Kurztest: Gigabyte Aivia Neon Air Presenter-Mouse

Mit Hilfe eines Laserpointers und eine Gyroskops lässt sich dieser Nager drahtlos und abseits von festen Oberflächen auch als Luftikus recht brauchbar für Präsentationen (und mehr) punktgenau einsetzen. Neu ist das Prinzip nicht, aber die Umsetzung schon.

Die Schwachstellen der früher getesteten oder im Redaktionsalltag eingesetzten Präsentations-Mäuse wie unhandliche Ladekabel, Docking-Stationen oder ständig leere Batterien versucht Gigabyte bei der Aivia Neon mit einer einfachen, aber recht praktischen Lösung zu umgehen: der Mini-USB-Stick für die Funkverbindung trägt gleichzeitig die Kontakte für die Aufladung:

Die mit dem Red Dot Award für ihr innovatives Design ausgezeichnete Air-Mouse ist noch zu neu, um bereits in den üblichen Preissuchmaschinen gelistet zu sein, wird aber in Kürze auch den europäischen Markt erreichen. Deshalb sehe ich diesen Test auch eher als Preview; schließlich habe ich habe diese Maus für den Eigenbedarf im Juli selbst aus Taiwan mitgebracht und nunmehr auch fast 2 Monate im Alltag getestet. Eigentlich hatte ich dieses Teil als reine Notebookergänzung für den einen oder anderen Vortrag gedacht, da mein Laserpointer immer genau dann saftlos war, wenn ich ihn am dringendsten brauchte. Aber auch auf dem heimischen Sofa am HTPC lässt sich das Teil wirklich sinnvoll einsetzen, da die glänzende, weiße Lackoberfläche meines Couchtisches ein für Mäuse sehr unwirtliches Territorium ist und ich auf das Kacheldesign von W8 samt Gestensteuerung mit Kamera aktuell gern noch eine Weile verzichten möchte.

Gigabyte Aivio Neon Air Mouse

Bevor ich jedoch zur Bildergalerie und dem praktischen Teil der Übung komme, gibt es wie üblich erst einmal die nackten Fakten zum Nachlesen:

Technische Daten
Bezeichnung
Gigabyte Aivia Neon Air Presenter Mouse
Anbindung
USB Mini-Stick  (2.4 GHz Funkmaus)
Maximale Reichweite 10-15 Meter
Abtastung
Laser-Sensor mit max. 1200 DPI
Mausrad
4-Wege-Standard, mit Feedback
Zusatztasten
4 (davon eine seitlich links)
Abmessungen105 mm (Länge) x 57 mm (Breite) x  37 mm (Höhe)
Gewicht
107 g
Lieferumfang
Maus, USB-Stick, Tasche
Aivia Neon Software
Betriebssysteme
Windows XP (x86),  Vista, Win 7, Win 8 (x86 und x64)
ZertifikateCE, FCC, BSMI, NCC
Garantie2 Jahre
UVP
ca. 119 USD
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • aconst
    Das Konzept finde ich auch sehr gut. Leider ist die Maus noch nicht erhältlich in Deutschland.
    0
  • FormatC
    Ab nächste Woche, z.B. bei Alternate & Co :)
    0
  • Tesetilaro
    LASER RADATION... ob dort das eine I fehlt? :P
    1
  • FormatC
    Ja, das muss im Zubehörhandel aufpreispflichtig nachgekauft werden. Deswegen habe ich das Label ja auch wieder draufgeklebt, denn ich fand es spannend ;)
    0
  • Tesetilaro
    Anonymous sagte:
    Ja, das muss im Zubehörhandel aufpreispflichtig nachgekauft werden. Deswegen habe ich das Label ja auch wieder draufgeklebt, denn ich fand es spannend ;)


    ich glaube die wollten nur das Geschmacksmuster von Apple auf "I" irgendwas nicht verletzen :P
    0
  • FormatC
    Naja, Radiation ist in Taiwan sowieso gerade ein Reizwort, da nenne ich dies mal Prävention: http://spon.de/vfy6q
    0