Samsung mit neuem Einsteiger-Smartphone

Nicht nur nach oben hin wird Samsung sein Angebot ausbauen und vermutlich zur IFA das Galaxy Note 2 präsentieren. Mit dem Galaxy Pocket soll im September ein Smartphone erscheinen, dass sich am untersten Ende der Produktpalette einreiht und äußerst anspruchslose Nutzer überzeugen soll.

Dazu setzt der Hersteller auf ein schon beinahe winziges Display mit einer Bildschirmdiagonale von gerade einmal 2,8“. Dahinter verrichtet ein SoC mit einer Taktgeschwindigkeit von 832 MHz seinen Dienst, der sogar für eine halbwegs erträgliche Geschwindigkeit sorgen könnte. Weniger überzeugen dürfte hingegen die Kamera an der Rückseite, die eine Auflösung von gerade einmal zwei Megapixeln leistet. Als Betriebssystem kommt Googles Android 2.3 aka Gingerbread zum Einsatz.

Das Galaxy Pocket soll noch im September auf den Markt kommen. Ob es zu den Highlights gehören wird, mit denen der Samsung während der IFA beeindrucken will, die vom 31. August bis zum 5. September in Berlin stattfindet, wurde nicht bekannt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
    Dein Kommentar
  • newolo@guest
    "der sogar für eine halbwegs erträgliche Geschwindigkeit sorgen könnte."
    Hallo?, die Prozis im Galaxy Y und Gio sorgen für absolut ausreichende Geschwindigkeit, mit auch nur um 800 Mhz. Bei dem noch kleineren Display reicht es allemal. Es gibt Menschen, die Android nicht zum Zocken nutzen. Oder ging es hier ums Reißen?
    0
  • Bedenker@guest
    Android 2.3 ist eben recht anspruchslos.
    Weil es inzwischen schon sehr alt ist.
    Und auf eine neuere Android-Version kann man bei diesem Gerät sicher noch viele weitere Jahre vergeblich warten.
    0
  • gastgastgast@guest
    "gerade einmal zwei Megapixeln"
    und? Wieviel Megapixel will man denn haben bei ner Smartphone-Optik?
    0