Geforce 9800 GTX mit vier CPUs getestet

Spezifikationen vom Geforce 9800 GTX

Die Grafikkarte wird über zwei 6-Pin-Stecker mit Strom versorgt. Nvidia gibt die maximale Leistungsaufnahme mit 156 Watt an, das Netzteil sollte 450 Watt (12 V, 24 A) haben. 65 nm Fertigungsprozess, PCI-Express 2.0 und 256-Bit Speicher-Interface sind typisch für den G92-Grafikchip.

Grafikkarten Geforce-9800-GTX

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
125 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Theodor
    "Der Geforce 88000" Seite 11 oben.
    0
  • Impact
    LOL, immernoch gibt es keine GraKa, mit der mann Crysis in hohen Auflösungen ordentlich zocken kann. Müssen wir wahrscheinlich auf Geforce 11800 GTX GX2 warten was? Vieleicht ist dann ja ein Leistungsschub von 30 % drin^^

    Viele Grüße,

    Imp@ct
    0
  • awacs
    Irgend wie vermisse ich die Auswertungen über die verschiedenen CPUs wieviel die ausmachen. oder hab ich des überlesen.
    0
  • Gauder
    Die 9800 GTX lohnt sich imo nur, wenn man ein neues Sytem zusammenstellt. Die 8800 GTX, GTS oder GT zu ersetzen ist eigentlich Unfug. Wenn überhaupt sollte man das machen, wenn man hohe Auflösungen + Qualitätseinstellungen haben möchte.

    @ Imp@ct: Crysis - was ist das? ;)
    Wozu ein Spiel mit so guter Grafik entwickeln, wenn es nicht flüssig läuft - das könnte jede andere Firma auch! Crysis sieht gut aus, ist aber sonst kein besonders tolles Spiel. In ein, zwei Jahren wenn es flüssig läuft, kommt von der Konkurenz sowieso ähnliches Material - das läuft dafür dann von Beginn an flüssig.
    0
  • f1delity
    Ist doch ziemlich egal, was die CPUs machen, die 9800GTX ist einfach nur eine höher getaktete 8800GTS, also ist klar das da kaum mehr Performance durchkommt, bis auf Triple-Sli kann sie ja nicht mehr, da würde ich immernoch eher zur 8800GTX greifen, schneller und günstiger und schon 1.5 Jahre alt und hängt die "neuen" ab, GeForce9 ist und bleibt ein Griff ins Klo.
    0
  • brosi
    @THG

    Habt ihr die Hybrid Power Funktion mal getestet?
    0
  • 3D Mann
    Danke für die 88000 Info ist geändert, die CPU-Score 3D Mark hab ich auf Seite 16 angefügt, auf Seite 17 ist das Gesamtergebnis.

    Nein, nicht getestet, mache keine Mainboard-Tests, muss das mal mit Nvidia absprechen, will auch wissen wie Hybrid Power und Hybrid SLI in der Praxis aussehen :)
    0
  • Denn1s
    Schöner Artikel.

    Von der 9800GTX habe ich ehrlich gesagt auch nicht mehr erwartet. Woher soll die Leistung auch kommen, beim selben Grafikchip. Schnellerer Speicher, höherer GPU-Takt und fertig...

    In dem Artikel ist auch schön zu erkennen, daß die E2xxx in manchen Spielen echt runter kommen. Zum Glück ist das nur selten der Fall. Nichts desto weniger wird mein E2140 bald abgelöst werden müssen, denn ich habe an Crysis gefallen gefunden ;)
    0
  • nforce
    Welcher normale Mensch kauft sich jetzt nach diesem Test noch eine 9800GTX, wenn eine 8800GTS G92 genauso schnell und billiger ist. Das hat NVIDIA echt verbockt.
    0
  • 3D Mann
    Die Karten gibt es schon ab 237 Euro, der GTS 512 kostet im Durchschnitt auch 220 Euro:

    http://www.preissuchmaschine.de/psm_frontend/main.asp?suche=9800+GTX

    GTS 512 durch 9800 GTX ersetzen, wäre wirklich sinnlos. Ich denke mal, Nvidia lässt erst die GTX und dann den 88 GTS 512 auslaufen und ersetzt ihn mit der 9er.

