ATi: Neue FirePro Workstation-Karten am Start

Workstation-Grafikkarten werden selten als Einzelkomponenten erworben. Ein Großteil des Absatzes läuft über Workstation-Komplettsysteme, wobei sich der Kunde bei der Konfiguration dann sein Wunschmodell selber aussucht. Wie AMD bekannt gibt, können Anwender sich nun Dell-Workstations der Precision-Serie mit den neuen Karten zusammenstellen. Zum Start sind bei der Precision R5400, T1500, T3500, T5500 und T7500 Workstations als Option folgende Grafikkarten verfügbar:

  • FirePro V4800 (1 GB GDDR5)
  • FirePro V5800 (1 GB GDDR5)
  • FirePro V7800 (2 GB GDDR5)

Gedulden muss sich der Anwender bei Dell noch auf die kleine V3800 sowie das Highend-Modell FirePro V8800. Die bekommt man derzeit nur zusammen mit der HP Workstation Z800.

Alle Workstation-Grafikkarten der Vx800-Serie unterstützen OpenGL 4.0, OpenCL und DirectX 11. Ferner ist eine Konfiguration mit drei Monitoren möglich, was AMD Eyefinity nennt. FirePro-Karten dieser neuesten Generation basieren je nach Modell auf den 3D-Chips Redwood (RV830), Juniper (RV840) und dem Cypress (RV870). Die Aufpreise zum Grundpreis der Dell Precision-Workstation betragen je nach FirePro-Karte bis zu 950 Euro. HP verlangt für das Highend-Modell V8800 einen Obulus von 1813 Euro.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
12 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Das größte Problem ist leider nicht die Power der Grafikkarten und schon garnicht der Preis. In meinen Augen hat nämlich nVidia zur Zeit dem theoretisch nichts entgegen zu setzen. Die Treiber von ATI sind in meinen Augen aber sowohl im Profi- wie auch im Privatbereich leider immernoch absolute Katastrophe.
    0
  • Der Preis der Quadro-Karten kommt nun mal daher, das die Zusammenarbeit mit Programmen fuer den entsprechenden Einsatzzweck so gut funktioniert, neben dem Support. (Trotzdem scheint ein Teil des Preises eher wegen des Namens "Quadro" zu entstehen, habe ich den Eindruck) Einen guten Support bekommst du noch oben drauf.

    Wie sieht das bei ATI aus? *huestel*

    Die Leistung der ATI-Karten ist garantiert schlechter. Die Fermi stampft die ATIs doch ein...
    0
  • Jo und dann bist aufgewachen. Fermi war nie was Wert und wird es auch nie sein. Und das sage ich als ehemaliger Nvidia Fanboy der genau wegen dem Glump auf ATi umgestiegen ist. Aber bleib in deiner Traumwelt.
    0