Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Silverstone arbeitet an passiv gekühltem Intel-NUC-Gehäuse

Von , Niels Broekhuijsen - Quelle: Liliputing | B 2 kommentare

Der Vorteil eines kleinen Gehäuses ist, dass man es mit wenig Aufwand passiv kühlen kann. Anstatt auf interne Kühlkörper zu setzen, macht man das Gehäuse selbst zum Kühlkörper. An diesem Prinzip arbeiten etliche Hersteller – u.a. auch Silverstone.

Intel NUC (Next Unit of Computing) ist ein SFF-Computer (Small Form Factor). Er kann und bietet alles, was man von einem modernen Computer erwarten könnte – einschließlich einer Handvoll USB-Ports, HDMI-Ausgänge und mehr. Letztlich ist Intels NUC ein vollwertiger Desktop-PC in einem Mini-Gehäuse. Dennoch produziert auch ein solches System immer noch Abwärme und folgerichtig beinhaltet Intels Referenzdesign für den NUC auch einen aktiven Lüfter.

Und genau diesen Lüfter will Silverstone eliminieren. Der Ansatz ist einfach: Ein im Gehäuse befindlicher interner Kühlkörper braucht einen Luftstrom (und damit einen Lüfter), um Abwärme abführen zu können. Der kleine Formfaktor von Intels NUC macht es aber möglich, einfach das ganze Gehäuse als Kühlkörper zu verwenden. Dies macht Lüfter komplett überflüssig, da es immer einen Luftzug im Raum geben wird. Und selbst wenn nicht: Die Abwärme ist erst mal aus dem kleinen Innenraum abgeführt und verteilt sich auf eine sehr viel größere Fläche als bei einem internen Kühlkörper.

Obwohl Silverstones NUC-Gehäuse ein bisschen größer als Intels Referenzdesign (je vier Zentimeter breit und tief) sein wird, ist es dennoch immer noch sehr viel kleiner als der durchschnittliche Desktop-PC – und damit nach heutigen Maßstäben wirklich schön klein.

Silverstones NUC-Gehäuse befindet sich allerdings immer noch in der Prototyp-Phase, auf Informationen bezüglich Preis und Markteinführungstermin braucht man noch nicht zu hoffen.

Kommentieren 2 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Big-K , 30. Januar 2013 15:24
    Wenns das in groß für nen desktop geben würde, tät ich sofort kaufen mir untern tisch stellen und bei dem kalten meine füße mit wärmen.
  • fokka , 31. Januar 2013 23:35
    ich glaub ihr habt bei den maßen vom referenzdesign inch und zentimeter verwechselt

    @big-k ich weiß nicht, ob es passive gehäuse auch für herkömmliche desktops gibt, aber für htpcs gibts sowas sehr wohl. ist halt schweineteuer und in der kühlleistung eher begrenzt.

    hab auf die schnelle das hier gefunden:
    http://geizhals.at/846092
Ihre Reaktion auf diesen Artikel