HD3870 X2: Doppelte Radeon-Power auf einer Karte

HD3870X2 HD3850Xtreme HD3870 Radeon

Reicht die Power des schnellsten Grafikchips nicht aus, steckt man sich eine zweite Grafikkarte ins System. Die 3D-Last auf mehrere Karten zu verteilen, nennt ATI Crossfire, bei Nvidia ist die Technik unter der Bezeichnung SLI bekannt. Der Versuch, zwei Grafikchips auf einer Platine zu verkaufen, wurde schon mit dem Voodoo, Rage, Geforce 7800 und Radeon 2600 unternommen. Die eigenwilligste Konstruktion führte Nvidia mit dem Geforce 7950 GT durch, als GX2-Variante stecken zwei Platinen aufeinander.

Durchgesetzt haben sich die Karten mit Doppelchip kaum, die häufigste Ursache für Vorurteile sind die Grafiktreiber. Spricht das Spiel nicht auf den Dualmodus an, fehlt die Optimierung und die 3D-Geschwindigkeit geht runter. Das ist auch die größte Hemmschwelle bei zwei Grafikkarten im Crossfire- und SLI-Modus. Entweder ist die Unterstützung bei Spielen gering, bestes Beispiel ist Crysis oder die nächste Chipgeneration hat mehr Leistung fürs gleiche Geld.

Bei ATI könnte das Marketing erst mal aufgehen, der HD2900 XT wird vom Radeon HD3870 abgelöst, der damit zum schnellsten Grafikchip der 3000-Serie wird. Wer bei ATI bleibt, aber mehr 3D-Power will, kann sich nur eine weitere 3870 ins System stecken. Der neue HD3870 X2 vereint zwei 3870-Chips (RV670) auf einer Platine und benötigt dadurch nur einen PCI-Express-Slot. Ob sich die Einzelkarten als Crossfire oder der 3870 X2 durchsetzen, wird der Preis entscheiden, die billigere Lösung gewinnt.

Die Crossfire-Verbindung vom HD3870 X2 bekommt man nicht mit, es ist keine externe Steckbrücke nötig und der Treiber muss nicht gesondert aktiviert werden. Eigentlich narrensicher oder? Dieses Konzept kann schnell zum Nachteil werden, unterstützt ein Spiel die doppelte Grafikpower nicht, sinkt die 3D-Leistung fast immer unter den Speed einer Single-Karte. Bei Crossfire kann man ein 3D-Board deaktivieren und wenigstens die volle Einzel-Performance ausreizen, der HD3870 X2 hat diese Option nicht.

Wie stark sich die Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen Varianten auswirken, wo ihre Schwächen und Stärken liegen, hat Tom’s Hardware in zahlreichen Benchmarks geprüft und getestet. Ein Wandel ist jedenfalls zu spüren, die Optimierungen der Spiele werden besser, mehr 3D-Games reagieren auf doppelte Grafikpower, neue Treiber und Spiele-Patches sind fast jeden Monat verfügbar.

Im Test befindet sich die HD3870 X2 als Referenzboard von ATI. Die Vergleichswerte für Einzel- und Crossfire-Beschleunigung liefert der HD3870 OC-Edition, er ist die ideale Grundlage, um zu sehen wie schnell der HD3870 X2 wirklich ist und wo die Optimierungen der Treiber und Spiele versagen. Als besonderen Bonus gibt es den 3850 Xtreme von PowerColor. Eine leichte Berühmtheit hat die Karte schon erlangt, da der 3850-Chip schon fast auf dem Niveau der 3870 rechnet. Wie viel 3D-Kraft im Radeon HD3850 Xtreme tatsächlich steckt, kann er als Einzel- und Crossfire-Lösung mit aktuellen Benchmarks zeigen. Für den direkten Vergleich gibt es den Geforce 8800 Ultra, das stärkste Singleboard von Nvidia, welches ATI als direkte Konkurrenz zum HD3870 X2 sieht. Natürlich darf die Geforce 8800 GT OC-Edition von MSI nicht fehlen, sie ergänzt die Liste der Testteilnehmer.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
42 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • mpirklbauer
    Bin echt froh das Ati es eindlich wieder geschafft hat Nvidia zu schlagen.
    Hoffe nur mehr auf guten Treiber für Crossfire-X und dann kommen 2 dieser schönen Teile rein!!!
  • raifrago1961
    Ach verdammt, jetzt habe ich die Anschaffung einer neuen Graka schon mehrfach verschoben, weil ständig neue Hammerteile auf den Markt kommen, aber diese X2 hat das warten nicht gelohnt! Wenn jetzt eine 8800GTS/512 X2 kommt sieht die ATI-karte wieder mal alt aus. Und dann kommt auch schon wieder eine ganz neue Generation...Ich neige immer mehr dazu, als "Zwischenlösung" den Preisleistungssieger 8800GT/512 zu kaufen. Oder noch warten???
  • cl1985
    Das mit Crysis (ein klar Nvidia fokussiertes Spiel) habt ihr aber nicht ernst gemeint oder. Von euch wurde auch die sehr wichtige 8x AA & 16 AF nicht getestet. - Dieser Test ist für mich, obwohl ich euch sonst sehr schätze, leider nicht aussagekräftig. Ihr habt da praktisch einen Ferrari mit 50 km/h gefahren und gesagt der Motor prumpt sehr laut, es wäre daher empfehlenswert sich einen FIAT, oder Mazda zu kaufen.
  • mpirklbauer
    also bei computerbase ist der test eindeutig für die 3870x2 augegangen.

