Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Notebookcheck: Ideapad im Doppelcheck

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 2 kommentare

Gleich zwei Ideapads von Lenovo haben sich die Kollegen von Notebookcheck diese Woche vorgenommen. Beim U160 handelt es sich um ein Subnotebook im 11,6-Zoll-Format, während das Y560 mit 15,6 Zoll, vier Kernen und Gaming-Anspruch antritt.

IdeaPad U160: lahmer, turbo-freier Core i5IdeaPad U160: lahmer, turbo-freier Core i5

Lenovo positioniert sein Subnotebook im 11,6-Zoller als günstigere Alternative zum Acer Timeline X 1830T, doch im Test zeigte sich das Lenovo IdeaPad U160 als kraftlos: Der Core i5-520UM enttäuschte leider. Bei Notebookcheck wollte man wissen, ob wenigstens genügend Laufzeit im 48Wh-Akku steckt und wie sich Display und Abwärme präsentieren. Zur großen Überraschung bringt der kleine Rechner eSATA mit.

Das Fazit spricht von Enttäuschung über die vertane Chance:

Lenovo bietet sein kleinstes Subnotebook in interessanten Konfigurationen schon ab 499 Euro an. Unser Lenovo U160 M436GGE stellt fast die High-End-Version mit Core i5-520UM (ab 675 Euro). Die Rechenleistung hätte eigentlich den guten Vorgaben des Acer Timeline X 1830T (11.6-Zoll) entsprechen sollen. Auf Grund eines nicht richtig funktionierenden Turbo Boost lag der i5-520UM aber deutlich unter seinem Niveau. Alle Prozessor-, Grafik- und Anwendungsbenchmarks lieferten unisono dieselben geringen Ergebnisse.

Wer lesen möchte, wie diese Bewertung zustande kommt, kann den kompletten Test des Lenovo Ideapad U160 bei Notebookcheck nachlesen.

IdeaPad Y560: Vierkerner mit passender GrafikIdeaPad Y560: Vierkerner mit passender GrafikMit dem Lenovo IdeaPad Y560 will die chinesische Firma offenbar ihr Gaming-Image aufpolieren, denn eigentlich ist Lenovo für robuste ThinkPads und günstige Office-Notebooks bekannt. Aber ein Gamer mit ATI HD 5730, Core i7-720QM, 7200-rpm-Festplatte und JBL-Lautsprechern?! Dazu kommt das Y-Modell noch mit Kampfpreis: 860 Euro.

Das Fazit fällt positiv aus:

Lenovo setzt alles auf eine Karte und stopft potente Hardware in den 15.6-Zoller Lenovo Y56029B9GE_4GB. Quadcore-CPU Core i7-720QM nebst ATI Mobility Radeon HD 5730, das gibt es für 860 Euro äußerst selten. OK, das Testgerät mit der Herstellernummer M29B9GE wird ohne Betriebssystem verkauft. Dennoch zeigen eine gute Spieleperformance und eine pfeilschnelle Systemleistung in die Richtung Preis-Leistungs-Hammer.

Die weiteren Details erfährt man im Test des Lenovo IdeaPad Y560 bei Notebookcheck.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • icebarker , 4. August 2010 17:05
    mhm das Y560 sieht gut aus, vll wird das ja mein neues notebook ;) 
  • brosch-24 , 5. August 2010 12:54
    Lenovo zum spielen. Gut! Der Preis stimmt auch. Super!