Kühlende Gladiatoren von OCZ

Zwei CPU-Kühler bringt OCZ auf den Markt: Mit dem »Gladiator« ein günstiges Modell und mit dem »Gladiator Max« eine etwas teurere Variante für Enthusiasten.

In zwei Größen soll der neue OCZ-Kühler in Kürze auf den Markt kommen. Das kleinere Modell verfügt über einen 92-Millimeter-Lüfter, ist 63,17 x 92 x 140,2 Millimeter (L/B/H) groß und 580 Gramm schwer. Mit 1200 bis 2800 Umdrehungen arbeitet der 4-Pin-PWM-Lüfter. Unterstützt werden laut OCZ alle gängigen und auch die neuesten Sockel.

OCZ GladiatorOCZ Gladiator
Der große Bruder Gladiator Max ist mit 63 x 120 x 165 Millimetern (L/B/H) deutlich größer und wiegt etwa 780 Gramm. Anders als OCZs Vendetta-Modelle verfügt der Maximal-Gladiator über vier Heatpipes. Der Lüfter ist 120 Millimeter groß und dreht mit 800 bis 1200 Umdrehungen pro Minute. Zwischen 19 und 27 dbA liegt die Lautstärke. Kompatibilität verspricht OCZ für alle üblichen Oberklasse-CPUs (Sockel 775/AM2), auch auf frühere Sockel soll sich Gladiator Max montieren lassen.
OCZ Gladiator MaxOCZ Gladiator Max
Über Preise hat sich OCZ noch nicht geäußert, auch bei Preissuchmaschinen tauchen die Gladiatoren noch nicht auf. Zum Vergleich: Die Vendetta-Kühler liegen je nach Modell zwischen 20 und 40 Euro, die Gladiatoren dürften etwas teurer sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
13 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • KatSeiko
    Wenn er sich auf AM2 montieren lässt, lässt er sich ohne Probleme auch auf Sockel 939, 940 und 754 montieren. Die Halterungssysteme sind bei diesen Sockeln gleich.
    0
  • derGhostrider
    Hmmm... Ich sehe keinen Test und keine innovativen Neuerungen (keine prinzipiell neue Kühllösung).
    Also ist das mal wieder eine nicht als solche gekennzeichnete Anzeige oder anders formuliert: Werbung.

    Schade.

    Steht nicht noch immer ein Teil von dem Kühlkörper-Vergleich aus? Nunja, wenn so die Resourcen verteilt werden, dann wundert es ja weniger, daß der Test nicht fertig wird.
    -1
  • freakyboy
    Die zweifelsfrei gut gemeinte Arbeit der Autoren hier muss nicht immer gleich als Werbung abgestempelt werden.
    Ich habe nichts gegen kostenlose Informationen über Neuerscheinungen im Technikbereich.
    Wer diese "Werbung" nicht lesen will, muss es nicht!
    Aber die Autoren geben sich zweifelsohne Mühe mit den Beiträgen und Opfern ihre Zeit fürs Schreiben!
    danke für alle Beiträge!
    mfg..
    *f*
    0