Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Zwei Platter: Hitachi Travelstar 5K320, 320 GB

Dicke Notebook-Festplatten: Samsung vs. Hitachi
Von , Achim Roos

Die Travelstar 5K320 speichert 320 GB auf zwei Speicherscheiben.

Der Vollständigkeit halber haben wir auch die Travelstar 5K320 in diesen Test mit einbezogen, schließlich handelte unser letzter Artikel über Hitachi Notebook-Laufwerke von der Travelstar 7K200 und der 5K250.

Technische Einzelheiten

Die Travelstar 5K320 basiert – anders als die 5K500 – lediglich auf zwei Plattern. Allerdings verwenden beide Modelle dieselbe PMR-Aufnahme-Technologie (perpendicular magnetic recording – magnetische Senkrechtaufnahme) und ähnliche Speicherdichten, was auch die vergleichbare Leistung erklärt. Die 5K320 gibt es noch in zahlreichen anderen Kapazitätsvarianten wie 320, 250, 160, 120 und 80 GB. Allerdings nutzen nur die Modelle mit 160 GB und 320 GB die gesamte Platterkapazität tatsächlich aus. Alle anderen dienen eigentlich mehr oder minder nur zur Befriedigung der Marktbedürfnisse nach beliebten Kapazitätsgrößen. Alle Travelstar 5K320-Laufwerke verfügen über 8 MB Cache und drehen sich mit 5.400 U/Min.

Performance

Interessanterweise nimmt das Laufwerk mit Zwei-Platter-Aufbau fast genauso viel Leistung auf wie die Drei-Platter-Travelstar 5K500. Allerdings liefert die 5K320 in Sachen Durchsatz und Anwendungen etwas bessere Performance und etwas schnellere Zugriffszeiten (18 ms statt 18,5 ms).

Modell-Varianten

Für die Basis-Travelstar 5K320 bietet Hitachi zudem noch folgende Optionen: Die BDE-Varianten gibt es mit integrierter Hardware-Verschlüsselung, wohingegen die EA-Modelle auf verstärkte Verfügbarkeit (Betrieb rund um die Uhr) ausgelegt sind. Die Travelstar 5K320EA ist außer mit 80 GB in allen Kapazitäten zu haben.

Alle 16 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Morado , 30. Juli 2008 14:58
    Ihr Widersprecht euch mehrfach im Hinblick darauf, ob die Samsung Platte nun 2 oder 3 Platter hat... Also wenn ich nicht dumm bin, dann sollten es bei der Bauhöhe ja 2 sein.
    Des weiteren redet ihr davon, dass die Samsung Platte SATA-150 hat, aber in der Tabelle hat sie dann 300 ...
    Des weiteren gibts ein paar Sätze, da fragt man sich wie gestresst/betrunken/übermüdet der Schreiber war ;-)

    Aber nix für ungut, nur das erste solltet ihr nochmal richtig stellen und vielleicht den Artikel nochmal korrekturlesen ;-)
  • pool1892 , 30. Juli 2008 16:49
    die samsung hat 3 platter auf 9mm.

    ich finde es sehr seltsam, dass nicht erwähnt wird, dass samsung die stoßsicherheit und durchschnittliche betriebsdauer für dieses neue laufwerk mit schlechteren werten angibt als bisher. das ist mit sicherheit höchst relevant, denn eine festplatte kann nur schnell oder langsam sein, wenn sie überhaupt funktioniert. dass man bei dem neuen modell womöglich kapazität zuungunsten der zuverlässigkeit kauft...das gehört berichtet - und nicht nur am rande.
  • Anonymous , 30. Juli 2008 17:21
    Leider nimmt die neue HM500LI auch merklich mehr Leistung auf als ein Laufwerk mit 7.200 U/Min und liegt damit ? trotz des Zwei-Platter-Aufbaus ? auch über den Werten der Hitachi-Produkte
  • pool1892 , 30. Juli 2008 17:46
    so, regeln wir das mal:
    http://www.samsung.com/global/system/business/hdd/prdmodel/2008/6/18/851047MT1_Product_Spec.pdf
    3platten, ncq, sata2...
  • Anonymous , 30. Juli 2008 17:55
    Samsung schreibt in den Specs zur HM500LI:
    "Max. 167GB formatted capacity per disk"

    Was IMHO heisst, dass sie ebenfalls 3 Platter einsetzen müssten.
    Allerdings haben sie es wohl geschafft die 3 Platter auf 9,5mm unterzubringen.

