Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Intel kündigt SSD-320-Serie an

Von , Kevin Parrish - Quelle: Intel | B 4 kommentare

Gestern hat Intel eine neue Modellreihe 2,5-zölliger SSDs vorgestellt, die auf 25-nm-Flash-Chips basieren. Die Modelle der Intel-SSD-320-Serie sollen Speicherkapazitäten von bis zu 600 GByte bieten.

Die neue Modellreihe baut auf Intels aktuellen Highend-SSDs der X25-M-Serie auf, die durch die leistungsstärkeren und zuverlässigeren neuen Modelle ersetzt werden soll.

Die Verwendung von in 25-nm-Prozesstechnologie hergestellten Intel-NAND-Flash-Speichern soll eine etwa 30-prozentige Preissenkung gegenüber Laufwerken der zweiten Generation erlauben. Durch die 25-nm-Fertigung und niedrigere Produktionskosten können zudem die Kapazitäten auf bis zu 600 GByte gesteigert werden.

Die SSD-320-Serie ist mit Speicherkapazitäten von 40, 80, 120, 160, 300 und 600 GByte verfügbar. Überraschenderweise kommt bei allen sechs Modellen ein 3 GBit/s schnelles SATA-Interface und nicht die neuere 6-GBit/s-Version zum Einsatz. Andererseits bedeutet das aber auch, dass die Laufwerke von "mehr als einer Milliarde" mit SATA-3.0-GBit/s-Schnittstelle ausgestatteten privaten und Business-Rechnern weltweit verwendet werden kann.

Die I/O-Rate der 320-Serie soll bei 600-GByte-Modell bei 39.500 IOPS beim zufälligen Lesen und 23.000 IOPS beim zufälligen Schreiben liegen. Die sequenzielle Schreib- und Lesegeschwindigkeit gibt Intel mit 220 bzw. 270 MByte/s an. Sämtliche Laufwerke verfügen zudem über eine 128 Bit starke AES-Verschlüsselung.

Preise für Endkunden wurden zwar noch nicht genannte, aber dafür die für Händler: Die 1.000-Stück-Abnahmepreise der Laufwerke liegen bei 89 (40 GByte), 159 (80 GByte), 209 (120 GByte), 289 (160 GByte), 520 (300 GByte) und 1.069 US-Dollar (600 GByte).

Alle Laufwerke bekommen eine begrenzte dreijährige Garantie. Zur Optimierung, Diagnose und Verwaltung der Laufwerke bietet Intel die Intel SSD Toolbox (inkl. Intel SSD Optimizer). Die ebenfalls kostenlose Intel Data Migration Software überträgt alle Inhalte der alten Platte auf die SSD.

4 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Iceheart , 29. März 2011 08:59
    War immer der Meinung das SATA3 abwärtskompatibel. Bin sehr gespannt auf die ersten Tests.
  • lrlr , 29. März 2011 10:01
    natürlich ist sataIII(6gbit) und sataII (3 GBit/s ) auf- und abwärts kompatibel...

    keine Ahnung was THG mit dem komischen Satzgebilde aussage will...

    übrigens: intel SSD mit 6gbit: einfach mal nach "intel ssd 510" suchen..


    (komisch dass das tolle alugehäuse nicht erwähnt wird ;-)
  • TNC-Flipstar , 30. März 2011 03:54
    Bei der "Crucial RealSSD C300 SATA III 128GB" ist der Verlust zu SATA II nicht so stark.
  • checkmate , 30. März 2011 14:01
    Zitat :
    Die Verwendung von in 25-nm-Prozesstechnologie hergestellten Intel-NAND-Flash-Speichern soll eine etwa 30-prozentige Preissenkung gegenüber Laufwerken der zweiten Generation erlauben.


    209€ (120 GByte) Händlerpreise sind aber nicht 30% weniger als 209€ (120 GByte) Endkundenpreis bei amazon! :ouch:  Wer jetzt noch eine G2 kauft, macht sicher nichts falsch, im Preis werden sie ja weiter sinken. P/L der G2 sucht immer noch ihres gleichen, auch was Langlebigkeit und Kompatibilität betrifft.