Gaming: "Shadowrun"-Crowd-Funding bringt 1,9 Mio. Dollar

Mit den Erfolgen von Double Fine Adventure und dem Wasteland-Nachfolger hat sich Kickstarter zum neuen Hotspot für die Finanzierung unabhängiger Games gemausert. Nun gibt es eine neue Gaming-bezogene Erfolgsgeschichte, die Fans und (ehemalige) Spieler des klassischen Pen&Paper-basierten Dark-Future-/Cyberpunk-Rollenspiels Shadowrun (der Autor dieses News zählt sich dazu) freuen wird.

Harebrained Schemes hoffte, für Shadowrun Returns insgesamt 400.000 US-Dollar (USD) aufzutun. Allein das Crowd-Funding via Kickstarter spülte aber schon 1.836.447 USD in die Kassen; zusammen mit PayPal-Spenden fuhr Harebrained Schemes insgesamt sogar knapp 1,9 Mio. USD ein.

Shadowrun Returns soll ein Runden-basiertes 2D-Rollenspiel für Windows werden und im Gegensatz zu dem unsäglichen gleichnamigen Shooter von vor ein paar Jahren direkt auf dem klassischen Pen&Paper-RPG und den alten Sega- und SNES-Games aufsetzen. Da mit Jordan Weisman und etlichen anderen Shadowrun-Veteranen Leute an Bord sind, die vor rund 25 Jahren das eigentliche Shadowrun-P&P-RPG entwickelt und in den darauffolgenden Jahrzehnten ausgebaut haben, dürfte sich dieses Game in der Tat eng am Original orientieren.

Da das Crowd-Funding via Kickstarter so überraschend erfolgreich war und etliche Rekorde gebrochen hat, hat Harebrained Schemes nun zusätzlich einen Level-Editor, Linux- und Max-Unterstützung, zusätzliche Sprachen (Deutsch, Französisch, Spanisch), die Integration von Riggern und ihren Dronen und Fahrzeugen sowie die Integration einer zweiten Stadt nach Wahl der Spieler versprochen. Außerdem sollen fünf Prozent der künftigen Erlöse an andere Kickstarter-Projekte gehen.

Laut der Projekt-Webseite soll Shadowrun Returns im Januar 2013 auf den Markt kommen. Wer jetzt noch zum Projekt beitragen will, kann dies via PayPal tun. Die Spenden rangieren von 15 bis 500 USD mit entsprechend steigendem Gegenwert beginnend bei einer DRM-freien digitalen Kopie des Spiels.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Das SHADOWRUN-Game auf dem SNES war RICHTIG gut. In der Richtung hätte gerne mehr kommen können.....
    0
  • wieder ein lichtblick am himmel... mal kein rpg das für 12 jährige mit der aufmerksamkeitsspanne von 10 sekunden entwickelt wird und bei dem man hoffentlich länger als 1 minute hat, bis man seinen charakter zusammengestiefelt hat mit allen perks und fähigkeiten.

    habe zwar den vorgänger nie gespielt aber ich vermisse die baldure's gate zeiten wo ich bereits 2 stunden gezockt habe bevor ich überhaupt das erste mal angefangen habe... oder morrowind bei dem ich die ersten 10 stunden etwa 5 mal neu angefangen habe, weil ich irgendwas doch anders wollte, da die möglichkeiten an kombinationen einfach krank waren... aber das kann man ja der heutigen jugend nicht mehr zumuten...
    0
  • es heißt crowdfunding und nicht crowdsourcing.
    crowdfunding: viele leute beteiligen sich freiwillig an der finanzierung von etwas.
    crowdsourcing: viele leute beteiligen sich freiwillig an der aufkommenden arbeit von etwas. (was man z.b. aus dem opensource bereich kennt, wenn viele einzelne aus aller welt an einem programm zusammen arbeiten.)
    aber das wird hier ja eh nie korrigiert, lieber die fehler und falschaussagen stehen lassen, nicht wahr? =)
    0