Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Wellness am PC: Vier Komfort-Monitore von 23" bis 30" im Vergleich

Wellness am PC: Vier Komfort-Monitore von 23" bis 30" im Vergleich
Von

Alle reden von Größe, Bildqualität und Reaktionszeit – sicher wichtige Kriterien bei der Monitorauswahl. Aber gerade beim täglichen Büroeinsatz darf das Thema Ergonomie nicht zu kurz kommen.

Bei unseren Monitor-Roundups versuchen wir stets, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Mal ist es die Display-Diagonale, dann wieder der Einsatzbereich, etwa Spiele oder Büro. In diesem Test haben wir uns einen Parameter rausgesucht, der bei der Monitorauswahl oft vernachlässigt wird: die Ergonomie. Denn was nützt die beste Bildqualität, wenn nach einem langen Arbeitstag der Nacken schmerzt oder man beim Arbeiten ständig von Reflexionen gestört wird? Hinzu kommt, dass für so manche Aufgabe ein Monitor mit einer besonders hohen Anzeigefläche von Vorteil ist. Dem zuwider läuft der Trend zu den breitformatigen Seitenverhältnissen 16:10 und – noch stärker – 16:9. Abhilfe kann hier die Portrait- oder Pivotfunktion schaffen, die eine Drehung des Displays ins Hochformat erlaubt. Unabhängig von den Komfortmerkmalen trägt die Bildqualität natürlich ebenfalls zur Ergonomie eines Monitors bei.

Die Bildschirmgröße ist bei diesem Testfeld kein Auswahlkriterium, dennoch gibt es nur einen Ausreißer, und zwar nach oben. Der bisher recht unbekannte koreanische Hersteller Shimian nimmt mit einem 30-Zoll-Monitor mit der recht einfachen Bezeichnung QH300 am Test teil. Die obere Spitzenposition nimmt der 30-Zöller auch beim Preis ein. Knapp 900 Euro klingen angesichts der schieren Größe dennoch nach einem Schnäppchen. Die drei übrigen Testgeräte kommen aus der Riege der bekannten Premium-Hersteller. Fujitsu ist mit dem 23-Zöller P23T-6 FPR 3D mit von der Partie. Der LG Flatron IPS235P-BN misst ebenfalls 23 Zoll. Mit 24 Zoll nur wenig größer ist der Philips 241P4QPYES.

5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • campi , 14. August 2012 11:24
    Beim "LG Flatron IPS235P-BN" hat sich ein Fehler eingeschlichen, das Bild bei "Ausstattung und Lieferumfang" ist das selbe wie das des "Fujitsu P23T-6 FPR 3D"
  • erocdraHXAM@1346963809@guest , 15. August 2012 04:37
    Wie wäre es gewesen den 30Zoll mal mit anderen gleichgroßen zu vergleichen, ggf mit 27" ???, zudem Tests die in dieser kategorie Monitor interessant sein könnten zum beispiel Farbtreue
  • derGhostrider , 15. August 2012 15:06
    Für die Farbtreue wirst Du bei PRAD das Original lesen müssen.
  • Crass Spektakel , 19. August 2012 05:49
    Meine persönliche Überraschung 2012 war der 28 Zoll HannSG 281 für 250 Euro. Ich hatte vorher das zwei Jahre ältere Modell B, aktuell ist Z. Wohlgemerkt, 1920x1200, nicht 1080!!! Das ist exakt der letzte lieferbare Monitor mit 1200 Zeilen und mehr wie 24 Zoll und preiswert noch dazu.

    Modell A und B waren wirklich nicht das gelbe vom Ei. Preiswert, riesig aber matschig und fad. Das Modell Z hingegen bietet eine Bildqualität die sich nicht vor meinem (recht alten) HP2065 verstecken muß.

    Wir haben drei Stück verbaut und alle drei sind etwa genau so gut. Ein Wochenende lang habe ich alle drei Geräte an meinem Heimcomputer betrieben mit einer Auflösung von 3600x1920. Macht wirklich irre gut was her :-)
  • Mr_T , 10. September 2012 16:11
    Ich finde es schlimm genug, dass einem die Hersteller 120 Zeilen weniger (1200->1080) für "mehr Bild" verkaufen wollen und es fast nur noch diese Auflösung für Panerfahrer zu kaufen gibt.
    Jetzt stellen sie diese schmalen Geräte auch noch ganz frech hochkant auf. Als ob man mit 1080 Pixeln in der Breite noch irgendwie arbeiten könnte. Ich arbeite schon seit langer Zeit mit horizontalen und vertikalen 24"ern (1920x1200) und kann aus Erfahrung sagen: Hochkant lässt sich mit einem zweit und dritt-Bildschirm klasse arbeiten... Aber es gibt schon genügend Webseiten, die für 1200Pixel zu breit sind. Ich will erst garnicht wissen wie das bei 120 weniger ausschaut.
    Im Horizontalen Betrieb hab ich auch gerne noch ein wenig Platz für die Menüleisten, vorallem seit Office 2007.
    Also BITTE liebe Hersteller: Ich will kein Kino am Schreibtisch, ich brauch Arbeitsfläche!
    1200 ZEILEN oder mehr!