Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Maxdome mit dem PC

Filme über DSL: Die Online-Videothek Maxdome
Von

Die Qualität der Wiedergabe über den PC hängt stark von der Ausstattung des Rechners ab. Voraussetzung ist eine Windows-Version mit Media Center und der Internet Explorer. Firefox-Anwender müssen auf den Microsoft-Browser ausweichen, sonst kommt es zu Fehlermeldungen auf dem Schirm. Etwas einfacher geht es, wenn man die Online-Videothek direkt ins Windows-Media-Center einbindet. Hierfür muss man ein Plug-In bei Maxdome herunterladen und installieren.

Windows Media Center mit MAXDOME ZugangWindows Media Center mit MAXDOME ZugangMAXDOME unter Windows Media CenterMAXDOME unter Windows Media Center

Alle 15 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • jprinzler , 30. April 2009 16:41
    Es ist immer wieder Schade das Bild und Ton heute oft digital übertragen werden und das Bild (oder der Ton) dann "zermatscht" in's analoge gewandelt und von dem evtl. vorhandenen TFT/LCD/PLASMA wieder digitalisiert werden müssen. Wozu der Aufwand der digitalen Übertragung wenn zum Schluss alles recht "breiig" ist ?
  • Anonymous , 30. April 2009 20:37
    Na das ist ja ne billige Werbeaktion...
    Zum Glück wird auch darauf hingewiesen, dass es ziemlich teuer ist. Falls es trotzdem jemand nutzen möchte: Optimal ist Rechner plus Beamer. IE ist nötig, aber die Media Center Edition braucht man nicht.
    So hat man dann auch keine Probleme mit irgendwelchen analogen Signalen. Wobei die Bildqualität aber sowieso eher mau ist.
  • Minijobber , 1. Mai 2009 15:47
    Vergleich mit Videothek hinkt aber gewaltig:

    1. Ich bekomme bei jedem Film die beste Qualität (Bild UND Ton).
    2. bei Videothek A kostet der Blockbuster 1,50 und bei B 0,99 (4 Std.)
    3. ich habe keine festen mtl. Gebühren
    3a. Warum sollte ich einen Jahresvertrag abschließen...was spricht für den Endverbraucher eigentlich gegen eine mtl. Gebühr...ich bezahl meine Videothek ja auch nicht wenn ich im Urlaub bin oder gar keine Lust habe im Sommer Filme anzuschauen...
    4. die Filme erscheinen früher
    5. die Qualität bei Maxdome ist unter aller Kanone (Bildauflösung/Soundformate) von HD-Qualität wollen wir mal erst gar nicht reden

    Summa Summarum: Am Markt/Verbraucher vorbei...naja...was will man erwarten...arbeiten ja mit 1&1 zusammen...
  • karlklatsche , 1. Mai 2009 16:19
    Beschiss für die Dummen!!Mann was ist das hier für eine Plattform?
  • Hydra , 2. Mai 2009 13:55
    @Minnijobber

    zu 1.
    Wenn die DVD mal nicht wieder verkratzt ist und der Film ausnahmsweise mal da ist.

    zu 2.
    Bei Maxdome kannst du dir den Film 24 Std. anschauen.
    Es soll ja Leute geben, die nicht direkt an einer Videothek wohnen um mal gerade da eben so reinzuspringen.

    zu 3.
    Da gebe ich dir Recht. Der Jahresvertrag ist ein Witz.
    Der Vergleich mit dem Urlaub hinkt ein wenig. Bezahlst du deine Grundgebühren nicht weiter z.B. für Telefonanschluss, GEZ, oder Kabelanschluss wenn du in Urlaub bist?

    zu 4.
    Stimmt

    zu 5.
    Siehe Punkt 1

    zu 1&1
    Willst du etwa behaupten, das die Millionen Kunden
    alle unzufrieden mit deren Leistung/Service sind ?
    Da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen (bin seit 8 Jahren bei 1&1).
    Bisher hatte ich noch nie Probleme.


    Aber zu Maxdome zurück.
    Für Leute die nicht in der nähe einer Videothek wohnen ist es eine echte Alternative, auch
    wenn sie nicht gerade Billig ist und die Qualität der Filme besser sein könnte.


    @karlklatsche

    Was ist das denn für eine hoch qualifizierte Bemerkung?
  • pacolov , 2. Mai 2009 19:24
    Maxdome ist das letzte. Die Filmauswahl ist mickrig, die Bildqualität unter aller Sau, z.B. das Jamiroquai-Konzert, vorallem also die Live-Sachen. Die Setop-Box stürzt alle Nase lang ab und hat eine Grottenmenüführung, bei der es schnell mal vorkommt, dass man aus Versehen was gekauft hat, obwohl man eigentlich nur eine Vorschau wollte. Totaler Betrug das Teil.
    Das was Maxdome gerade so lala hinbekommt hat Apple mit dem jungen Movie-Rentals jetzt schon besser gelöst und die haben gerade erst in D angefangen. Habe hier beide zum Vergleich und Maxdome stinkt nunmal sowas von ab!
  • Anonymous , 3. Mai 2009 12:42
    Liest sich etwas wie eine Werbebroschüre. Negativaspekte werden eher nur beiläufig ewähnt.

