Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Fazit

Weitere Analysen zur Core i5-Effizienz
Von , Achim Roos

In diesem Artikel geht es um die Leistungsaufnahme und Effizienz der neuen Mainstream-Dual-Core-Prozessoren von Intel, die als Core i3 und Core i5 für Socket LGA 1156 auf den Markt gekommen sind. Alle bieten mittlerweile eine neue integrierte Grafikeinheit namens HD-Grafik – ob Sie wollen oder nicht und es ist auch ganz egal ob Sie diese nutzen oder nicht. Diese Grafik bietet zwar recht zügige Performance, hat allerdings auch weiterhin gegen separate Grafiklösungen keinerlei Chancen. Die neuen Prozessoren sind was die Verschlüsselung oder Entschlüsselung von AES angeht (dazu bald mehr in einem weiteren Artikel) extrem stark. Zudem bieten sie in absolut jedem Benchmark eine bessere Performance als die Core 2 Duo-Produkte und die aktuellen Dual Core-Angebote von AMD.

Gleichzeitig nehmen Prozessor und System mittlerweile deutlich weniger Leistung auf. Niedrige Leistungsanforderungen, die lediglich bei hocheffizienten Low-Performance-Produkten verfügbar waren, können jetzt also auch mit Mainstream-Komponenten erzeugt werden. Zuguterletzt hat Intel wieder einmal Turbo Boost implementiert, wodurch ein oder beide Cores bei maximaler Auslastung auf bis zu 3,73 GHz beschleunigt werden können (3,6 GHz bei unserem Core i5-661), zumindest solange die höhere Geschwindigkeit noch in die thermischen Rahmenbedingungen des Prozessors passt. Einziger Schwachpunkt ist, dass dieses Prinzip nicht auch für die Grafikeinheit (dieses Feature ist ausschließlich mobilen Core i5-Lösungen vorbehalten) und die Preise von Intel gilt, die mal wieder weit über denen von AMD liegen.

Es scheint fast so, dass Intel dieses Mal niemand in die Parade fährt. Die Einführung der Nehalem-Architektur mit dem Core i7 auf dem Sockel LGA 1366 sichert Intel das Spitzen-Segment. Der Core 2 Duo ist zwar teuer, dominiert allerdings den Mainstream. Die kürzlich vorgestellte LGA 1156-Plattform kümmert sich um die aktuellen und zukünftigen Systeme von Anwendern mit normalem Budget und dem Upper Mainstream. Die neuen Core i5- und Core i3-Prozessoren dürften sich für AMD zum reinen Albtraum entwickeln, da das Unternehmen im Mainstream jetzt noch mehr an Boden verliert: Intel dominiert neben der Performance mittlerweile auch eindeutig die Leistungseffizienz. Für AMD spricht derzeit einzig und allein noch der Preis und ein effektives Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings lässt sich dieser Faktor auch nicht unbegrenzt melken.

Sofern jemand ein paar gute Vorschläge für AMD hat, dürfte es jetzt an der Zeit sein, diese dem Unternehmen mitzuteilen. Was halten Sie von Effizienz? Was sollte AMD Ihrer Meinung nach verbessern, um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden?

Ihre Reaktion auf diesen Artikel