    Mich würde eher interessierten was die neue Generation der 7200er 2,5" Laufwerke wie die Hitachi 7K320, die WD Scorpio Black (die erste 7200er NB HDD von WD) oder die Toshiba MK3254GSY so können.

    LG
  • kiu77 , 30. Juli 2008 20:31
    Platter, Platter und nochmal Redundanz.
    => Leser sind blöd.
    Denkt der Autor.

    Das war ein selten aufgeblasener und leseunfreundlicher Artikel. Da will einer Leser quälen oder kanns nicht besser. Die Hälfte des Textes wäre für die verfügbare Information immer noch zu viel.
  • Anonymous , 31. Juli 2008 00:12
    "Für 3,5-Zoll-Festplatten wird die Luft dünn ? Notebook-Laufwerke im 2,5-Zoll-Format bieten die gleiche Speicherkapazität."

    Habe bisher noch keine 750Gb oder 1TB Festplatten im 2,5" Format entdeckt!
  • Anonymous , 31. Juli 2008 16:13
    @tjodalf

    habe den test noch nichtmal gelesen sondern nur bei überfliegen gesehen,
    das im text steht, das dies nur bis 500GB gilt, was soll also dieser komische provokante satz:

    "Habe bisher noch keine 750Gb oder 1TB Festplatten im 2,5" Format entdeckt!"

    das steht doch schon im text
  • Ackerlaatze , 31. Juli 2008 16:22
    @fanatic56: Man merkt, dass Du nichts gelesen hast, weil es bereits im Prolog heißt: "Notebook-Laufwerke im 2,5-Zoll-Format bieten die gleiche Speicherkapazität", was so nicht stimmt und Tjodalfs einwand war.
  • derGhostrider , 31. Juli 2008 17:01
    Könnte bitte jemand die erste Tabelle auf Seite 6 ergänzen:
    Da stehen die drei Festplatten. In der dritten Zeile "Kapazität" steht die Größenangabe der jeweiligen Festplatte: 320GB, 500GB, 500GB.

    Also festgehalten: Die erste Festplatte ist 320GB groß, die beiden anderen jeweils 500GB.

    Nun komme ich zur fünften Zeile "Erhältliche Kapazitäten":
    80, 120, 160, 250 GB 400 GB 400 GB

    Die 320er gibt es demnach nur in 80, 120, 160 und 250GB, also nicht in 320GB.
    Die 500er gibt es demnach nur in 400GB, also nicht in 500GB.

    Ein einfacher Zusatz wie "sonstige" oder "weitere" vor "Erhältliche Kapazitäten" wäre schön. Wenn der Platz nicht reicht, vielleicht einfach nur "weitere Kapazitäten".


    --------------

    Samsung ist halt Samsung. Blendet mit sequentiellen Transferraten, ist bei normaler Benutzung aber irgendwie langsam.
    Die Festplattenhersteller sollten mehr Wert auf die Zugriffszeiten legen.
  • Anonymous , 3. August 2008 23:07
    Ich würde es mal toll finden wenn man auch die neuen Seagate Momentus 7200.3, WD Scorpio Black testet, nicht nur die Hitachi und co mit 7200 U/m
  • chrisr15 , 7. August 2008 13:32
    Sollte wohl zusätzlich erhältliche Kapazitäten heißen.
  • Eastpak1984 , 9. August 2008 00:42
    "Notebook-Laufwerke im 2,5-Zoll-Format bieten die gleiche Speicherkapazität" ....?

    Was soll der Mist? Bei 2,5" gibts zur Zeit max 500GB, bei 3,5" gibts 1000GB. Was ist da "gleich"?
  • Anonymous , 18. August 2008 18:38
    Man sollte nicht alles auf die berühmte Goldwaage legen.Wenn man es besser weiss, sollte man sich nicht die Blöße der BILD Weisheiten aneignen, sondern qualifiziertere Kommentare schreiben.

    Mich würden Testergebnisse der 7200 u/min Fraktion mehr interessieren
  • Eastpak1984 , 18. August 2008 18:43
    Du findest sich um den Faktor 2 unterschiedliche Kapazitäten also immernoch "gleich"? Das ist doch nicht dein Ernst
  • Indigo , 4. September 2008 08:00
    selten so einen schwachsinn gelesen wie in dem artikel, aber das ist ja THG standard.