IFA: ZTE bringt Smartphone mit Intel-CPU auf den Markt

Den Markt rund um Prozessoren für Tablets und Smartphones hatte Intel lange verschlafen und das Feld großzügig den ARM-SoCs überlassen. Dies sollte sich jedoch mit dem im vergangenen Jahr vorgestellten Medfield-Prozessor ändern.

Und tatsächlich fand sich neben Orange, Lava und Megafon, die ein entsprechendes Smartphone in Frankreich, Großbritannien, Indien und Russland auf den Markt brachten, mit Lenovo auch ein namhafter Hersteller, der den Prozessor in einem seiner Smartphone verbaut. Das K800 ist allerdings nur für den chinesischen Markt bestimmt. So richtig Bewegung in das Angebot um Smartphones mit einer x86-Architektur kam bisher also noch nicht.

Dies scheint sich nun zu ändern. Mit ZTE umhüllt jetzt einer der weltgrößten Smartphone-Hersteller eine Intel-CPU mit einem passenden Gehäuse: Beim Grand X IN steckt hinter einem 4,3“ großen Display mit einer qHD-Auflösung (960 x 540 Pixel) ein mit 1,6 GHz getakteter Atom Z2460, dem ein 1 GB RAM zur Seite steht.

Das Smartphone soll noch im September oder Oktober auf den Markt kommen.

Mit Motorola findet sich zudem ein weiterer namhafter Hersteller, der in Kürze seine Variante eines Intel-Smartphones vorstellen wird. Am 18. September soll dieses in London präsentiert werden, wobei es sich bisherigen Gerüchten zufolge um eine Modell der RAZR-Baureihe handeln wird, in der der Medfield-Atom untergebracht wird.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar