Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Test ZTE Grand X In: Billigheimer oder günstiger Weg in die Mittelklasse?

Test ZTE Grand X In: Billigheimer oder günstiger Weg in die Mittelklasse?
Von

Mit einem leistungsstarken Intel-SoC versucht ZTE Nutzer zu verführen, bei denen das Geld nicht ganz so locker sitzt. Technik hin oder her - die Frage bleibt: Kann das Smartphone als Ganzes überzeugen?

Dass sich chinesische Smartphone-Hersteller nicht mehr hinter ihren etablierten Konkurrenten verstecken müssen und nach größeren Marktanteilen streben, kündigt sich schon länger an. Auch wenn erste Geräte anfänglich hierzulande nur vereinzelt im Handel auftauchten, klopfen etwa Huawei und ZTE nun deutlich lauter an die Tür. Dabei versuchen sie gerade preisbewusstere Nutzer anzusprechen, die sich nicht dem Marken-Hype um einzelne Hersteller ergeben wollen. Eine Strategie, die schon bei dem zuletzt getesteten Huawei Ascend G615 offensichtlich wurde, sondern die auch beim ZTE Grand X In augenscheinlich wird, das für weniger als 225 Euro angeboten wird.

Ohne Ecken und Kanten

Das Grand X In besticht äußerlich nicht gerade mit Außergewöhnlichkeit. Das Design ist schlicht, aber nicht hässlich. Die rundlichen Formen dürften bei der breiten Masse keine negativen Eindrücke hinterlassen. Allerdings wird schon an der Rückseite deutlich, dass der Hersteller knapp kalkuliert. Deren Abdeckung ist aus einem etwas schlicht wirkendem Kunststoff gefertigt. Matt und größtenteils mit einer Riffeloberfläche überzogen, versucht es eine gummierte Oberfläche zu imitieren und verspricht eine gewisse Widerstandsfähigkeit. Unter Druck knarzt die Abdeckung jedoch. Auch die Verwindungssteifigkeit des Smartphones ist nicht sonderlich ausgeprägt. An dieser Stelle muss man ihm allerdings zu Gute halten, dass man nach Entfernen des Deckels neben den Kartenplätzen auch den Akku erreicht.

Unauffällig gibt sich die Gesamtform. Mit einer Länge von 127 mm und einer Breite von 65 mm ist die Oberfläche für ein Smartphone mit einem 4,3" großen Display vergleichsweise kompakt. Die Bauhöhe von 9,9 mm ist zwar keine Bewerbung um eine Spitzenposition, ein Backstein ist das Grand X In aber auch noch nicht, zumal die rundlichen Ecken effektiv zu einer schlankeren Erscheinung beitragen - und dafür sorgen, dass es gut in der Hand liegt. Selbst das Gewicht von 141 g fällt dabei nicht auf.

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

1 Kommentar anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Denken , 20. März 2013 10:20
    Wie sollten Sie auch, es kommt ohnehin alles aus China.