Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

10 neue Xeon-Prozessoren mit 10 Kernen

Von - Quelle: Tom's Hardware FR | B 7 kommentare

Intel erweitert sein Angeboten an XEON-Serverchips und demonstriert mit neuen 10-Kern-Architekturen, dass der Hersteller durchaus in der Lage ist, auch leistungsfähige Mehr-Kern-Chips zu produzieren.

Prozessoren mit vielen Kernen waren bisher eine der Domänen von AMD. Bis zu 12 Kerne ermöglicht der Hersteller in seinen Opteron-Prozessoren. Nun scheint Intel aufschließen zu wollen und erhöht die Leistungsfähigkeit seiner Xeon-Prozessoren erheblich.

So könnte der Konzern in den nächsten Tagen sein Prozessoren-Angebot an dieser Stelle um nicht weniger als 29 neue Modelle erweitern, von denen jene zehn Exemplare mit der Bezeichnung Westmere-EX über zehn Cores verfügen. Sie sollen in der Lage sein 20 Threads gleichzeitig zu verarbeiten.

Preisgünstig sind die Boliden allerdings nicht: Für die einfachste Version, die über eine Taktgeschwindigkeit von 2 GHz verfügt, werden schon 2558 Dollar fällig; die leistungsstärkste Variante, der E7-8870 mit einem Takt von 2,4 GHz und 30 MB L3 Cache, schlägt mit 4616 Dollar zu Buche.

Wann die in einer Strukturbreite von 32 nm gefertigten Chips endgültig auf den Markt kommen ist derzeit noch unklar. In der Produkt-Datenbank des Konzerns, Ark, werden sie derzeit noch nicht gelistet. 

Modell

Taktfrequenz

Cache L3

TDP

Preis

E7-8870

2,4 GHz

30 MB

130W

4616 $

E7-8860

2,26 GHz

24 MB

130W

4061 $

E7-8850

2 GHz

24 MB

130W

3059 $

E7-8867L

2,13 GHz

30 MB

105W

4172 $

E7-4870

2,4 GHz

30 MB

130W

4394 $

E7-4860

2,26 GHz

24 MB

130W

3838 $

E7-4850

2 GHz

24 MB

130W

2837 $

E7-2870

2,4 GHz

30 MB

130W

4227 $

E7-2860

2,26 GHz

24 MB

130W

3670 $

E7-2850

2 GHz

24 MB

130W

2558 $

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • crazymath , 4. April 2011 15:19
    Das heisst, dass wir wohl in 2-3 Jahren ebenfalls mit solchen CPUs auf Desktop-Basis rechnen dürfen (Keine Xtreme-teure Version). Meine virtuellen Maschinen werden sich freuen:-)

    Wäre schön, wenn die Software endlich nachziehen würde.

    Diese CPUs haben weit mehr L3-Cache als mein erster Rechner als RAM hatte...einfach wahnsinnig.
  • bB18992722@guest , 4. April 2011 16:19
    Was heißt hier RAM, mein erster AT-Rechner hatte ein 20MB Festplatte!!
  • Anonymous , 5. April 2011 00:02
    bB18992722@GuestWas heißt hier RAM, mein erster AT-Rechner hatte ein 20MB Festplatte!!


    Wer hat dich gebeten hier zu schreiben? Hier geht es um High-End Hardware im Wert von 2500 Dollar aufwärts. Trolle die als Gast posten unerwünscht.
  • Alle 7 Kommentare anzeigen.
  • poison nuke , 5. April 2011 03:01
    eine der ersten 10MB Festplatten hatte damals über 3000$ gekostet ;) 
    wenn man etwas sucht, findet man sogar noch ein Bild von der Werbeanzeige.


    übrigens, die Gesamtsysteme, in denen solche CPUs drin sind, bewegen sich bei einem Wert von 20.000 bis 100.000€ für EINEN Server.

    die Maximalkonfiguration mit derzeit handelsüblichen Komponenten, also 8 CPUs mit 160 Threads und 1TB DDR3 RAM und dazu noch etwas GPU Leistung und IB HBA für SAN-Anbindung liegt so in etwa bei 100.000€
  • J.L.P.Fighter , 5. April 2011 16:42
    Zitat :
    bB18992722@GuestWas heißt hier RAM, mein erster AT-Rechner hatte ein 20MB Festplatte!!


    Wer hat dich gebeten hier zu schreiben? Hier geht es um High-End Hardware im Wert von 2500 Dollar aufwärts. Trolle die als Gast posten unerwünscht.


    loool meiner hatte auch genau nur 20MB. rofl
  • Crass Spektakel , 7. April 2011 04:31
    Mein allerallerallererster Rechner hatte 32kByte RAM und 1x2500kByte Plattenspeicher plus 2x160kByte Diskettenspeicher - ein CBM3032 mit CBM9030 Harddisk und CBM4040-Floppy.

    Da hat ne aktuelle CPU mehr 1st-Level-Cache als mein damaliger Rechner insgesamt Hauptspeicher.
  • crazymath , 7. April 2011 13:08
    Und das ist das, was mich irgendwie fasziniert. Diese Entwicklung. Und manchmal hat man dann doch das Gefühl, nicht schneller als früher zu sein:-)