Gerücht: Ivy Bridge kommt schubweise auf den Markt

Unter Berufung auf Notebook-Hersteller berichtete die taiwanesische Digitimes, dass Intel seine Partner informiert haben soll, dass das Unternehmen zwar Anfang April seine Ivy-Bridge-Prozessoren ankündigen und kleine Mengen der neuen Prozessoren in den Markt einführen wird, aber nicht vor Juni mit der massenhaften Auslieferung beginnen wird.

Der Grund: Intel selbst und die Notebook-Hersteller sind über die hohen Lagerbestände an Sandy-Bridge-Prozessoren und auf ihnen basierende Notebooks besorgt, die zuerst reduziert werden sollen.

Heise wiederum berichtet über andere Gerüchte, laut denen Intel im April vorerst nur Quad-Core-Prozessoren vorstellen und die in Desktop-PCs und vor allen in Notebooks wesentlich häufiger genutzten Dual-Core-Modelle erst später herausbringen wird. Folgerichtig würden dann viele Notebookhersteller erst einmal mit der Vorstellung neuer Modelle warten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
7 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Welche Prozessoren gehören denn "Intels zweiter Sandy-Bridge-Generation" an? Die Sandy-Bridge-E Prozessoren waren doch nur für den 2011er Sockel, oder?
    0
  • 3 stellige nr. = 1. gen
    4 stellige nr. = 2. gen
    4 stellige nr + E 2. gen auffrischung
    0
  • Moinsen.
    Sandy Bridge kam 2011 auf den Markt und hatte nie dreistellige Modellnummern. Außerdem denke ich, Snapdragon bezieht sich mit seiner Antwort auf die News bezüglich des Z77-Boards von Biostar:
    http://www.tomshardware.de/Biostar-TZ77XE4-Mainboard-Intel-Z77Chipsatz,news-247057.html
    Dort ist von Sandys 2. Gen die Rede, hier nicht.
    Fyi:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Intel-Core-i-Prozessoren
    Dreistellig ist da nix bei Sandy, mit Ausnahme der Pentiums. Und ich bezwei- nee, -dreifle, daß die gemeint sein sollen.
    0