Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Ergebnisse: BioShock Infinite

Nvidia Geforce GTX 760: GK104-basierte Grafikkarte für 240 Euro
Von , Chris Angelini, Gerald Strömer

Wie schon bei Battlefield 3 positioniert sich die Geforce GTX 760 auch bei BioShock Infinite ganz knapp vor der GeForce GTX 660 Ti, der Radeon HD 7950 Boost und der ganz normalen Radeon HD 7950. Auch hier würde wohl der Preis – oder die Mehrwerte – das entscheidende Kriterium sein. Solide 60 fps sind jedenfalls genau das, was wir bei der höchstmöglichen Auflösung des Spiels (1920 x 1080 Pixel) sehen wollen.  

Obwohl die Karten Spitzenwerte von über 80 fps erreichen, interessieren wir uns natürlich deutlich mehr für die Talsohle der Messung, die praktisch immer noch bei – teils deutlich – über 40 fps liegt. Das ist immer noch mehr als schnell genug, um 1080p-Gaming genießen zu können.

Die Varianz zwischen den Frames bleibt für all diese Single-GPU-Karten weiterhin sehr niedrig und es gibt wirklich keine Pacing-Probleme in unseren praktischen Frameraten-Messungen.  

Ihre Reaktion auf diesen Artikel