scythe Mugen Rev. 2 einordnet, dafür aber wesentlich einfacher zu montieren ist. Interessant ist dabei auch, dass der Ice Matrix 400 selbst auf AM2/3-Systemen senkrecht angeordnet ist und somit nicht nach oben, sondern nach hinten bläst. Es wird in etwa das Level eines Xigmatek Achilles erreicht, wobei der Lüfter bei voller Umdrehungszahl sehr dominant wird. Der Fiend Shark krankt unter dem Problem (fast) aller Downblower und erreicht trotz höherem Gewicht die Leistung nicht annähernd. Er liegt leistungsmäßig etwas über einem BigType 120 von Thermaltake. Für CPUs bis 125 Watt kein Problem, mehr sollte man auch auf Grund des nicht sonderlich dezent arbeitenden Lüfters jedoch nicht ins Auge fassen, das wird vor allem beim OC am Ende zu laut.

Deepcool Ice Matrix 400

Verbauter Lüfter1 x 120 mm, PWM
Kühlertyp/Ausführung
Tower, steht vertikal
Heatpipes4 x 6 mm, Kupfer
Lamellenabstandca. 2 mm, Aluminium
Sockelunterstützung (AMD/Intel)AM2 bis AM3+, 775, 1155, 1156, 1366
Maße (Breite x Tiefe x Höhe)
135 x 74 x 160 mm
Gewicht
678 g mit Lüfter
Haltemechanismus
Verschraubung (bei Intel keine Push-Pins!)
Schalldruck (offenes System)
40,3 dB(A) bei 100%
32,4 dB(A) bei 50%
20,1 dB(A) bei 25%
 Straßenpreisca. 30-35 Euro

   

Deepcool Fiend Shark

Verbauter Lüfter1 x 140 mm, PWM
Kühlertyp/Ausführung
Downblower. liegend
Heatpipes6 x 6 mm, Kupfer
Lamellenabstandca. 2 mm, Aluminium
Sockelunterstützung (AMD/Intel)AM2 bis AM3+, 775, 1155, 1156, 1366
Maße (Breite x Tiefe x Höhe)
156 x 157 x 131 mm,
Gewicht
802 g mit Lüfter
Haltemechanismus
Verschraubung (bei Intel keine Push-Pins!)
Schalldruck (offenes System)
41,9 dB(A) bei 100%
34,2 dB(A) bei 50%
22,9 dB(A) bei 25%
 Straßenpreisca. Euro 55-60 Euro

  

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
13 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • drno
    Enermax: Sehr optimistisch ausgepreistes, vielseitig nutzbares Multicase mit guter Verarbeitung und Ausstattung.
    LC Power: Durchaus marktgängiges Gameherrencase für LowMoney Kiddies.

    Unser Vorturner hat sich hier wieder große Mühe gegeben und ist hier unser bester Stiftungs Warentester ehrenhalber.
    0
  • FormatC
    Über Messe-Babes kann man hier ja leider schlecht ein Roundup machen.
    Die Kriterien wären jedenfalls glasklar, über die Testmethoden müsste man nachdenken :)

