Fünferrunde: 46-Zoll-Fernseher mit Full-HD ab 1700 Euro

Im Vorfeld er IFA sind die Preise für LCD-Flachbildfernseher noch einmal kräftig gefallen. 46-Zöller sind schon teilweise unter 1700 € zu haben. Selbst LCD-Diagonalen von 52" (132 cm) werden langsam erschwinglich. Kommen jetzt die Riesenglotzen ins digitale Wohnzimmer?

tv fernseher hd

Hersteller von LCD-Fernsehern drücken erneut auf die Tube und wagen sich in Bereiche vor, die früher eher den Plasma-Modellen vorbehalten waren. Mit dem Wachstum der Diagonale nahmen bislang die Probleme zu. Bei einem Kauf ist deshalb zur Achtsamkeit geraten. Bei Größen jenseits der 46-Zoll-Marke konnten Plasma-TVs eindeutig mit der Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung trumpfen - zumindest wenn das Gerät noch frisch ist.

Bei einem Plasma leuchtet nämlich jeder Bildpunkt einzeln, vergleichbar mit dem Prinzip einer Leuchtdiode. Während der Lebensdauer nutzen sich aber die Plasmazellen augenscheinlicher ab als bei LCDs. Hauptproblem ist das alte 4:3 Bildformat, dass noch häufig ausgestrahlt wird. Um dann ein verzerrungsfreies Bild zu erhalten, werden bei den heute handelsüblichen 16:10 Breitbild-Panels links und rechts die bekannten schwarzen Trauerränder dargestellt. Und hier liegt die Crux: Plasmazellen werden in Bereichen der Trauerränder weniger abgenutzt als im 4:3 Hauptbereich.

Anders hingegen bei LCD-Fernsehern. Das Funktionsprinzip beruht darauf, dass seitlich angebrachte Leuchtstoffröhren einen Hintergrundspiegel ausleuchten. Die einzelnen LCD-Zellen lassen dann das Backlight je nach Ansteuerung durch. Der Einbrenneffekt wie bei Plasma fällt aber beim LCD-Panel weniger dem menschlichen Auge auf. Stattdessen kommt stärker das Nachlassen der Hintergrundbeleuchtung zum Tragen. Dem lässt sich aber technisch einfacher entgegensteuern. Bei großen Bilddiagonalen kämpfen LCD-Bildschirme mehr mit der Homogenität der Ausleuchtung. Eine gleichmäßige Lichtverteilung ist bei der geringen Tiefe von Flachbildschirmen technisch eine Herausforderung.

Last but not least der Stromverbrauch: Hier haben Plasmas eindeutig die schlechteren Karten. Als Faustformel kann man davon ausgehen, dass ein Plasma im Vergleich zu LCD mehr als das doppelte an Strom verbraucht.

Tom’s Hardware testet fünf LCD-Fernseher zwischen 46 und 52 Zoll. Nur ein Gerät ist HD-Ready, während alle anderen Kandidaten Full-HD mit 1920er Auflösung bieten. Im Parcour:

  • Sharp Aquos LC52XD1E
  • Sharp Aquos LC46XD1E
  • Samsung LE46N73BD
  • Sony KDL-46X2000
  • LG 47LB2RF
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
11 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • kiu77
    Plasmas brauchen mehr als das Doppelte an Strom wie LCDs? Woher stammt denn diese Weisheit? Selbst gefühlt?
  • tommit
    Hallo THG!
    Ich frage mich, wieso Ihr nicht die LD1E Serie getestet habt. Laut technischen Daten sollten die eigentlich etwas besser sein als die XD1E, oder?
  • sadx
    Also THG, jetzt bin ich mehr als entäuscht.

    "Als Faustformel kann man davon ausgehen, dass ein Plasma im Vergleich zu LCD mehr als das doppelte an Strom verbraucht."

    Wer hat euch das erzählt? Vielleicht solltet ihr Wikipedia fragen wie ein Plasma überhaupt funktioniert, dann würdet ihr feststellen, dass der Plasma bei hellen Werten doppelt soviel Strom verbraucht wie ein LCD, bei dunklen Werten jedoch kaum. In den Datenblättern sind die max Werte angegeben. Eure "Fastformel" ist ein absolutes Ammenmärchen.

    "Einbrenngefahr"

    Davon hat man geredet als Plasmas noch die Preise von Kleinwagen hatten.

