Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

GTA IV: Episodes from Liberty City

GTA IV: Episodes from Liberty City
Von

1 Spiel, 2 Stories, 15 Grafikkarten und 46 CPUs! Wir haben das Spiel durchgespielt, beeindruckende Screenshots als thematische Fotostrecken zusammengestellt, umfassend gebenchmarkt und natürlich unser gewohnt kritisches Fazit gezogen.

Zugegeben, Grand Theft Auto (GTA)  IV ist nicht mehr ganz neu. Trotzdem wollen wir in diesem Test  noch einmal auf einen aktuellen Ableger dieses Titels eingehen, denn nach näherer Betrachtung ist die unlängst veröffentlichte eigenständige Fortsetzung mehr als nur ein lieblos nachgereichtes Addon. Und wir erinnern uns natürlich mit gewisser Ehrfurcht an GTA IV als extrem CPU-hungriges Spiel, das dazu noch leistungsstärkere Grafikkarten nonchalant zum Nachtisch verspeiste.

Erzählt werden diesmal sogar gleich zwei Stories – beide separat und unabhängig voneinander spielbar zum Preis von einer. Ob die für die Konsolen erhältlichen Downloadinhalte als Zusammenfassung für den PC den Ansprüchen der Spieler gerecht werden können, ob es ein guter Gegenwert zum verlangten Preis ist und wie die technische Entwicklung vielleicht Einfluss auf den Hardwarebedarf genommen hat, das soll vorrangig Gegenstand dieses Tests sein.

Wir haben dieses Mal mit viel Aufwand insgesamt 46 CPUs und 15 Grafikkarten in verschiedenen Leistungsgruppen auf Herz und Nieren gegeneinander getestet, um unseren Lesern einen möglichst guten Vergleichswert für die eigene Hardware zu bieten. So kann man nun bereits im Vorfeld prüfen, ob sich der Einsatz lohnt oder man möglicherweise bereits an der eigenen Hardware scheitert. Eins können wir vorab attestieren: die Engine skaliert nach allen Updates mittlerweile etwas besser über die verschiedenen Leistungsklassen und auch Besitzer von ATI-Karten werden keine negativen Überraschungen mehr erleben. Gespannt? Dann steht einer Lektüre der nächsten Seiten bis zum Fazit nichts mehr im Wege.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel