Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Microsoft bietet Workaround für den IE-Fehler an

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 3 kommentare

Ein Patch für den Patch ist noch nicht in Sicht. Stattdessen veröffentlicht Microsoft einen Workaround und lässt geplagte IE-Anwender in der Registry fummeln.

Seit Microsofts Dezember-Patchday mag der Microsoft-Browser Internet Explorer nicht mehr so richtig: Programmabstürze und falsch oder gar nicht mehr dargestellte Webseiten sind die Folge des Updates zum Security-Bulletin MS07-069 sind die Folge (siehe »Internet Explorer verträgt sein Update nicht«). Nun hat Microsoft den Fehler im IE-Blog bestätigt: Nur Windows-XP-Systeme mit Internet Explorer 6 sollen davon betroffen sein.

Doch ein Patch ist noch nicht verfügbar. Stattdessen bieten die Redmonder einen Workaround an: Wer unbedingt mit dem Internet Explorer 6 unter XP surfen will, sollte die Windows-Registry ändern. Im Knowledge-Base-Artikel 946627 wird erklärt, was zu tun ist. Das Ändern der Windows-Registry ist für Windows-Profis keine große Sache, viele Anwender stellen ihr System damit auf die eigenen Bedürfnisse ein. Ob jedoch der Durchschnitts-Anwender damit zurecht kommt, ist fraglich. Einerseits schwirrt dem unbedarften User der Kopf vor Begriffen wie »HKEY_LOCAL_MACHINE«, andererseits kann unvorsichtiges Herumfuhrwerken in der Registrierungs-Datenbank das Betriebssystem auch ganz abschießen. Wer sich nicht ganz sicher ist, was er tut, sollte bis zu einem Update auf alle Fälle einen anderen Browser benutzen.

Kommentarbereich
3 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • stopfen2007 , 19. Dezember 2007 12:34
    Kann ich gern drauf verzichten. Dank Firefox hat wohl kaum einer so ein Gefuddel nötig.
  • daimonion81 , 19. Dezember 2007 13:00
    Falsch oder gar nicht dargestellte Seiten sind doch dank Java-Boykott und fehlender Standards bzw. Nicht-Beachtung dieser nichts Neues.

    Verzichten kann man auch nicht drauf, zumindest, wenn man manuell Programme und Updates bei MS laden will.

    Hatte dagegen auch schon Seiten, die nur mit IE richtig liefen.

    Und da das ein oder andere Programm nicht den Standard-Browser (bei mir Firefox) verwendet, sondern einfach per Explorer z.B. die Hersteller-Seite aufruft, wird er ei mir halt mitgepatcht, zur Sicherheit.
  • nightporter , 19. Dezember 2007 13:58
    nicht nur jetzt einen anderen browser benutzen sondern immer.
    wer jetzt noch den ie 6 nimmt verdient es nicht besser und hat eh ein instabiles system.auch wenn er es noch nicht merkt