Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Im Test: Gigabyte GTX 680 OC Windforce 3X - Kühler, leiser, besser?

Im Test: Gigabyte GTX 680 OC Windforce 3X - Kühler, leiser, besser?
Von

Mit der GTX 680 OC Windforce 3X als reine Boardpartner-Lösung möchte sich Gigabyte nicht nur deutlich von der Armada der Referenz-Karten absetzen, sondern auch im Klub der verbesserten Karten kräftig punkten. Ob und wie das gelungen ist, lesen Sie jetzt.

Mit der GTX 680 OC Windforce 3X als reine Boardpartner-Lösung möchte sich Gigabyte nicht nur deutlich von der Armada der Referenz-Karten absetzen, sondern auch im Klub der verbesserten Karten kräftig punkten. Ob und wie das gelungen ist, lesen Sie jetzt.

Quasi als VGA-Osterei haben wir für heute den Testbericht zur GTX 680 OC Windforce 3X von Gigabyte ins Nest gelegt, wobei wir nach dem Test der HD 7870 mit dem gleichen Kühler natürlich gespannt waren, mit welchem Endergebnis diese neue Karte aus dem Ring steigen wird.Neben den Benchmarks mit dem direkten Vergleich zur Referenzkarte und den leistungsmäßig vergleichbaren Karten mit AMD-Chip, haben wir uns natürlich auch mit der Übertaktung, den Verbräuchen und der Lautstärke beschäftigt, denn die Referenz-Karten hatten wir ja bereits ausgiebig getestet (Launchartikel, Nachbetrachtung).Ob die Karte nun am Ende die hoch gesteckten Erwartungen wirklich erfüllen kann, oder ob es vielleicht sogar zu ähnlichen Problemen mit der Lüftersteuerung kommt wie  bei der HD 7870, das wollen wir nun auf den nächsten Seiten klären. Eines jedoch muss man der Karte wirklich lassen: als 2-Slot-Lösung lädt sich durchaus auch zu einem SLI-Gespann ein. Obwohl man dies ohne Monitorwand in Anbetracht der brutalen Leistung sicher kaum benötigen wird.

Alle 67 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Brat , 6. April 2012 16:09
    1.seite in der tabelle: gainward = gigabyte, vorletzte seite im letzten satz muss nämlich eins weiter vor ;) 
  • FormatC , 6. April 2012 16:57
    Fixed :) 
  • witzlassnach@guest , 6. April 2012 18:06
    Wenn man schon nichts großartiges zu bemängeln hat, dann geilt sich der Tester schon an einer kaum zu hörenden Lautstärke auf - Nicht schlecht ^^

    Dat Teil wird vermutlich weggehen wie warme Semmeln, garantiert und das ohne Tom sein Hammer !!!!!
  • 7664stefan , 6. April 2012 18:11
    Lehrreicher Test. Vielen Dank für die Osterlektüre. :D 
    Gehen wir mal ruhig davonaus, das die KUHler a la Phantom oder DCII den Referenztakt im Stresstest unter 70 Grad schaffen werden. Das ist dann im Sommer bei anderen Umgebungstemperaturen wichtig. Ich gehe mal davon aus, dass das Referenzdesign auch mit manueller Lüfterkurve Probleme bereiten wird.
    Der Lapsus mit den min. 40% Lüfter im Idle ist wirklich bekloppt. Da ist wohl ein Bios-Update (über)fällig. ;)  Ansonsten steht der Mehrpreis sicher in keiner sinnvollen Relation zu den Vorteilen der Karte und sie wird garantiert - mit oder ohne Hammer - ein 1a Ladenhüter.
  • HwLuxxNaennon@guest , 6. April 2012 18:11
    der Windforce ist schon immer zu laut, egal wo er drauf war/ist, also ist eher dein Kommentar @ witzlassnach fragwürdig
  • witzlassnach@guest , 6. April 2012 18:46
    Hättest Du wohl gerne ^^ Ich nutze selber eine GB mit Windforce und verbaue auch nur diese, bislang hat sich noch keiner über eine zu laute GK von denen Beschwert, ganz im Gegenteil, die meisten waren erstaunt das die Karten sooooooooooo Leise sind ;) 
  • FormatC , 6. April 2012 18:56
    Laute 40% im Idle, nur um auf 27°C runter zu kühlen, ist schlichtweg gaga, vor allem wenn man weiß, dass dazu beim Windforce X3 sogar 25% reichen. Wer das nicht hört, der sollte zum HNO-Arzt gehen oder ersatzweise mal Wattestäbchen probieren :D 

    O-Ton Gigabyte: "I will once again propose internally about the fan speed, if anything change, I will let you know ASAP"

    Die wissen selbst, dass das zu laut ist, aber in Asien spielt die Lautstärke nur eine untergeordnete Rolle. Für die ist Europa ein kleiner Fliegenschiss. Nur mal am Rande: ich bin nicht der Einzige, der diese Lüfterrestriktion Kacke findet. Um die 30% hätte man locker freigeben können. Nur wenn sich keiner meldet, dann bauen die das in 100 Jahren noch so. Die Kritik ist durchaus berechtigt, denn die Kurve ist absoluter Nonsens. je mehr man sich drüber beschwert, umso eher machen die mal was.