    @raifrago1961
    würd mir die GTS G92 kaufen kostet nicht viel mehr und ist sicher noch mal besser ( auf jedenfalls extrem übertaktbar)
  • Kayzah
    Auch sehr schön, dass sich der deutsche THG in seiner Zusammenfassung von der englischen THG Seite unterscheidet XD
  • Vanilla2001
    Zu solchen Tests gehört aber neben den AVG-Frames auch die MIN-Frames. Gerade wenn man auf anderen Seiten liest, dass das Gespann unter gravierenden Einbrüchen der Framerate leidet.Ich finde gerade das ist ein Wert der das Spielerlebnis mit einer Karte massiv beeinflusst.

    Nichts destotrotz finde ich es mehr als schwach, was sich zur Zeit auf dem Grafikkartenmarkt abspielt. Die GTX ist doch jetzt bestimmt schon fast 1,5 Jahre alt und hat keinerlei Probleme mit der brandaktuellsten
    Generation mitzuhalten. Kann mich nicht erinnern dass ein solches Leistungsniveau derart lange gehalten worde. Positiv natürlich dass die G92 Karten sparsamer geworden sind.

    Ich schieb das jetzt einfach mal auf AMD/ATI. Ohne echte Konkurrenz schläft die Entwicklung ein und es gibt nur noch altes Gerümpel zu kaufen.
  • daimonion81
    Hallo, ich meine mich zu erinnern, das das SLI-On-Card Konzept mit dem GeForce 7 Sandwich von Gigabyte stammte, und eben nicht nVidida darauf gekommen ist...
    Des weiteren fehlt in eurer Auflistung der Mehr-GPU-Karten die XGI Volari.

    SLI/Crossfire on Card kann aber doch auch nur die üblichen 30 Prozent Leistungssteigerung bringen, oder nicht? In sofern sollte sich doch auch die Leistung der nVidia, wenn auch bis März verzögert, abschätzen lassen.

    MfG.
  • Diesel_im_Blut
    Habe mir mal mehrere Tests angeschaut. Die Zusammenfassung von der deutschen THG unterscheidet sich von der englischen. Ist schon interessant. Auch meine ich, sind die Testergebnisse unterschiedlich...

    Auf Computerbase wird sich klar für die 3870 X2 ausgesprochen, dort konnten alle ATI Karten durch 8x AA Punkten. Was hier gar nicht getestet wurde. Beim 4x AA Fallen die Ergebnisse aus wie bei THG. Da ist Nvidia im Vorteil.


    So, nun zu meiner Meinung. Schön für ATI das sie wieder im High-End Segment mitreden können, das ganze zu einem Kampfpreis. 400€ sind im Vergleich zur 8800er GTX und Ultra günstig, aber für die meisten immer noch (zu) viel Geld. Natürlich wird sich in diesem Preissegment was tun. Nvidia wird hier mit der GeForce 9 die passende Antwort bringen, hoffentlich auch Preislich!

    Interessanter ist das Segment wo die 8800GT, 8800GS, 3870 und 3850 mitspielen. Hier ist Nvidia Leistungstechnisch immer noch am besten aufgestellt, wobei die 3850 ein genau so gutes Preis- Leistungsverhältnis hat wie die 8800 GT. In diesem Segment gibt es zur Zeit eigentlich keine schlechten Karten, man kann alle bedingungslos empfehlen. Hier entscheidet oft auch der persönliche Geschmack.

