Acer zeigt ein neues Ferrari-Notebook

Ferrari-Sponsor Acer erweitert seine gleichnamige Notebook-Produktreihe um das Modell 1100. Es basiert auf AMDs Turion-64-X2-CPU, wiegt unter zwei Kilogramm und sieht wie seine Brüder äußerst schnittig aus.

Zielgruppe des Acer Ferrari 1100 sind laut Hersteller »Image-bewusste Profis«. Das sollte man durchaus sein wenn man gewillt ist, für ein Notebook mit Ferraris Cavallino-Rampante-Logo knapp 2000 Euro auszugeben. Dafür erhält man allerdings die gehobene Ausstattung: Acer, seit kurzem offiziell der drittgrößte PC-Hersteller der Welt, hat sich bei der CPU für das AMD-Modell Turion 64 X2 Dual-Core (2,3 GHz) entschieden. Passend dazu kommt die integrierte 3D-Grafikkarte ATI Radeon X1250 zum Einsatz. Vier GByte Arbeitsspeicher, eine 250-GByte-Festplatte sowie ein 12,1-Zoll-WXGA-Display werden in ein Karbonfaser-Gehäuse gepackt, wie es auch bei früheren Acer-Ferrari-Notebooks verwendet wurde. Das tut dem Gewicht gut: Acer legt großen Wert darauf, dass das Pferdchen trotz eines integrierten Super-Multi-DL-DVD-Laufwerks unter zwei Kilo wiegt.

Als Betriebssystem ist die 64-Bit-Version von Windows Vista Ultimate vorinstalliert. Etliche weitere Software-Tools wie ein Launch-Manager sowie Sicherheitsfunktionen wie beispielsweise ein Fingerabdruck-Scanner sollen das tägliche Business-Leben leichter und sicherer machen. Zwei Jahre Garantie sind im unverbindlichen Preis von 1999 Euro enthalten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • also für den preis hätten sie ruhig auch mal das display größer machen können und so noch nen ziffernblock mit dranhängen können
    0
  • Fakt ist, die ersten Ferrari-Laptops von Acer waren auch kleine Ferrari's.
    Die besten Grafikchips waren verbaut und das Display war qualitativ hochstehend.
    Moderne Spiele konnten gezockt werden, ohne Probleme, der Preis war auch dementsprechend hoch.

    Wenn ich die heutigen Ferraris anschaue, sind sie einfach nur noch überteuert!
    Ich meine was will man mit nem XPress 1250 Chipsatz?
    Die Grafikeinheit ist bullshit.

    Die ersten Ferraris hatten schon eine Radeon X700 integriert und heite verbauen Sie noch schlechtere Grafikchips?!? Nein, danke!
    0