Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Der Aufbau des Gehäuses: außen

Innere Größe neu definiert: Chieftec Dragon CH08B-B
Von

Das äußere Erscheinungsbild

Betrachten wir zunächst das Gehäuse im Detail. Das Gehäuse ist aus Stahl gefertigt und kommt mit einer Kunststoff-Front daher. Die etwas zerklüfteten Ränder der Oberfläche sind schick, aber als Staubfänger sicher der Schrecken jeder Hausfrau.

Stattliche Erscheinung, ohne plump zu wirken.Stattliche Erscheinung, ohne plump zu wirken.

Auch die versetzte Ansicht offenbart gelungene Proportionen.Auch die versetzte Ansicht offenbart gelungene Proportionen.

Eine abschließbare Seitenwand macht das Gehäuse sogar Ausstellungs- und LAN-tauglich.Eine abschließbare Seitenwand macht das Gehäuse sogar Ausstellungs- und LAN-tauglich.

Das I/O-Panel bietet mit zwei USB-2.0-Anschlüssen, eSATA (nur CH-08) und zwei Klinkenbuchsen leider nur gewohnte Kost. Allerdings sollte man hier zukünftig auf den USB 3.0-Standard setzen, sobald sich der neue Standard etabliert hat.

Leider nur USB 2.0. Leider nur USB 2.0.

Obere Abdeckung im Meshdesign und beidseitige Staubdeponie. Glücklich ist, wer einen weichen Staubwedel besitzt.Obere Abdeckung im Meshdesign und beidseitige Staubdeponie. Glücklich ist, wer einen weichen Staubwedel besitzt.

Das Frontgitter lässt sich (wie das obere Mesh) abnehmen und gibt so den Lüfter frei.Das Frontgitter lässt sich (wie das obere Mesh) abnehmen und gibt so den Lüfter frei.

Die Rückansicht offenbart ebenfalls keine Schwächen. Die Öffnungen für die Wasserkühlung sind optimal positioniert und man erkennt sogar eine ausschraubbare Zwischenplatte, nach deren Entfernen man statt eines normalen sogar ein redundantes Netzteil einbauen könnte. Diese Option und der vorhandene Platz im Inneren lassen das Gehäuse sogar für einfache Server geeignet erscheinen. Wir halten diese Lösung für ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal in diesem Preissegment um 100 Euro. Auch wenn sicher die wenigsten Käufer diese Option am Ende nutzen werden.

Auche ein schöner Rücken...Auche ein schöner Rücken...

Die üblichen Gummifüße halten die meisten Vibrationen vom Fußboden fern.Die üblichen Gummifüße halten die meisten Vibrationen vom Fußboden fern.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel