Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Super Speed: Acht externe USB-3.0-Festplatten im Test

Super Speed: Acht externe USB-3.0-Festplatten im Test
Von , Achim Roos

2,5 Zoll und 3,5 Zoll: Wir haben 8 externe USB-3.0-Festplatten durch unseren Testparcourcs geschickt und große Geschwindigkeitsunterschiede festgestellt.

Externe Festplatten haben in Zeiten schneller USB-3.0-Sticks ihre Daseinsberechtigung nicht verloren, denn speziell wenn es darum geht, umfangreiche Datenmengen schnell und unkompliziert von einem Ort an einen anderen zu befördern, sind sie den Speicherstiften überlegen. Bei Datenvolumina jenseits der 1 TB muss außerdem nicht mehr zwangsläufig eine 3,5-Zoll-Festplatte herhalten, denn 2,5-Zoll-Laufwerke haben in Sachen Speicherplatz gehörig aufgeholt und bringen es mittlerweile auf bis zu 2 TB Kapazität, die Hälfte dessen, was ihre großen Kollegen aufzunehmen imstande sind.

USB 3.0 hat externen Speichermedien im allgemeinen neuen Schwung verpasst, denn das "Superspeed"-Interface löst die Tempo-Blockade des USB-2.0-Vorgängers, die keine Übertragungsgeschwindigkeit jenseits der 40 MB/s zuließ, unabhängig davon, wie schnell das Speichermedium tatsächlich Daten lesen und schreiben konnte. Doch auch ohne diesen Bremsklotz ist USB 3.0 kein Garant für hohe Transferraten. Genau das zeigte sich im Praxistest, den wir mit einer Auswahl aktueller 2,5-Zoll- und 3,5-Zoll-Festplatten durchgeführt haben. Mit dabei sind die folgenden Laufwerke:

Externe 2,5-Zoll-Laufwerke im Test

  • Extrememory Portable HDD 3.0
  • G-Technology G-Drive Slim
  • LaCie Porsche Design Mobile Drive P'9220
  • LaCie Porsche Design Mobile Drive P'9223
  • Toshiba STOR.E SLIM
  • WD My Passport for Mac

Externe 3,5-Zoll-Laufwerke im Test

  • LaCie Porsche Design Mobile Drive P'9233
  • Toshiba STOR.E CANVIO DESKTOP

  

3 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Harry_zz , 23. Januar 2013 10:04
    Finde den Test nicht wirklich aussagekräftig besser wäre es gewesen sämtlichen Geräten die gleich SSD zu verpassen und dann schauen welches Laufwerk überhaupt die Voraussetzung für genügend Speed hat.
  • VelleX , 23. Januar 2013 13:17
    Das G-Drive Slim scheint es nicht wirklich mit 750GB zu geben. Auf Geizhals.at wird die zwar aufgeführt, aber die Produktnummer 0G02016 gehört zur G-Drive Mobile USB Serie und ist ein USB 2.0 Laufwerk.
    http://www.g-technology.com/products/pdf/datasheets/G-DRIVE-MOBILE%20USB_Datasheet_0212.pdf
    Von Hitachi gibts ja bisher keine 750GB mit 1 Platter.
  • Hellsfoul , 24. Januar 2013 12:04
    Was mir immer fehlt sind die Stromsparmechanismen. Muss ich ein Tool installieren, damit die Featplatte in den Standby fährt. Oder kann ich das einmal einstellen und die Festplatte speichert das. Oder kann ich garnix verstellen und ich muss damit leben, dass die Platte nach 2 Minuten ausgeht. Manche Platten haben auch garkeinen Stromsparmodus...