Android 4.1 kommt zu Googles I/O-Konferenz

Dass Googles neuste Android-Variante Jelly Beans heißen wird, hat der Hersteller schon vor einer ganzen Weile verraten. Wann und wie diese erscheinen wird, war bisher ein großes Geheimnis. Schon länger wurde allerdings darüber spekuliert, dass zusammen mit dem Nexus 7, dem ersten Tablet, das unter dem Google-Label erscheinen wird, eine neue Android-Version kommt, denn bisher war mit jedem Nexus-Device eine solche verbunden.

Allerdings ist Android 4.0 noch kein Jahr alt und längst nicht auf der Mehrheit der Smartphones installiert. Selbst viele leistungsfähige Topmodelle warten noch auf ein Update. Daher schien es unwahrscheinlich, dass Google schon die nächste große Android-Version ausrollen, sondern Ice Cream Sandwich eher mit einem größeren Update weiterentwickeln wird.

Nun ist in amerikanischen Google Play Store ein Galaxy Nexus aufgetaucht, das genau diese Vermutungen bestätigt: Als Betriebssystem wird hier bereits Android 4.1 aka Jelly Beans angegeben, das auf der I/O-Konferenz, die am 27. Juni beginnt, vorgestellt wird. Zu den Neuerungen, die damit verbunden sind, wurde allerdings noch nichts bekannt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • eierbär@guest
    Jetzt hauen die Ihr System der Namensgebung um den haufen .. ja wieso das denn
    0