Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Fotofunktion liefert nur schwache Bilder

HTC Desire S: Viel Leistung im Business-Dress
Von

Foto-Kamera

Smartphones sind weit weg von klassischen Mobiltelefonen. Sie bieten ein Vielfaches mehr an Nutzungsmöglichkeiten, was die Hersteller auch immer wieder marketingtechnisch inszenieren. Ein Gerät, das im oberen Leistungsbereich der Geräteklasse mitspielen will, benötigt nicht nur eine leistungsfähige Hardware-Ausstattung, sondern muss auch als in der Lage sein die Momente des Lebens festzuhalten. Ohne eine Kamera die mindestens 5 Megapixel liefert, ist da nichts zu machen, wenn man den Versprechungen der Hersteller glaubt.

HTC ergänzt liefert zudem zahlreiche Zusatzoptionen, wie z.B. die Möglichkeit eines Weiß-Abgleichs, den schon der eine oder andere gewünscht haben dürfte, um das Bild besser an die Lichtverhältnisse der Umgebung anpassen zu können. Auch einige nette Effekte liefert der Hersteller mit, wobei der Sinn solcher Spielereien bezweifelt werden darf. Bilder, die man für bestimmte Zwecke aufarbeiten will, sollte man am besten in höchstmöglicher Qualität machen und dann separat am PC bearbeiten. Mit entsprechenden Programmen – selbst kostenlosen wie Gimp – lassen sich hier weit bessere Ergebnisse erzielen.

Dies gilt umso mehr, weil die Bildqualität nicht zu den Stärken des HTC Desire S gehört. Die Fotos sind stark fragmentiert, Farbbereiche, die sich nur um Nuancen unterscheiden, verschwimmen schnell zu einem Brei und die Konturen zwischen einzelnen Farbbereichen geraten durchweg unscharf. Außerdem hat das Objektiv eine kleine Vorliebe für Rottöne. So sieht man dem Bild selbst ohne Vergrößerungen an, dass es aus einer schwachen Digitalkamera kommt.

Schon bei niedrigster Auflösung ist das Bild weder hinsichtlich der Farben noch der Kontraste die WuchtSchon bei niedrigster Auflösung ist das Bild weder hinsichtlich der Farben noch der Kontraste die WuchtWie sehr das Bild vom Tatsächlichen abweicht, zeigt die Vergleichskamera Canon Powershot SX130 ISWie sehr das Bild vom Tatsächlichen abweicht, zeigt die Vergleichskamera Canon Powershot SX130 IS
Das Bild bei vollem Zoom ist für höhere Weihen nicht geschaffenDas Bild bei vollem Zoom ist für höhere Weihen nicht geschaffenDer Zoom der Powershot zeigt die Fehler des Desire-Bildes deutlichDer Zoom der Powershot zeigt die Fehler des Desire-Bildes deutlich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Headyman , 2. Juni 2011 14:06
    Kein Grund zum Meckern?
    Hab ich da was überlesen, oder funktionieren die Datendienste eigentlich nur im WLAN vernünftig (Absturz des Browsers im Mobilfunk)?
  • modena , 2. Juni 2011 19:06
    Ihr seit wohl wirklich Knipser nicht?

    Zoom bei einem Handy wird es ohne ausladendes Objektiv kaum geben.
    Es gibt hier sicher keinen Zoom, sondern nur eine digitale Vergrösserung.
    Das heisst ihr habt in dem Fall höchstens die Qualität des Digitalzooms
    bewertet. ;-)
    Weiterhin dürfte kaum das Objektiv eine Affinität zu Rottönnen haben,
    sondern der automatische Weissabgleich falsch liegen oder die Standard Farbabstimmung etwas ins rötliche tendieren.

    Zusätzlich reitet ihr mir hier etwas zu sehr auf die Spiegelung des Displays rum.
    Es gibt auch kaum ein Foto des Handys in dem Bericht ohne Spiegelungen auf dem Display.
    Wobei es kaum ein Smartphone gibt, dass nicht als Schminkspiegel durchgeht. Inklusive meinem SGS II....


  • ultrashadow , 3. Juni 2011 08:27
    Steh ich grad auf dem Schlauch? 38000 MFLOPs bei Linpack sind doch 38 GFLOPs. Damit würde die 1 GHz schnelle CPU also 38 Ops pro cycle machen... da stimmt doch was nicht (oder ich seh irgendwas falsch...)
  • somebody@guest , 6. Juni 2011 14:32
    Nachdem ich den Test gelesen habe, würde ich meinen es handelt sich um das Desire (classic).

    - schlechte Kamera
    - miese Lautsprecher
    - gutes Gehäuse
    - flottes Handy

    = Desire mit dem Gehäuse vom Wildfire

    Da ist doch nur die GPU neu, oder?
  • modena , 7. Juni 2011 11:17
    Die CPU ist auch 45Nm anstatt 65Nm wie beim Desire gefertigt,
    dürfte also etwas weniger Saft verbrauchen.

    Weiterhin 720p Video, mehr Ram, mehr Rom, Alu Unibody, Gorilla Glas, viel stärkere GPU ebenso 45Nm.

    Und hier wird der Lautsprecher so schlecht auch nicht "gemessen":
    http://www.gsmarena.com/htc_desire_s-review-590p4.php