Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Nvidia GeForce GTX 660 Ti erst im dritten Quartal

Von , Doug Crowthers - Quelle: VideoCardz | B 10 kommentare

Nvidias GeForce GTX 660 Ti wird sich vermutlich um ein halbes Jahr verzögern

GeForce GTX 660 Ti: Zwei SMX-Einheiten sind abgeschaltetGeForce GTX 660 Ti: Zwei SMX-Einheiten sind abgeschaltet

Mit der GeForce GTX 690, die in der letzten Woche auf den Markt gebracht wurde und der GeForce GTX 670, die für den 10. Mai erwartet wird, hatte man eigentlich auch vermutet, dass die GeForce GTX 660 Ti in Kürze erscheint. Doch Gerüchten zufolge wird diese noch länger auf sich warten lassen, dies deutet Andrew Gibson auf Overclockers.co.uk. Demnach soll die Grafikkarte frühestens in etwa sechs Monaten erscheinen. Von Nvidia gibt dazu bisher noch keine offizielle Stellungnahme.

Die Karte soll den Gerüchten zufolge sechs SMX-Cluster mit 1152 Cuda-Kernen besitzen – nur zwei weniger als die GTX 680 und einer weniger als bei der erwarteten GTX 670. Das soll bei einfacher Genauigkeit für eine Rechenleistung von 2,35 TFLOPS reichen. Der Preis soll bei 249 Dollar liegen. Freuen dürfte das AMD, die erst später mit einem weiteren Konkurrenten der HD-7800-Karten um Kunden buhlen muss.

Die vermuteten Spezifikationen zusammengefasst:

  • Anzahl der Transitoren: 3,5 Milliarden
  • Strukturbreite: 28 nm
  • SMXs: 6
  • CUDA-Kerne: 1152
  • TMUs: 96
  • ROPs: 24
  • GPU Taktfrequenz: 1006 MHz
  • Speicher Taktfrequenz: 1502 MHz
  • Speicher: 1536 MB GDDR5 192-bit
  • Bandbreite: 144 GB/s
  • TDP: 150 W
Kommentarbereich
Alle 10 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Gaensebluemchen , 2. Mai 2012 13:23
    Hallo :) 
    Kommt auf den Endpreis der 670 an (und natürlich deren Leistung), ob AMD sich bezüglich der Verzögerung bei der 660 freuen darf oder nicht.
  • Techniker Freak , 2. Mai 2012 13:29
    Bei der aktuellen Preisgestaltung von Nvidia ist kein Schnäppchen zu erwarten aber die Zeit wird es zeigen.
  • brausekopf , 2. Mai 2012 14:49
    Mit 150W lässt sich von der 660 Ti dann hoffentlich auch eine passiv gekühlte Variante bauen.
  • 213@1338726937@guest , 2. Mai 2012 19:28
    Oh ja, ne passive Variante wäre klasse! Meint ihr es lohnt sich, von meiner 560ti darauf aufzurüsten?
  • Techniker Freak , 2. Mai 2012 19:41
    Kann man erst sagen wenn die Leistungswerte und die Preise bekannt sind. Wenn sie so schnell wie eine GTX570 oder schneller ist, dann kann man drüber nachdenken.
  • Alienking01 , 2. Mai 2012 20:28
    Ich hab ne hd6870 und mein bruder ne hd6950 (560ti liegt ja dazwischen) und ich finde es lohnt sich
    nicht aufzurüsten.

    Ich finde es lohnt sich erst ab einer hd7950 bzw. 670ti.
    (Leistungstechnisch, Stromverbrauch würde ich ignorieren)

    Also ich warte jetzt noch bis Max Payne 3 und schau dann ob ich ne neue GrKa brauch.
  • Gnorgel , 2. Mai 2012 21:36
    Die 670 (915/980 MHz, 1344 CUDA Kerne) dürfte rechnerisch bei Werkseinstellung etwa 10-15% mehr Leistung bringen als eine 7950, wenn man übertakten will vermute ich die 7950 vorne.

    Ich glaube nicht dass es eine 660TI mit den hier gelisteten Spezifikationen geben wird, denn die hätte ja nur ~6% weniger Rechenkraft als eine 670; vielleicht kommt eine 660ti mit ~850MHz oder aber Nvidia hat sich dazu entschieden als direkten Konkurrenten der 7870 keine GK104 Variante zu benutzen sondern den gk106, der im Herbst zu erwarten sein dürfte - was für ein Zufall.
    Bei Nvidia gibt es auch öfter mal dieselbe Produktbezeichnung für Artikel mit verschiedenem Inhalt: zuletzt bei der GT640 vs GT 640 vs GT640 oder davor bei der GTX560ti - die gab es sowohl auf gf110 (gtx580) als auch auf gf114 (gtx560) Basis.
  • QuFu , 3. Mai 2012 09:18
    na toll...

    ich wollte mir demnächst eine neue midrange nvidiakarte kaufen. ich mag nvidia karten... allerdings siehts im 200 euro umfeld ziemlich mau aus. da hat nvidia der 7850 nichts entgegenzusetzen. mal abgesehen von der 560 ti 448c. aber bei aller liebe zu nvidia, die amd karte hat etwas mehr leistung und braucht viel weniger strom.

    und jetzt das wirkliche ärgerniss. nvidia zeigt mit der 680, dass die generation wirklich gelungen ist. ich habe aber keine lust für eine 670 300 euro+ auszugeben, 6 monate zu warten, oder mir eine stromhungrige karte aus der 500er generation zu kaufen.
    möglicherweise bin ich nicht der einzige nvidia-affine mensch, der so denkt. also wenns in 3 monaten keine 660 gibt, dann vermutlich doch lieber amd...
  • klomax , 3. Mai 2012 21:04
    Typisch, mal wieder zu spät. - Musste damals auch schon auf die passende HD 5xxxer ausweichen, weil die Verzögerung seitens Nvidia zu großzügig gewesen ist. :( 
  • Techniker Freak , 3. Mai 2012 21:53
    Es gibt eine Menge Leute denen die 7770 zu lahm ist aber über 200€ wollen sie auch nicht für eine 7850 ausgeben. So lange Nvidia diesen Bereich schleifen lässt muss AMD nicht ernsthaft reagieren.