Nvidia GeForce GTX 760 und 760 Ti: Alter Wein in neuen Schläuchen

Erste Informationen rund um die kommenden Modelle von Nvidias GeForce-GTX-7xx-Serie wurden bereits gestern im Rahmen der Computex in Taiwan öffentlich. Nun werden weitere Details bezüglich der technischen Leistungsfähigkeit der Karten bekannt. Demnach bereit der Hersteller aktuell den Marktstart der GTX 760 und der GTX 760 Ti vor, die für Mittelklasse Systeme gedacht sind.

Dabei geht Nvidia allerdings einen ähnlichen Weg wie AMD bei einigen mobilen Radeon-HD-8000-GPUs und verkauft alten Wein in alten Schläuchen: Wie schon die GTX 770 nichts anderes ist als eine übertaktete GTX 680, greift der Hersteller auch bei der GTX 760 Ti ins Regal vorhandener Komponenten und verbaut die GPU der GTX 670 mit leicht angehobenem Takt. Auch die Anbindung des Speichers ist nun etwas schneller. Bei der GTX 760 ist der Grafikchip GK104 sogar noch beschränkter und verfügt nur über 1344 Shader-Einheiten - die GTX 660 Ti besitzt 1536 Einheiten, allerdings ist die Speicher-Anbindung etwas langsamer.

Auch wenn die Karten nur aufgefrischte Modelle der Vorgänger-Generation sind, die auf architektonische Neuerungen verzichten profitiert der Nutzer immerhin von leichten Verbesserungen, und das wohl konstant bei bleibenden Preisen. Wann die Grafikkarten auf den Markt kommen ist jedoch noch unklar - all zu lang dürfte es aber nicht mehr dauern.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • alterSack66
    "die besitzt 1536 Einheiten" da fehlt glaub was.
    0
  • matthias wellendorf
    Ja da fehlte was. Danke für den Hinweis, ist korrigiert.
    0
  • pescA
    "Bei der GTX 760 ist der Grafikchip GK104 sogar noch beschränkter und verfügt nur über 1344 Shader-Einheiten - die GTX 660 Ti besitzt 1536 Einheiten, allerdings ist die Speicher-Anbindung etwas langsamer."
    Irgendwie seid ihr um eine Spalte verrutscht bzw. wenn die GTX760 (non-TI) wirklich mit 1344 Shadern käme, würde ich mich freuen! Das entspricht einer GTX670.
    Und eine GTX 660 TI mit 1536 Shadern würde ich sofort kaufen, entspricht die Shaderanzahl doch der der GTX680 und nicht den gewönlichen 1344 einer GTX 660 TI...
    0