    "Das Angebot von Maxdome ist gewaltig groß, man muss regelrecht aufpassen, dass man nicht zum Fernseh-Junkie wird.(Artikel)" vs."Beschiss für die Dummen!!Mann was ist das hier für eine Plattform?(Forumbeitrag)"

    Wo genau liegt hier ein Niveauunterschied?
  • majorsky , 3. Mai 2009 18:47
    Also Leute sorry,

    ich habe mich bisher ja immer aus diesen meist unprofessionellen Diskussionen hier unter den News rausgehalten aber jetzt musste ich doch tatsächlich mal ne Frage los werden:

    Was genau ist denn da bitte überteuert?

    Folgende Punkte wurden hier aufgeführt:

    1. die Bildqualität ist unter aller Sau
    2. die Filmauswahl ist mickrig
    3. Hardware schlecht
    4. Allgemeine Irreführung durch Menüs usw.

    Wichtig wäre evtl. zu erwähnen, dass bei maxdome auch Einzelabruf möglich ist.

    Also gut sagen wir mal ich schaue gern Comedy:

    5,00 € / mntl. sollen zuviel sein? Dafür, dass ich mir aber auch wirklich fast jede Sendung anschauen kann? South Park z.B. Switch reloaded usw. Na, ich weiß ja nicht. Vergleicht man mal die Preise mit z.B. Premiere wo ständig Wiederholungen laufen und man sich das Programm nicht selbst gestalten kann, sind ja 19,90€ echt ein Witz.

    1. Zur Bild / Ton Qualität
    Also gut, eins muss ich sagen: DVD Qualität ist das nicht aber für Streaming vollkommen i.O. An meinem CRT z.B. sehe ich keinen unterschied zum normalen DVB-C an einem LCD sieht es da schon anders aus. Viel schlechter als DVB-C oder teilweise -S ist sie aber auch nicht (mind. DSL 3000). Also was wollt Ihr? Gut, der Ton ist nur mehrkanal wenn man einen WMA-Decoder in seinem AV-Receiver hat, sonst ist er aber auch ok. 192kBit sollten, denke ich ausreichen.

    2. Filmauswahl mickrig

    Gut, viel fehlt noch aber maxdome wächst... ständig!
    Ich bin auch schon öfters bei den Blockbustern fündig geworden, also nicht ganz so schlimm.

    3. Hardware schlecht

    Ok: die Fritz Media ist absolut langsam und träge aber es gibt auch noch eine andere Box von Thomson, die läuft tadellos man kann sogar eine VGA Schnittstelle nachrüsten. Allerdings kann die außer Maxdome sonst nichts wirklich und dann bleibt ja noch die Möglichkeit mit dem HTPC. Übrigens: Man kann maxdome auch im Browser anschauen (man braucht Media Center nicht zwingend, Kommt etwas seltsam rüber im Artikel)

    4. Die Menüs

    Hatte bisher noch keine Probleme damit gehabt. Wer da wirklich ohne nachzudenken vorgeht, dem kann ich auch nicht helfen, sorry. Ich gebe zu das 1&1 der hinterletzte Saftladen ist (ich habe meine Gründe. Ist aber bei fast jeden Carrier so) jedoch finde ich das Angebot von maxdome ansprechend weshalb ich auch mntl. 5 € für das Comedy Paket bezahle.


    Letztendlich sollte jedoch jeder selber entscheiden wofür er sein Geld ausgibt.

    OffTopic aber wichtig!

    Zu den restlichen Comments hier bei THG: Man, sind den hier nur noch Kiddys zu finden: Ständig das Geschrei: Ähhh, das ist aber teuer, das kauf ich mir nicht, weil dafür mein Taschengeld nicht reicht. Oder Boh MS ist doof, Linux ist toll usw.

    Seit froh das hier noch wenigsten eine Handvoll Leute mit technischer Erfahrung und Know-How herumgeistern die eure: "Ich hab meinen eigenen PC zusammen gesteckt, ich hab Ahnung von der Materie" -Fähigkeiten bei weiten übersteigt.

    Wenn nicht FormatC und Konsorten hier ab und an mal was Vernünftiges hinzufügen würde, stünde hier nur noch SPAM.

    Ich sag das hier nur weil ich ENDLICH mal wieder sinnvolle Beiträge in den Comments lesen möchte - Ob etwas teuer ist oder nicht, entscheidet doch bitte jeder für sich. Amen!
  • avaka , 3. Mai 2009 19:09
    Die Fritzboxlösung ist vielleicht etwas mau aber was soll auch schon groß an Hard- und Software in einer 100€ Box stecken?
    Dafür gibs HTPCs mit denen man auch sonst alles Mögliche machen kann.
    5€ pro Paket ist wirklich nicht zuviel und wenn einem die Lieblingsserien und -filme nicht ständig von Werbung zerrissen werden ist das schon ne Menge wert.
    Das Konzept an sich ist ja noch relativ neu, vielleicht steigt mit zunehmender Rechenleistung und Bandbreite auch die Qualität irgendwann mal.
    Wo ich mir sicher bin ist, dass solche Plattformen eher den Sprung zu HDTV packen als das gruselige Fernseh.
  • Anonymous , 3. Mai 2009 21:31
    Leute schreibt doch bitte "Anzeige" drüber. Sonst gehen euch auch die letzten Stammleser flöten.