    Ich bin hier nicht als Marketing-Onkel beschäftigt. Kritik sollte durchaus auch zum Tagesgeschäft gehören dürfen. Und: die Phantom ist im Idle fast 4 dB(A) leiser. Was die Windforce mit einer vernünftigen Regelkurve übrigens als 2-Slot-Karte auch schaffen würde, wenn... Und genau da setzt die Kritik auch im Detail an. Ich habs ja sogar extern nachgeregelt.
  • 7664stefan , 6. April 2012 21:47
    Es sind genau solche Testergebnisse, die einem breiten Käuferpublikum zur Verfügung gestellt werden, und dann die Hersteller zum Nachdenken anregen. Feedbacks von Otto-Normaluser (das sehe ich gerade bei EVGA) werden ehr belächelt und schnell abgetan.
    EVGA gesteht immerhin ein, dass die Auto-Fancurve definiert wurde, um die 680 silent zu halten. Man kann's ja auch nicht allen recht machen. ;) 
  • gesti12@guest , 7. April 2012 00:28
    Da das Lautstärkempfinden subjektiv ist, ist es müßig, hier darüber zu diskutieren, was laut und was leise ist. Mir selbst wären allerdings die gut 2000rpm im Idle-Betrieb definitiv zu laut.
    Ich finde es richtig, die vermurkste Lüftersteuerung zu erwähnen, da mit dem Kühler auch eine deutlich geringere Lautstärke möglich gewesen wäre. Ebenso wichtig ist es, darauf hinzuweisen, dass an der Mindestdrehzahl nicht zu rütteln ist, denn bei vielen Karten kann man ja mit MSI Afterburner und Co. noch nachbessern, wenn's der Hersteller mal wieder allzu gut gemeint hat. ;) 
  • oXe , 7. April 2012 12:00
    @Igor
    Tausche mein Osternest gegen deins :) 
  • FormatC , 7. April 2012 16:24
    Osternest ist privat, Karte leider nicht :( 

    Aber ich habe auch eine ;) 
  • HarryHole@guest , 7. April 2012 17:32
    Es tut absolut weh, hier so manchen Kommentar lesen zu müssen. Hatte selbst hier für ein paar Wochen eine 7970 mit eben diesem Windforce 3. Auch ich musste feststellen, dass der Lüfter im Idle viel zu schnell dreht. Jedoch konnte ich bei der AMD Karte die Lüfterdrehzahl per MSI Afterburner auf 10% runterregeln. Danach war die Karte tatsächlich unhörbar leise. Bei 40°C im geschlossenen Gehäuse.
    Läuft der Windforce 3 jedoch mit knapp über 50%, dann ist er definitiv auch aus einem geschlossen Gehäuse sehr deutlich hörbar (von leise möchte ich nicht mehr sprechen).
    Zur besseren Vergleichbarkeit: Mein Gehäuse ist ein Lian Li PC-B25FB (Gehäuselüfter auf 5V).

    Habe nun die MSI R7970 Lightning bestellt, da ich sie für 505€ bestellen konnte. Bleibt nur zu hoffen, dass sie bald geliefert wird. Bin mal gespannt, ob der Hersteller es geschafft hat, durch ein verändertes Kartenlayout mehr aus dem 7970 Chip herauszuholen.
  • FormatC , 7. April 2012 18:07
    Hmm, wenn Dir der X3 zu laut ist, wirst Du den TwinFrozr hassen lernen. Ich habe die komplette Palette von 560 Ti, 570, 580 Lightning, 7950, 7970 hier im Labor. Das PCB ist ok, die Karte ist stabil, aber lauter.
  • HarryHole@guest , 7. April 2012 18:16
    Schade..., also der Umstand, dass ich mit dem TwinFrozr wohl keine Verbesserung erfahren werde.

    Aber eventuell hat MSI ja mit dem eigenen Platinenlayout etwas erreicht. Als Kühler kann ich mir ja immer noch das hier drauf schnallen:

    Accelero Xtreme 7970
    http://www.arctic.ac/de/p/detail/index/sArticle/502/sCategory/2167

    Der sollte dann doch wohl leiser sein?
  • 7664stefan , 7. April 2012 19:41
    Ab Mai gibt es einen Accelero Extreme III für die 680, der aber nicht auf das Referenzdesign passt. Das Ding hat einen stolzen Preis. Man sollte also vorher gut überlegen, welche GTX 680 man sich kauft. ;) 

    http://www.arctic.ac/de/p/detail/index/sArticle/554/sCategory/2167
  • HarryHole@guest , 7. April 2012 21:40
    Die hier getestete Gigabyte Karte ist meiner Meinung nach die erste 680, auf die dieser Kühler passen sollte.
  • Faboan , 9. April 2012 05:57
    evga soll sich mal ran halten
  • peatches@guest , 9. April 2012 22:53
    Ist es nicht möglich da einfach nen Vorwiderstand vor zu schalten. Also bei meiner 560ti twinfrozr kann man den Stecker vom Lüfterkabel vom PCB trennen. Vorrausgesetzt sie regelt dann nicht auf 40% nach sollte das ne sehr billige Lösung sein denn die volle Drehzahl wird ja scheinbar nicht gebraucht.
  • avatar_87 , 10. April 2012 01:42
    Bezüglich des unnötig lauten Lüfters. Die Karte ist eben für den amerikanischen Markt bestimmt. Harley-Fans beschweren sich schließlich auch nicht über den lauten Motor :D . Anders kann man das nicht erklären.
  • FFF47@guest , 11. April 2012 23:05
    Um Drehzahlen unter 40% zu erreichen, muss die FW modifiziert werden und die Untergrenze abgesenkt werden. Dann klappt das runter Regeln auch mit SW.
Alle Kommentare anzeigen