Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

HD 7970 GHz Edition eiskalt serviert: EKL Peter und die 5-Slot-Kühlung

HD 7970 GHz Edition eiskalt serviert: EKL Peter und die 5-Slot-Kühlung
Von

Was ist, wenn man anpeilt, AMDs neues Flagschiff HD 7970 GHz Edition bei sagenhaften 32 dB(A) noch im Bereich von 75 °C unter Volllast zu kühlen? Geht nicht? Doch, es geht! Aber satte 5-Slots sollte man dafür schon mal einplanen. Wir zeigen, wie es geht.

Cooler Potenzprotz und zwei windige QuirleCooler Potenzprotz und zwei windige Quirle

Der Radi(k)allüfter der aktuellen AMD-Grafikkarten ist eine akustische Pest, die man besser gleich dort bekämpft, wo sie entsteht, nämlich auf der Karte selbst. So hat bereits man nach einigen Testminuten mit dem vorlauten Original schnell alle Zweifel über Bord geworfen, ob man den Umbau überhaupt packt. Pein macht mutig, und am Ende wird man sich lächelnd, glücklich und entspannt zurück lehnen: geht doch.

Heatpipes und LamellenkühlkörperHeatpipes und Lamellenkühlkörper

Der Umbau benötigt eigentlich nur drei Dinge zum Erfolg: die richtigen Teile, 5 freie Slots und ein ordentliches Maß Geduld und Umsicht. Angst haben muss man hingegen nicht, wenn man unseren Hinweisen folgt. Ein Laie könnte zumindest am Handbuch des EKL Peter verzweifeln, aber dafür sind wir ja letztendlich da.

Lamellen statt Lamentieren - der Peter ist ein KaltmacherLamellen statt Lamentieren - der Peter ist ein Kaltmacher

Wir nutzen für unser kleines 5-Slot-Breitenexpriment einen ladenneuen EKL Peter mit Anpassungen (neue Brackets benötigt!) und 2 Noiseblocker BlackSilent Pro, ein Deal, den man als Anwender mit 90-100 Euro finanzierend begleiten muss. Aber es lohnt sich in technischer Hinsicht wirklich, der ökonomische Aspekt soll hier deshalb weniger interessieren.

33 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • 7664stefan , 3. Juli 2012 09:14
    Das finde ich ja mal richtig klasse! Mit den Ergebnissen der aktuellen Referenzkühler bei nVidia und AMD sind viele User nicht zufrieden. Da wächst also in der Tat der Markt für Aftermarket-Lösungen. TH also wieder mal am Zahn der Zeit. :) 
  • saintchab@1341554010@guest , 3. Juli 2012 09:34
    das währe dann aber der puls der zeit. (aktuell)

    der zahn der zeit nagt am alten.

  • klomax , 3. Juli 2012 09:40
    *Germanistik-Mode*

    "wäre" ^^

    Kommt nicht von Wahrheit.

    *Germanistik-Mode*

    ***Klugscheißing-Prozess terminated***:D 
  • FormatC , 3. Juli 2012 09:46
    Ich kann EKL nur raten, das Handbuch aufzupeppen. Ohne Hinweis geht garantiert so manches schief. Die Lüfter sind übrigens echt spitze, dabei noch nicht mal neu. Es gibt mittlerweile bessere, aber für den Preis sind sie immer noch top.
  • 7664stefan , 3. Juli 2012 09:56
    Das 'Handbuch' bei Gelid hat den Namen auch nicht verdient. Da sind die Youtube-Erfahrungen Erfahrener hilfreicher.

  • Evilness , 3. Juli 2012 11:05
    ich zähle im ersten pic bei temps und lautstärke 6 slots, die lüfter ragen doch noch zur hälfte in den 6ten slot oder sieht das nur so aus?
    Naja ansonsten n hübsches teil, nur würds mir zuviel platz brauchen da ich crossfire nutze
  • weißnix@guest , 3. Juli 2012 11:59
    7664stefanDas finde ich ja mal richtig klasse! Mit den Ergebnissen der aktuellen Referenzkühler bei nVidia und AMD sind viele User nicht zufrieden. Da wächst also in der Tat der Markt für Aftermarket-Lösungen. TH also wieder mal am Zahn der Zeit.

    Nun komm mal wieder runter von der Euphorie, es ist nur ein Erfahrungsbericht eines Nutzers mehr nicht -
    Es sind wie immer keine Fakten das dieses so bei jeden Eintritt und mit Verlaub, dass Ref-Design wird wohl kaum aufen Markt kommen und wenn jemand so eine kauft, dann nur für nen WaKü !