    Ich persönlich, würde mir keine ATI mehr zulegen. Ich hatte eine (steht momentan bei Ebay) und bin sehr froh das ich sie gegen eine Nvidia ersetzt habe. Nicht das die ATI Karte schlecht ist, doch in Sachen Treiberunterstützung, oder besser, Treiberfeatures ist Nvidia unschlagbar. Da kann man Einstellungen vornehmen, wo man beim ATI Treiber niemals findet. Gerade wenn man noch Röhrenmonitore einsetzt, weis man die Einstellmöglichkeiten der Nvidia Treiber zu schätzen.
  • Vanilla2001
    Eben genau deswegen, aber das "burnt" klingt nach erheblicher Mehrleistung, was ich bezweifele. Nur bin ich der Meinung dass man Leistungssteigerungen unter 30% nicht wirklich spürt. Und dazu kommt dass die 8800GTX nun nicht mehr ganz taufrisch ist. Von daher hält sich meine Begeisterung in Grenzen.

    Würde gern mal wieder so ein Sprung erleben wie damals mit der Radeon 9700.
  • derGhostrider
    @procarion:

    Hey, bei manchen Spielen ist sie in einer niedrigeren Auflösung schneller, wo eh JEDE aktuelle high-end Karte so schnell ist, daß man keinen Unterschied mehr feststellen kann...

    Man sollte nicht vergessen, daß ein TFT üblicherweise 60Bilder pro Sekunde darstellt.

    Ob Deine Graka nun 90 oder 190 fps berechnet, macht da keinen Unterschied. Es werden nur mehr Bilder wieder verworfen.
    Bei 180fps der Grafikkarte wird nur jedes dritte dargestellt! Nun frage Dich selbst, ob es für irgendwen wichtig ist, daß die Grafikkarte mehr Bilder berechnet, die nicht angezeigt werden...

    Zudem wundert es mich ein wenig, daß ausgerechnet die hochgelobte MSI 8800GTS 512 nicht mit aufgeführt wurde. Die wurde doch hochgelobt, da sie ebenfalls in manchen Auflösungen, besondern den niedrigeren, besser abschneidet als der GTX.

    Und zum Abschluß etwas humorvolles:
    ATI??? Wer ist bitte ATI? Ich kenne nur AMD. ;)
  • Oldgamer
    @ Vanilla2001

    wir haben uns doch damit abgefunden im 2-jahres Rythmus den HW-Krempel bei 1-2-3 meins anzubieten und wieder mindestens einen 1000er auf das Alternate Sparbuch einzuzahlen. Sollte es wirklich mal "taufrisch" werden, dann kannste locker den Riesen mal drei nehmen...

    Es Grüßt,
    Oldgamer
    http://www.normalverkehr.com/
  • Anonymous
    Was ist denn an den ATI Karten jetzt so besonderes dran? Es wurden hier Crossfire gegen nvidia Einzelkarten getestet... macht mal nen Test mit ner 8800 GTS 512 OC SLI gegen die ATI CF Lösungen. Das wäre dann brauchbar.

    @ cl1985:
    Ein Motor _brummt_ ;)
  • veteranos
    Wenn Ati irgendwann im Sommer tatsächlich liefern kannn ist NVidia bestimmt mit einer 9900 GTI Dual Turbo am Markt und kann auch nicht nennenswert liefern, das zeigt jedenfalls die momentane Liefersituation bei den gefragten Karten deutlich.

    AMD entwickelt sich zum ewigen Zweiten. Das tut der Preisentwicklung bei Nvidia oder Intel sicher nicht gut.
  • Vanilla2001
    @Oldgamer

    Da hast du ja recht. Aber ich meine wenn Du dir vor 1,5 Jahren eine 8800 GTX gekauft hast, was gibts denn momentan für brauchbare Upgrades. Nichts. Irgendwann wird der Spieltrieb einfach wieder größer und man hat das Gefühl mal wieder was schnelleres in die Kiste bauen zu wollen.

    Stromverbrauch hin oder her. Ist super wenn man was neues kauft, und es mit der Leistung und dem Verbrauch besser skaliert. Aber wenn man 50Watt weniger bei durchschnittlichen 2h täglichen Gebrauch rechnet macht das nach einem Jahr ~7Euro!? aus. Wow. Also auch nicht wirklich spannend. Finden wir uns damit ab. Es ist langweilig geworden.
  • 3D Mann
    @cl1985
    Crysis ist monentan die Meßlatte für die Shaderperformance, immerhin hat ATI immer getönt, sie sind mit DX10 schneller und das war noch mit der 2x00-Serie. Spiel optmiert für X oder Y, das interessiert mich als Käufer doch überhaupt nicht, bei 400 Euro + 50 Euro Game will ich es flüssig sehen. Braucht sich doch niemand wundern, warum so viele Konsole spielen.

