Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Samsung mit unzerbrechlichem Display bei Galaxy Note II

Von - Quelle: MK Business News | B 1 kommentare

Das kommende Flaggschiff setzt beim Display auf einen Vorläufer der flexiblen Panels, nutzt einen Quadcore und eventuell sogar schon Android 5.0


Das Galaxy Note mit seinem riesigen 5,3“ Display war eines der Highlights auf der IFA im letzten Jahr und konnte auch darüber hinaus überzeugen. Mit einem Nachfolger will Samsung versuchen, der Präsentation des Apple iPhone 5 dieShow zu stehlen.

Dazu soll die Größe des Bildschirms weiter steigen, der sich allerdings noch durch eine weitere Eigenschaft auszeichnen soll: Das verbaute Panel soll nicht zerbrechlich sein und wäre damit ein Vorläufer der flexiblen Displays, die sich schon seit einer ganzen Weile in Entwicklung befinden und damit einen ersten Schritt in Richtung Marktreife machen würden. Zudem soll das Gehäuse insgesamt robuster ausfallen, um das Smartphone vor vorzeitigen Ausfällen im Alltag zu schützen.

Noch sehr unkonkret sind die ersten Details zum Innenleben des Smartphones: Vermutlich wird Samsung, wie auch schon beim Galaxy S3, auf einen Quadcore-SoC setzen. Ob dieser aus eigener Herstellung stammt oder von außen zugekauft wird ist indes noch nicht bekannt. Dafür aber könnte das Smartphone bereits die kommende, fünfte Android-Variante nutzen, die unter dem Codenamen Jelly Beans firmiert.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • nocheingast@guest , 21. Juni 2012 14:54
    Ist ja nett, dass das Display nicht zerbricht, aber wenn ich das Teil aus dem 5. Stock werfe ist der Rest auch kaputt, da juckt einen das Display dann herzlich wenig. Man sagt ja, dass Leiterplatten recht spröde sind :-)
Ihre Reaktion auf diesen Artikel