Google Glass könnte für 300 Dollar verkauft werden

Googles Datenbrille, Google Glass genannt, scheint auf einem guten Weg zu sein. Trotz des vergleichsweise hohen Preises von 1500 Dollar für die ausschließlich für Entwickler bestimmte "Explorer Edition" finden sich wohl schon zahlreiche Tester. Und auch das große Publikum muss sich wohl nicht mehr so lange gedulden. Schon länger wird darüber spekuliert, dass die Brille bereits gegen Jahresende in den Handel kommen könnte.

Ein weiterer Hinweis, dass Google Glass nicht mehr soweit weg ist, hat der Hersteller selbst geliefert: Am 22. Juli hatte man in Mountain View verkündet 6,3% der Anteile von Himax Display zu übernehmen, dem Fertiger des in der Brille integrierten Projektors, der allein zwischen 30 und 35 Dollar kosten soll.

Auf der Basis der Kosten für die einzelnen Komponenten schätzt das taiwanesische Topology Research Institute, dass der Endkundenpreis bei zum Marktstart bei 299 Dollar liegen dürfte. Die Vorfreude sollte jedoch verhalten bleiben, denn angeblich werden in diesem Jahr nur 124.000 Exemplare hergestellt. Allerdings handelt es dabei um nicht von Google bestätigte Zahlen, die dementsprechend mit Vorsicht zu genießen sind.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar