Google Drive könnte nächste Woche starten

Die Gerüchte um einen eigenen Google-Cloud-Speicher hielten sich schon seit einer ganzen Weile. Und mit Google Drive steht auch der Name des Dienstes, der sehr an Dropbox erinnern soll, schon fest.

Nun will Techcrunch von einer undichten Stelle erfahren haben, dass der Cloud-Speicher am kommenden Dienstag oder Mittwoch eingeführt werden soll. Dann sollen dem nutzer 5 GB Speicher kostenlos zur Verfügung stehen. Wer mehr benötigt, muss zahlen: Jedes weitere GB soll 0,25 Dollar im Jahr kosten, für 5 Dollar erhält man einen zusätzlichen Speicherplatz von 20 GB im Jahr.

Google Drive wird über die Adresse drive.google.com erreichbar sein und kann als Anwendung unter Windows, Mac OS, iOS, Linux und natürlich Android installiert werden. TechCrunch hat scheinbar einen für Mac OS fertiggestellten Client bekommen, der scheinbar nur deshalb noch nicht funktioniert, weil der Google-Dienst noch nicht aktiviert ist.

Spannend dürfte die Frage sein, ob Google seine Cloud künftig noch um Editierfunktionen erweitert, z.B. von Google Docs, wie das Microsoft mit seiner Skydrive-Cloud schon vormacht.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Ist immer alles toll und schick, wann kommt der Standard für Mobile Geräte und die Vollumen-Aufhebung die es ermöglicht wirklich aktiv solche Cloud-Dienste zu nutzen? Mit UMTS und max 1-5GB Datenvollumen wird das für keinen mobilen User irgednwann mal interessant, selbst wenn man 100GB geschenkt bekommt als Speicherplatz.
    0