Popular Science kürt Google Now zur Innovation des Jahres

Das weltweit größte Wissenschafts- und Technologie-Magazin Popular Science hat Google Now als Innovation des Jahres geehrt. Das Magazin vergibt jedes jahr aus den 100 besten wissenschaftlichen Neuerungen, die im Heft vorgestellt wurden, in elf Kategorien (wie Entertainment, Auto oder Gesundheit) Grand Awards und wählt daraus die Innovation des Jahres. Diese durchaus angesehene Auszeichnung bekam Google jetzt für seine neuen persönlichen Assistenten verliehen.

Das Magazin gibt als Begründung für die Wahl an, dass das mit Android 4.1 eingeführte Google Now nicht mehr darauf angewiesen sei, dass man es zum richtigen Zeitpunkt nach den richtigen Informationen frage, sondern dass die Software einem selbständig das Richtige zum richtigen Zeitpunkt mitteilt. Dabei wird auch gleich ein Seitenhieb in Richtung Apple eingebaut: Im Vergleich dazu seien Sprachschnittstellen wie Siri überholt.

In den letzten Jahren wurden z.B. die Lytro-Lichtfeld-Kamera, ein bewässerungsfreier Pflanzeninkubator für sehr trockene Regionen, ein Stethoskop mit Herzschlag-Analysesoftware oder der erste OLED-Fernseher als Innovation des Jahres ausgezeichnet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • stevez
    ist aber auch eine geniale Erfindung! Jeden Morgen unter der Woche nach dem Aufstehen steht bereits mein Arbeitsweg (Dauer, Verkehr, Wetter) als Info in meinem S3. Ebenfalls wird erkannt, wenn man sich vom Arbeitsgebäude wegbewegt -> selbiges nach Hause. Es wird sehr viel analysiert - was meiner Freundin etwas Angst macht - aber ich bin sehr überzeugt von dieser Software!
    0