CeBIT: HW-Elektronik und Inter-Tech präsentieren Netz(werk)teil

Ein Blick ins InnereEin Blick ins Innere

Die Idee ist an sich bestechend: Jeder Computer braucht ein Netzteil, die meisten Computer sollen vernetzt werden. Nicht immer sind aber Netzwerkkabel eine praktikable Lösung, und in manchen Umgebungen scheitert auch das beste WLAN. Warum also nicht das Netzteil mit Powerline-Ethernet ausrüsten und damit zur Netzwerkschnittstelle machen?

Genau das haben Intertech und HW-Elektronik mit dem LINE-EX 450W getan. Wie der Name nahe legt, kann dieses Modell 450 Watt an elektrischer Leistung bereitstellen. Außerdem trägt es die 80Plus-Standard-Zertifizierung. Für den Käufer ist die technische Umsetzung so einfach wie die Idee selbst. Neben den Stromanschlüssen für Mainboard, Laufwerke und andere Komponenten führt noch ein normales internes USB-Kabel aus dem Netzteil und wird an einen USB-2.0-Header auf dem Mainboard angeschlossen.

Der Lüfter ist noch nicht final.Der Lüfter ist noch nicht final.

Nun muss nur noch ein Treiber installiert werden, und schon kann das Netzteil Daten über die Stromleitung verschicken. Stehen zwei PCs mit entsprechenden Netzteilen im Haus, lassen sie sich so schnell, einfach und ohne zusätzliche Kabel verbinden. Laut Hersteller sollen sich auf diese Weise bis zu 64 PCs verbinden lassen - und auf Knopfdruck lässt sich die Datenübertragung sogar verschlüsseln. Natürlich ist das Line-EX 450W auch mit anderen Powerline-Adaptern kompatibel.

Wer befürchtet, dass die Übertragungsgeschwindigkeit durch die USB-Anbindung ausgebremst wird, sorgt sich an der falschen Stelle, denn deren bis zu 480 MBit/s reichen für selbst für Streaming aus. Allerdings kommt da die verwendete Powerline-Technik nicht hinterher. Zwar sprechen die Entwickler stolz von einer Geschwindigkeit von "bis zu 200 MBit/s", räumen aber ein, dass es sich eigentlich um eine Duplex-Verbindung mit 100 MBit/s brutto handelt. Netto sollen um die 85 MBit/s übrig bleiben.

Das USB-Kabel führt zum Mainboard.Das USB-Kabel führt zum Mainboard.

Die Leistungswerte des Line-EX 450W.Die Leistungswerte des Line-EX 450W.

Das Inter-Tech Line-EX 450W soll im April auf den deutschen Markt kommen. Einen endgültigen Preis konnte man uns noch nicht nennen, er soll aber "unter 100 Euro" liegen.

Alle Meldungen rund um die diesjährige CeBIT sind in unserem CeBIT-Special zusammengefasst.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
12 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Techniker Freak
    Die Idee hat ja echt etwas aber von Inter-Tech... der Kiste würde ich nicht über den Weg trauen. Mit dieser Konstruktion haben sie es ja echt geschafft die Wahrscheinlichkeit das meine Hardware bei einem Defekt mitgegrillt wird gleich zu verdoppelt, wenn es nicht auf dem normalen Wege klappt dann halt über USB.

    Mal schauen, vielleicht greift ja noch ein anderer Hersteller diese Idee auf und dann kann man ja mal schauen was real dabei rum kommt.
    0
  • Scour
    Autsch, ich hab mal bei PCGH einen Usertest gelesen, der vom Netzteil nicht gerade begeistert war.

    Aber die Idee ist schon gut
    0
  • Anonymous
    gute idee, technisch natürlich einfach nen standard powerline adapter mit ins netzteil reingepackt, dafür muss man ja nicht mal entwicklungsarbeit leisten. allerdings hat es ja auch nachteile wenn man gleich 2 geräte in einem hat. bei defekten, upgrades etc. von daher fänd ichs gut, wenn es das netzteil so gäb und man den powerline adapter dann innen in buchsen am netzteil als modul dazustecken könnte und das ganze dann standardisiert bei jedem hersteller
    0