Facebook kündigt ersten Quartalsbericht an

Seit dem Börsengang des Sozialen Netzwerks Facebook ist der Wert der Aktie gefallen. Alle, die hier investiert haben in der Hoffnung ihr Geld zu vermehren, dürften wenig begeistert über den bisherigen Kursverlauf sein – achtzehn Prozent Kursverlust sind gewiss kein Pappenstiel. Allerdings zeigte sich das Papier in den letzten Wochen konstanter, als noch in den ersten Wochen.

Umso wichtiger ist daher seitens des frisch börsendotierten Unternehmens die Ankündigung, dass noch in diesem Monat mit einem ersten Quartalsbericht zu rechnen ist. Den 26. Juli sollten sich alle Investoren in den Kalender eintragen. Denn dann werden sie etwas genauer nachvollziehen können, wie es um das Unternehmen steht. Auch das zweite Quartal dieses Geschäftsjahres soll in dem Bericht mit berücksichtigt werden.

Glaubt man einigen Analysten, ist mit einem Aufwind zu rechnen. Dieser Optimismus basiert allerdings auf dem Glauben daran, dass das Soziale Netzwerk neue Wege finden wird vor allem durch Mobilfunkzugriffe  mehr Geld zu verdienen. Darauf, ob sich ein langer Atem auszahlen wird, oder ob Investoren lieber abspringen sollten, könnte sich aus den dann veröffentlichten Zahlen ergeben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • sharina
    facebook hat meine email-adresse geändert und nun sind ein haufen mails WEG!!!
    ich hasse zuckerberg!!!
    es braucht wirklich eine ALTERNATIVE, die meine daten als privat respektiert!
    was ist mit diaspora?
    0
  • phil81i
    Chancen auf eine echte Alternative sehe ich eigentlich nur bei Google Plus. Wer kriegt sonst genug Nutzer zusammen um so ein soziales Netzwerk attraktiv zu machen...
    1
  • Bastitheone
    Facebook muss richtig aufpassen... Google+ ist mittlerweile technisch um längen besser und gerade in Sachen Firmenpolitik eindeutig Sympathischer, die haben nicht umsonst derzeit so hohe Zuwachsraten (das sind dann oft Facebook Alternativen-Sucher einschliesslich mir) das könnte zum Selbstläufer werden.
    Mich nervt bei Facebook vor allem das es mit Werbung und Spiele Spam überladen ist und genau das ist ja offensichtlich Facebook's Haupteinnahme Quelle ^^ um die sich alles dreht... Google hat als unternehmen mit der größten Werbeeinnahmen genau richtig eins verstanden.. nervt die Leute nicht mit überflüssiger Werbung, die Leute haben da keine lust drauf/ignorieren das, dadurch das Google in seinen eigen Produkten/Diensten so Werbefrei ist es unter anderem so beliebt...
    0