    Zu AA und AF hab ich eine Umfrage gestartet, 4 und 8 war für alle okay. Die wenigsten Spiele sind damit in hohen Auflösungen flüssig. Alle UT3 machen eh kein AA und Crysis naja ein eigenes Thema. Half Life 2 oder CoD 4 würde gehen, nur wie viele Spiele gibt es mit diesen 3D-Engines?

    @Vanilla200 1
    Minimum Frames ist ein Frame, der in den Keller sackt. Daraus kann man keinen Average machen, der aussagekräftig wäre. Es kommt auch auf die Benchmarkstellen an, nehme ich ein Intro in World in Conflict, habe ich sicher einen anderen Minimum-Wert, als wenn ich dauernd die Atombombe im inGame-Benchmark teste. Wenn es Lösungen gibt, klärt mich bitte auf.

    30% merkt man, z.b. 20 fps auf 26 fps, siehe Crysis.

    @iLLa
    war doch gar nicht nötig, im Gesamtergebnis kann der X2 trotz 180 fps in CoD4 die GT und Ultra nicht überholen.
  • greatest
    Mich würde sehr gern eine Stellungnahme der Tester interessieren, warum zwei Tests so unterschiedlich ausfallen können.
    Unabhängig von meinem persönlichen Urteil:
    Hier gibt es nur eine eingeschränkte Empfehlung!
    Computerbase spricht von einem HighEnd-Produkt, der die Ultra deutlich schlagen konnte.
  • Anonymous
    Weshalb man die ATI HD3870X2 mit einer 8800Ultra vergleicht, ist mir irgendwie unklar. Im Prinzip könnte nVidia nun eine Geforce 8800GT-X2 raussbringen, welche mit zwei G92 Chips arbeitet und die ATI dann vermutlich wieder "besiegen" würde. Warum also solch wage Vergleiche?
  • Vanilla2001
    @3D Mann:
    Ich meinte zusätzlich zu den Average Frames auch die Minimum Frames. Was bringt mir wenn die Average Frames mir eine mittelmäßige Framerate sagen dafür aber an einigen Stellen im Spiel die Framerate gegen 0 geht. Das hat mich bei meiner ehamligen X1950 256MB ziemlich genervt. Laut Benchmarks sah das alles gut aus. Der Chip war schnell aber der Speicher zu klein. Dadurch dass immer mal nachgeladen wurde trübt es das allgemeine Erlebnis ganz schön.
    Die Benchmarkfunktion von Crysis bringt die Werte doch von Haus aus schon mit.

    Dass man 30% merkt hatte ich ja gesagt. Aber dann natürlich auch auf das NVIDIA TopModel wenn man schon 1 Jahr mehr Entwicklungszeit investiert hat. :) Die haben doch schlaue Leute, das wird doch wohl noch was werden, oder?
  • 3D Mann
    @greatest
    Test, Fakten, Fazit, wo liegt das Problem? Ich habe keine Ahnung was andere schreiben, ist noch ein freies Land, ich kann gerne auf Fragen antworten, wenn an meinem Artikel etwas unklar ist :)
    "Eingeschränkte Empfehlung" Diese Leistung kann man günstiger mit zwei Einzelkarten schon seit Wochen kaufen. Auch halte ich die nicht deaktivierbare Crossfire-Verbindung für einen Nachteil. Fragt mal Leute mit einer 7950GX2, was ihr größtes Problem ist.

    @tiggy
    den Vergleich hat AMD/ATI gewählt, ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Die GX2 wie du sie beschrieben hast, soll ja kommen.

    @Vanilla2001
    mir ist schon klar, was ein Minimum-Frame ist, nur der ist nicht zuverlässig, er kann überall auftauchen, wenn mal der Sound hängt oder die Festplatte nachlädt. Genau dieser Hänger wird dann einmalig gemessen, das hat keine Aussagekraft. Kannst ja mal vergleichen:

    http://www.tomshardware.com/de/Grafikkarten-Geforce-8800GT-Crysis,testberichte-239868-15.html
  • Anonymous
    Im Gegensatz zu THG ist Computerbase.de UNABHÄNGIG im Test dieser Karte. THG sponsored by Nvidia.