Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Fazit und Schlussfolgerungen

Festplatten-Zuverlässigkeitsvergleich der wichtigsten Hersteller
Von

Schlussfolgerungen

Der Produzent der sichersten Festplatten ist in diesem Test von Storelab der Hersteller Hitachi. Von den über 200 eingelieferten Platten hatte keine einen Ausfall wegen Fabrikations- oder Konstruktionsfehlern. Alle Defekte wurden durch physische Einwirkungen durch die Benutzer herbeigerufen. Zusammen mit der höchsten Laufzeit und dem besten Verhältnis zwischen Ausfallanteil und Marktanteil kann man Hitachi somit als Sieger des Vergleichs betrachten. Der Marktführer Seagate büßt in der Bewertung vor allem durch die Ausfälle der Serie 7200.11 ein. Die Bewertung der neuen Serie 7200.12 steht noch aus.

Eine vibrationshemmende Befestigung und ausreichende Kühlung beugt vorzeitigen Ausfällen vorEine vibrationshemmende Befestigung und ausreichende Kühlung beugt vorzeitigen Ausfällen vor

Bedeutung dieses Tests für den normalen Heimanwender

Unsere Empfehlung bezieht sich vor allem auf die Hinweise zu mechanischen Beschädigungen und möglichen Ausfälle durch überhöhte Temperaturen. Wer Festplatten der betreffenden Hersteller verbaut, sollte diese Ergebnisse zum Anlass nehmen, um seinen Einbau noch einmal zu überdenken. Das regelmäßige Auslesen der Festplattentemperaturen und eine geeignete Kühlung, das vibrationshemmende Montieren der Datenträger und der allgemeine Umgang mit den mechanischen Festplatten können eine wichtige Grundlage für eine hohe Betriebssicherheit darstellen. Wenn man die "Schwachpunkte" seines Herstellers kennt, sind prophylaktische Maßnahmen sinnvoller, als eine panische Tauschaktion.

Quelle und Grafiken: Storelab.ru

Ihre Reaktion auf diesen Artikel