Netbooks von Lenovo: Ideapad S9 und S10

Die Auswahl an Netbooks wird immer größer. Im Oktober sollen Lenovos Ideapads in den Handel kommen.

Keine Woche ohne ein neues Netbook: Jetzt ist der chinesische IT-Riese Lenovo an der Reihe. Dessen Netbooks Ideapad S9 und S10 sind als Zweitrechner für professionelle Anwender oder als Einstiegsnotebook gedacht.

Die Geräte sind 27,5 mm dick und wiegen knapp 1,1 Kilogramm, etwa so viel wie der Asus Eee PC 901. Der Hauptunterschied zwischen dem Ideapad S9 und dem S10 ist das Display. Das S9 bietet ein 8,9-Zoll-, das S10 ein 10,2-Zoll-Display (WSVGA).

Angetrieben werden die Minirechner von Intels Atom-Prozessor mit 1,6 GHz. Beim Speicher kann der Anwender wählen zwischen einer Festplatte mit 160 Gigabyte oder einer Solid-State-Disk mit 4 Gigabyte. Als Betriebssystem ist dementsprechend Windows XP oder Linux verfügbar. Wichtig für Anwender, die unterwegs viel tippen: Laut Lenovo ist das Keyboard der Lenovo-Netbooks deutlich größer als bei vergleichbaren Rechnern. Wobei nicht gesagt wird, welche Konkurrenzprodukte damit konkret gemeint sind.

Clou der Bedienung: Das Touchpad ist mit einer Multitouch-Technik ausgestattet. Der Anwender kann so durch Auseinanderziehen oder Drehen der Finger durch Dokumente oder Anwendungen navigieren. Das iPhone lässt grüßen. Bei Virenbefall oder einem Systemfehler soll das One-Key Rescue System 2 die Wiederherstellung der Daten per Knopfdruck gewährleisten, eine Funktion, auf die man gespannt sein darf.

In puncto Anschlüsse findet der Anwender zwei USB-Ports, einen 4-in-1 Multicard-Reader, eine WiFi-Schnittstelle, eine (optionale) Bluetooth-Schnittstelle. Zusätzlich gibt es einen Expresscard-Slot, um beispielsweise per UMTS-Karte online gehen zu können. Außerdem ist eine Webcam integriert. Zur Akkulaufzeit macht der Hersteller noch keine Angaben.

Die Ideapads sind ab Anfang Oktober in den Farben Weiss, Blau, Pink, Schwarz und Rot erhältlich. Sie kosten 270 Euro beziehungsweise 300 Euro. Ein günstiger Preis, wenn die Ideapads halten, was Lenovo verspricht.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
15 Kommentare
    Dein Kommentar
  • metal_alf
    Süss + Lenovo + nicht schlechte Leistunge = Intressant *aufwunschlisteschreib*
    -1
  • snooze
    hat leider einen beschissenen Atom-Prozessor...
    -4
  • Carsten 9punkt13
    ebtweder 160gb HDD oder 4gb SSD? was soll der shit denn??

    Mit nem intel atom könnt ich bei so kleinen netbooks noch leben..
    -4