    Was mich stören würde, ist der laute Lüfter, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, die lassen ihn sicher nur höher laufen, weil sie 2200 MHz Speicher takten. Von der Leistungsaufnahme her macht es keinen sinn, der 88 GTS 512 verbraucht genauso viel.
    0
  • klopod
    auch nur 512mb? dann takte ich meine 8800gts mal ein bisschen und schreibe auf sie 9800 GTX yeah
    0
  • Denn1s
    Anonymous sagte:
    auch nur 512mb? dann takte ich meine 8800gts mal ein bisschen und schreibe auf sie 9800 GTX yeah

    Damit sprichst du aus was alle denken (und auch schon gesagt haben :D)
    0
  • Diesel_im_Blut
    Ganz schöner test. Für uns Käufer bietet die 9800GTX wenig Leistungssteigerung. Weniger Verbrauch ist auch was feines, beim Auto würde man das doch feiern! Gleich viele PS, gleiche Beschleunigung etc, weniger Verbrauch.

    Interessant ist auch der CPU Vergleich. Was mir jedoch noch fehlte, ist ein E6600. Einmal mit 2,4 GHz und einmal mit 3,2 GHz. Somit hätte man auch einen guten Vergleich zu, gleich schnell getakteten Quad Core. Man könnte super Vergleichen woc der Quad Vorteile, oder auch schwächen hätte.

    Aber ich will nicht zu viel kritisieren. Der Test ist Klasse. Mich erfreute es ihn lesen zu dürfen
    0
  • derGhostrider
    @3DMann:

    Etwas stört mich schon an dem Test: Das Fazit passt einfach nicht ganz.

    Die neue GTX ist schneller als die 8800GTS => Hier wurde aber eine 8800GTS OC gegen eine nicht übertaktete 8800GTX getestet.
    Klar, bei solch einem Refresh, mehr ist die 9er Serie ja leider nicht, ist nicht viel zu erwarten, aber wenn schon vergleichen, dann doch bitte nicht-OC mit nicht-OC.
    Wer weiß schon, wie demnächst eine 9800GTX OC abschneiden würde.
    Da die GTS OC doch auch recht kräftig zulegen konnte und erst als OC-Variante die alte GTX eingeholt bzw überholt hat, wäre das bei der neuen GTX auch berechtigt. Ist immerhin der gleiche Chip.
    0
  • Techniker Freak
    Sehr Entäuschend, die Karte hätten sie dann lieber auch 8800 GTX nennen können... nicht mal die Speicheranbindung wurde geändert, hätten sie den auf 384 Bit aufgebohrt wäre das Ergebnis mit Sicherheit deutlicher ausgefallen. Die 9800GTX soll doch das neue Flaggschiff bei den Einzelkarten von Nvidia sein...
    Derzeit macht Nvidia den Eindruck auf mich das sie darauf warten das ATI eine Karte die einen wirklichen Leistungssprung macht auf den Markt bringt. Sie erhalten sich die Käufer in dem sie immer wieder neue Funktionen bringen aber wirklich viel mehr Leistung wird wohl erst kommen wenn Druck ausgeübt wird und den kann nur ATI ausüben.
    0
  • kadda67
    Ich warte auf die x000er Serie von Nvidia.
    Warum sagen alle eigentlich Geforece 10000 dazu.
    Die werden glaube ich so heissen: x800gts
    0
  • derGhostrider
    Nunja, zumindest hätte nVidia dann Kosten gespart bei der Namensfindung zukünftiger Graka-Generationen. ;)
    0
  • Ch40s
    f1delityIst doch ziemlich egal, was die CPUs machen, die 9800GTX ist einfach nur eine höher getaktete 8800GTS, also ist klar das da kaum mehr Performance durchkommt, bis auf Triple-Sli kann sie ja nicht mehr, da würde ich immernoch eher zur 8800GTX greifen, schneller und günstiger und schon 1.5 Jahre alt und hängt die "neuen" ab, GeForce9 ist und bleibt ein Griff ins Klo.

    genau so siehts aus!
    0
  • shadowzed
    die 9er reihe ist beschiss, höher getaktete 8er G92 chips!
    Und warum?

    weil ati in single karten immer noch nicht das wasser reichen kann!

    also wenn ich der chef wäre würd ich es genauso machen und kohle sparen :)

    solange ATI/AMD nich schlagkräftig bei denn single highendprodukten ist, können wir noch lange warten das der hersteller eine wirklich bessere graka aus denn taschen packt!

    der wettbewerb schläft leider hier zur zeit -.-
    0
  • Denn1s
    Ist schon seltsam... Die 9600GT hat den G94 bekommen, der aber irgendwie auch nicht mehr kann als der G92. Was ist mit DX10.1? Immernoch nichts... Ich stimme dieser alternativen Bezeichnung zu und finde sie passend(er)...

    Zitat:
    8800 GTS 512 --> 8900 GTS
    8800 GT ---------> 8900 GT
    8800 GS ---------> 8900 GS
    9800 GTX --------> 8900 GTX
    9600 GT ----------> 8700 GT

    Meine Änderung ist fett...
    0