    Es gibt schon seit längeren gute Custom_modelle (incl. Übertaktung), sehe keinen Grund da so was zu benutzen und die GHz Version ist eh nur ne Verarsche :D 

    Das ist übrigens mein Zeitgeist ^^
  • h0scHi , 3. Juli 2012 12:25
    Das Teil ist doch schon ewig draußen und auch nicht erst mit der GHz-Version der HD7970 interessant geworden. Nichtsdestotrotz eine gelungene Vorstellung, besser spät als nie. Das mit den leicht zu überdrehenden Gewinden ist mir auch aufgefallen, was bei der Preisklasse echt ärgerlich ist. War ein nettes Spielzeug für zwischendurch, nun hat der Wahnsinn aber neue Dimensionen angenommen und der Peter wurde duch eine WaKü ersetzt ;) 
  • botpp , 3. Juli 2012 12:46
    ich hab auch den Peter seit längerer zeit im Betrieb.. allerdings noch auf ne fermi à 470...
    leistungstechnisch kann man net meckern..ebenso wenig die Lautstärke
    aber die 4-5 Slots muss man dann halt schon schlucken können..
    Das Handbuch ist wirklich unbrauchbar.. wie oben scho erwähnt ist man mit youtube und co. besser bedient.
    ansonsten schöner Test
    man könnte ja als zugabe ja noch senkrecht auf der Lüfterstrebe noch 2 Lüfter draufsetzen und daraus ne Crossfire config basteln à eine normale 2slot 7970 und die zweite 7970 mit dem peter plus 4 Lüfter..
    (alles 'türlich im big tower dann).
    Das wäre wirklich geil :o 
  • avaka , 3. Juli 2012 14:47
    5 bzw. 6 Slots sind m.M.n. einfach zuviel für eine Luftkühlung. Da passt ja nicht einmal mehr ne Soundkarte. Das komplette Gehäuse ist dicht mit Grafikkarte und die Wärme verbleibt restlos! im Case, wenn auch gut verteilt. Ein Wakühler macht bei so einem Tier schlichtweg mehr Sinn. Die Systemkosten mal außen vor ist so ein Ding mit 70€ ja noch leidlich tolerierbar.
    Oder aber...
    Wenn schon 5 Slots breittreten, dann auch nen 120er quer davor und ein DHES-Design für Männer bauen. Das hat noch keiner!
  • Folterknecht@1344249576@guest , 3. Juli 2012 15:15
    Und wer nicht auf die Lüftersteuerung via Software/GraKa-BIOS verzichten möchte, schaut mal in folgenden Link:

    http://www.hardwareluxx.de/community/f136/lueftersteuerung-von-nvidia-grafikkarten-z-b-8800gt-alternativ-nutzen-427618.html
  • FormatC , 3. Juli 2012 15:49
    Bei 5/7 Volt braucht man keine Lüftersteuerung ;) 
  • 7664stefan , 3. Juli 2012 16:11
    Klemmt man halt an die Lüftersteuerung des 600T. Propeller gibt es ja genug und für jeden Geschmack.
  • FormatC , 3. Juli 2012 16:21
    Wenn ich verdrillen und Isolierband lese, bekomme ich immer Schüttelfrost. Wozu gibts Schrumpfschlauch?

    Interessanterweise hat sich einer der Vorposter um die Wärme im Gehäuse gesorgt - die Messungen waren im geschlossenen Gehäuse, sonst machts ja keinen Sinn ;) 
  • 7664stefan , 3. Juli 2012 16:29
    Das klappt im 600T wegen des 200mm Ablüfters im Deckel. In einem Gehäuse mit nur einem 120er im Heck (gar noch mit Dämmung wie in einem kurzlichen Thread im Forum) geht der Schuss wahrscheinlich nach hinten los. :D 
  • FormatC , 3. Juli 2012 18:35
    Mit einem 120er gehts auch noch, ich hatte das Teil auch mal in einem kleineren Gehäuse :) 
  • Lorenz , 3. Juli 2012 18:55
    Danke fuer diesen Bericht. Ich habe ja ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, den Peter fuer eine Crossfire-Loesung zu verwenden. Die mitgelieferte Schiene ist schliesslich fuer den senkrechten Betrieb auch ausgelegt. Hier wird jedoch schnell klar, dass der Kuehlkoerper wohl zu breit ist, um direkt dahinter eine 2te Karte zu packen. Vill. ist ja der Arctic-Kuehler dafuer zu missbrauchen ;) 
  • FormatC , 3. Juli 2012 20:04
    CF/SLI wird arschknapp, das Gespann grillt sich dann von selbst :) 
  • wertzius@guest , 3. Juli 2012 20:40
    Ein Sli/Crossfire System ist mit 140er Lüftern und dem 2 Petern mit senkrechten Lüftern ohne weiteres möglich. Nur richtig silent wird es dann nicht mehr.
  • wertzius@guest , 3. Juli 2012 20:40
    Mir ist es außerdem ein Rätsel warum Tomshardware die Lüfter mit so einem großen Abstand verbaut.
Alle Kommentare anzeigen