    Bleiben ersatzweise also nur die Blechtrommeln :(
    0
  • benkraft
    ...höre ich da raus, dass DU nächstes Jahr auf die Computex zwecks Hardware-Schau willst? ;)
    0
  • FormatC
    Nö, davon war nie die Rede :D
    0
  • QuFu
    als ich die überschrift im augenwinkel sah, dachte ich als erstes an netzteile. das wäre bestimmt lustig geworden. ^^
    0
  • FormatC
    So schlecht sind die neuen Metatron-Teile gar nicht mehr, es gab auch schon mal andere Leuchtkörper. ;)
    0
  • dochurt@guest
    Mal so am Rande, empfehlt Enermax eigentlich auch ein LEPA G700W für ca. 40€ weniger ??
    0
  • FormatC
    Weiß ich nicht. Man empfahl mir dieses, als nahm ich nicht jenes ;)
    0
  • Stef_mh
    Hm, wenn der Test jetzt einen Tag ehe gekommen wäre, hätt ich ihn interessiert durchgelesen und... Mir trotzdem das Shinobi von BitFenix gekauft :D Natürlich sind die Geschmäcker verschieden, aber diese pure Plastikfront des Titus ist echt grausam und sieht schon billig aus. Und auch das Hoplit sieht für einen Preis von roundabout 80 Euro nicht wirklich hochwertig aus. Sowieso ist der Bereich bei Gehäusen, die unter 80 Euro kosten bzw. in dem Bereich angesidelt sind, ziemlich voll mit echten Schnappern aber auch ziemlich viel Murks.
    0
  • FormatC
    Naja, Bitfenix und hochwertig... Mir reicht das Survivor noch. Military ist nicht jedermans Geschmack, so gesehen hast Du beim Hoplite sicher recht. Nur ist dessen Ausstattung echt top.
    0
  • Panthera@guest
    ... vielleicht nicht mehr ganz aktuell, da es das Gehäuse ja schon längere Zeit gibt,
    aber wie soll bitte der Front-Lüfter irgendeine Leistung bringen können?
    So wie ich das auf dem Foto sehe (und woanders auch schon gelesen habe) ist die
    Rückseite des Frontlüfters nahezu komplett mit dem Festplattenkäfig verbaut...
    und zwar so das ich mir nicht vorstellen kann das da noch irgendwie ein effektiver
    Luftstrom entstehen kann. Damit wäre der Frontlüfter eigentlich nur noch ein kleines
    optisches Extra und ohne eine ordentliche Lüftung auf der Seite wäre das Gehäuse
    mit Sicherheit unterversorgt.
    Check it ... Test it ... Report it ;)
    0
  • FormatC
    Der Frontlüfter kühlt in zum Einen die HDDs, der Käfig ist ja nicht völlig massiv. Ein Großteil der Luft geht jedoch unter und über dem Käfig vorbei, da ist wirklich genügend Platz. Von der Front kommt in der Summe also genug Druck. Falls man eine sehr lange Karte einbaut, kommt über diesen erzwungenen Umweg sogar noch Kaltluft bis zur CPU. So dumm ist das gar nicht, denn normalerweise schneiden lange Karten den oberen Teil von der Frischluft ab. Bei Towerkühlern hilt da auch kein Seitenwandlüfter. ;)
    0
  • Panthera2@guest
    Danke für die schnelle Antwort...
    Erstmal zur Klarstellung (hab ich zuerst vergessen)... Ich rede über den
    Enermax Hoplite!
    Dann...
    Ich habe mir noch einmal die Bilder genau angesehen und kann nur dabei
    bleiben was ich gesagt habe... Der HDD-Käfig verhindert jeden effektiven
    Luftstrom. Klar geht der Großteil der Luft über oder unter dem Käfig vorbei
    (Ich weiß aber nicht wirklich wo... die Dockingstation und die 3,5" + 5,25"
    Halterungen sind nahezu durchgehend von unten bis oben und versperren
    doch jeden Weg...?), diese Mini-Löcher im Käfig lassen dem Luftstrom doch
    keine andere Wahl... :(
    Damit werden vielleicht die Dockingstation und die 5,25" Geräte ganz gut
    gekühlt, aber dann wars das auch schon. ...Vielleicht verirrt sich dann noch
    ein bisschen Luft nach hinten zur CPU, wenn nur 1 o. 2 5,25" Geräte
    eingebaut sind, aber das wird nur mehr ein relativ kleiner Prozentsatz der
    ursprünglichen Luftsäule und wesentlich schwächer sein. Damit ist diese
    Konstruktion für mich einfach nicht ausreichend...
    Die Problematik mit langen (Grafik)karten gibt es wie erwähnt ja bei den
    meisten Gehäusen, daher mein Kommentar über einen ordentlichen
    Seitenlüfter... wenn der/die korrekt platziert werden (können), dann kann
    man damit die Lüftung schon recht gut verbessern.
    Die grundsätzlich simpelste Lösung wäre sicher wenn Enermax die Löcher
    im Käfig in einer ordentlichen Größe fabriziert hätte und sie am besten auch
    mit den Löcher im Gehäuse (hinter dem Lüfter) abgestimmt hätte...
    Damit ist das Thema für mich im Prinzip abgehakt und ich leg lieber noch
    ein paar Euro drauf und besorg mir einen Thermaltake Overseer... ;)
    So Long & Have a nice day :)
    0