Intel kündigt neuen Xeon-Prozessor an

Der Tausenderstückpreis des W3565 beträgt 562 US-Dollar. In der offiziellen Intel-Preisliste (PDF, Stand 3. November 2009) ist er zwar schon eingetragen, bisher allerdings noch ohne Preisangaben. Konzipiert ist die CPU für 1-Sockel-Systeme des Typs LGA1366.

Die technischen Daten entsprechen im Großen und Ganzen dem Core i7 965 Extreme (siehe hierzu »Intel Core i7: Keine Leistungsbegrenzung«). Die Taktrate beträgt offiziell 3,2 GHz, wird aber per Turbo-Boost auf bis zu 3,46 GHz angehoben. Wie auch beim Core i7 965 beträgt der TDP-Wert 130 Watt. Mit dem integrierten Speichercontroller sind über drei Speicherkanäle bis zu 24 GByte DDR3-Speicher anzusprechen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Peppito82
    Warum sollte man einen Xeon UP Prozessor überhaupt kaufen? Sie sind meines wissens identisch mit den Consumer Modellen nur doppelt so teuer.

    Wenn ich also 20 Server mit Einzelprozessor einrichte wäre es doch sinnvoller die Systeme mit Core i7 auszurüsten, ich kann sogar einen Ersatzprozessor kaufen für den unwahrscheinlichen Fall (und die Ausfallrate Xeon zu i7 dürfte wirklich vernachlässigbar sein) das ein Prozessor flöten geht und spare trotzdem.

    Ist jetzt mal meine bescheidene Meinung, wäre toll wenn sich jemand dazu äußert der täglich damit zu tun hat.
    0
  • Levi88
    Der Ramcontroller is in der CPU..
    Ich vermute einfach mal das die normalen i7 nicht ECC fähig sind.

    Desweiteren ist der 965 ein gutes Stück teurer als dieser hier.
    1
  • borizb
    Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Der Xeon hat zudem weniger Taktfrequenz, der i7 geht bis 3,7x GHz. So ist der Preisunterschied leidlich erklärbar.
    1