  • peffi1972 , 11. Mai 2009 13:34
    Hi!
    Muß mich jetzt doch auch mal einmischen.... ;-)
    Klar, es gibt bei Maxdome Vor- und Nachteile, wie fast bei allem.
    Wir haben das komplette Paket, mit Mediabox und sind vollauf zufrieden. Abstürze und dergleichen gab es bisher (5 Monate) seeehr selten, die Updates wirken manchmal Wunder ;-), und die Menuführung ist zwar gewöhnungsbedürftig aber so mies auch wieder nicht. Außerdem "fragt" die Box nochmals, ob diese Bestellung oder Gutscheineinlösung korrekt ist! Wer dann "ja" sagt ist selber schuld! Und wenn die Bandbreite mal zu schmal ist, weil die Tochter gleichzeitig mit dem PC im Netz unterwegs ist, geht man in der Bandbreiteneinstellung nach unten und schon läufts wieder....
    Und das mit den Problemen mit 1&1, naja andere haben Probleme mit der Telekom (die behauptet hatten, mehr als DSL1000 wäre nicht drin und bei 1&1 gabs die 6000er Leitung für fast die Hälfte ohne Schwierigkeiten...)!
    Und der Riesenvorteil ist halt ich kann mir nen Film angucken ohne in die Videothek zu müssen, um dann festzustellen ,daß der Film Mist ist, sondern nehm einfach nen anderen....! Und die Frau kann ihre Serien gucken bis zum Abwinken, wenn im Fernsehen nix kommt. Und Töchterchen ist auch zufrieden mit dem Kids-paket.
    Für uns ist es, auch preismäßig, ideal!
  • Schrotti , 12. Mai 2009 00:44
    Na ja Maxdome und die 1und1 dahinter. Ich möchte mit dem Laden nichts mehr zu tun haben.

    Hab das früher mal benutzt und fand es ok. Habe jetzt aber VDSL 50 mit Entertain und Videoload welches um längen besser ist.
  • Anonymous , 4. Juni 2009 21:27
    Für ausgedehnte Geschäftsreisen ist das recht interessant. Allerdings benötigt man einen Proxyserver aus Deutschland, da Maxdome den Standort anhand der IP ermittelt.
    Die Bildqualität ist bei DSL2500 (max. Qualität) noch schlechter als Raubkopien auf einschlägigen Seiten. Wie mein Vorredner schon erwähnte hält es der 1&1 Konzern wohl nicht so, mal auf aktuelle Formate und Techniken aufzurüsten.
    Für die Qualität sind die Preise zu hoch und die Auswahl viel zu gering. Vieles wird in 2 bis 3 Teile ausgegeben, wodurch ein Film schon mal an die 15€ kosten kann. Da kann man auch gleich die BlueRay kaufen... :|
    Alternativ gehts wesentlich günstiger mit Fernseh-Online-Recorder wie OTR oder SaveTV. Hier nimmt man auf, was man will und der Kostenbeitrag bei SaveTV bezieht sich auch nur auf die Nutzung der Resourcen. Wofür man bei Maxdome oft nur einen Film erhält ergattert man so ca. 20 Tage Aufnahmezeit bei bis zu 10 Sendern gleichzeitig.
    Wenn Maxdome nicht bald nachzieht, überholen bald Kostengünstiger Anbieter mit riesigen Schritten.

    So am Rande: Bei Maxdome gibs pro Jahr ca. nur 50 neue Filme.
    Daher lohnen sich keine Abbos. Man kann Filme auch ohne Abbo holen, wenn mal was wirklich gutes dabei ist und man mit der Quali leben kann.
  • Anonymous , 23. Juni 2009 11:58
    Mit einer guten DSL-Leitung ist die Bildqualität sehr ordentlich. Ohne Abo sind die Film-Preise höher als in einer Videothek. Doch wenn man die Zeit einrechnet, die man für das Abholen und Zurückbringen benötigt, kann sich das durchaus egalisieren.
    Ich bin absolut zufrieden mit dem Premium-Paket. Mittlerweile sind die drei monatlichen Gutscheine frei wählbar!
    Wenn ein Film Mal nicht läuft, wird storniert- egal wer die "Schuld" trägt- das gibt es in einer Videothek nicht ohne weiteres...
  • Anonymous , 26. August 2009 19:29
    Bin zufällig auf den Artikel gestoßen.
    Kann mir eventuell jemand sagen, welche Filme ich bei dem 1&1 Angebot 1&1 DSL HomeNet 16.000 schauen kann? Was bedeutet "Bis zu 500 Videos" kostenlos?
    Kann ich nur bestimmte Filme sehen, oder kann ich aus der gesamten Maxdome Mediathek auswählen, was ich sehe?

    Gruß