    Zwei Linktipps:
    http://www.plasma-lcd.org
    http://vorort.bund.net/klimaschutz/publikationen/publikationen_72/publikationen_328.htm
    Der letztere ist ein Link zu Stromvergleichswerten, man wird schnell erkennen, ein Plasma verbraucht _minimal_ mehr als ein LCD, ein ausschlagebendes Argument sieht anders aus.

    Ich habe mir nur die erste Seite des Tests durchgelesen, was soll man noch mehr sagen???
  • turbo_stealth
    Hallo!

    Ich bin etwas überrascht das Sie so kurz vor der IFA noch einen Test von LCD TV's veröffentlichen.

    Da es doch eigendlich schon bekannt ist das dort die Nachfolgegeneration der meisten Geräte vorgestellt wird.

    Auf jeden fall ist mir bekannt das dort der Nachfolger für den Sony KDL46X2000 der KDL40X3000/3500 vorgestellt wird was Sony sogar schon auf der Webseite veröffentlicht hat.

    http://www.sony.de/view/ShowPressRelease.action?section=de_DE_Press&pressrelease=1184310555584&site=odw_de_DE

    Bei den anderen Herstellern weiss ich leider nicht bescheid, ich denke die werden aber auch nicht untätig sein.
  • sadx
    Jetzt habe ich doch weiter gelesen

    "Der [Samsung] LE46N73BD ist der einzige Kandidat des Testfeldes, der nur die HD-Ready-Auflösung 1360 x 768 Pixel schafft."

    Ihr hättet natürlich auch einen Samsung der aktuellen M8 Serien Testen können. Neu auf der IFA ist die F8 Reihe. Achja und es sind 1366X768 Pixel...
  • Deep_Inside
    Toller Test THG!

    Könnt ihr vielleicht bitte eure Einstellungen beim Sharp 46XD1E hier rein schreiben?

    Gruß

    Andi
  • Numrollen
    Wie wäre es wenn man eine wirkliche Anzahl an aktuellen Flachbildschirmen getestet wird? Warum wird hier ein Topmodell, dort ein Mittelklassem. genommen? Warum schaut das hier seit geraumer Zeit so aus als würdet ihr euch gerade einmal 10min. für einen Artikel Zeit nehmen?

    WO bleiben die Tests mit 20 aktuellen Zockermäusen, Tastaturen, Pc-Gehäuse(kein Designschrott sondern mit Features die etwas bringen), Lenkräder, Joysticks, CPULüfter, 22-24" Monitoren, Soundkarten, usw. ??? Was bringen mir Tests von 2-3 Geräten wenn über das 10fache angeboten wird ???

    Thumps down THG
  • matzilein
    toll THG. auf der einen seite berichtet ihr über stromspar pc und baut nen solar pc und hier wird nicht mal der stromverbrauch erwähnt...echt entäuschend
  • TheGuezzWho
    "Last but not least der Stromverbrauch: Hier haben Plasmas eindeutig die schlechteren Karten. Als Faustformel kann man davon ausgehen, dass ein Plasma im Vergleich zu LCD mehr als das doppelte an Strom verbraucht."


    Diese information ist mehr als 4 Jahre alt. Inzwischen ist der Strom verbrauch gleich und sogar zu günsten von Plasma. Neue und große LCD panels verbrauchen VIEL MEHR strom als Plasmas. Eine Panasonic 42" plasma in Cinema mode verbraucht um 170watt, und je weniger Bunt die Bilder sind desto weniger es geht sogar runter auf 60 watt. LCD verbrauchen immer Gleich, und diese Große Modelle viel mehr als Plasmas.
  • Webrunner
    ...toller Bericht. Bn selbst Besitzer eines KDL X2000, also der kleine Bruder des 46 Zöllers von Sony.
    Schön wäre es eben wirklich mal wenn man mal so Richtwerte für eine optimale Bildeinstellung von den Spezialisten bekommen würde. Natürlich ist das Bild immer ein persönlich zu entscheidender Eindruck, doch wird immer wieder davon geschrieben, das man mit Feintuning das Bild des Sony´s noch um ein vielfaches im Gegennsatz zu den Standardeinstellungen optimieren kann.
    Hat jemand schon mal so etwas in Zahlenwerten zusammengefasst, vielleicht auch der Initiator dieses Tests?
  • Turner38
    Hallo THG Team und vielen Dank an "sadx". Mir geht es leider genauso, erste Seite gelesen und fest gestellt, dass fundiertes Wissen fehlt. Zudem fehlt mir als Vergleich ein Plasma Display. Bekanntlich machen diese Displays das wesentlich natürlichere und bessere Bild.

    MFG