Hardware: Kingston stellt HyperX-RAM mit schwarzem PCB vor

Kingston wird zwei schwarze Memory-Kits auf den Markt bringen. Zuerst gibt es da die normalen HyperX-Module, die sich technisch nicht von den gewohnten blauen Speichermodulen des Herstellers unterscheiden, aber halt schwarz sind.

Einzelne DIMMs wird es mit Kapazitäten von vier oder acht GByte geben, Dual-Channel-Kits dann entsprechend mit acht bis 16 GByte. Die Taktraten variieren von 1333 bis 1600 MHz. Die HyperX Beast-Module, die der Predator-Serie zugerechnet werden, wird es in Dual- und Quad-Channel-Kits mit Kapazitäten von acht bis 64 GByte sowie Taktraten bis 2400 MHz geben.

"Unsere Kunden und Fans habe uns gefragt, ob wir nicht HyperX-Speicher mit schwarzen PCBs bringen könnten, die besser zu ihren System-Designs passen", so Larry Yang, Business Manager für HyperX bei Kingston. "Wir sind in der Lage, gutes aussehen mit hoher Performance zu kombinieren. Die Schwarz-auf-Schwarz-Kombination ermöglicht einfache Paarungen mit Komponenten jeglicher Farbe am Markt."

Bezüglich konkreten Preisen oder Markteinführungsterminen hielt sich Kingston noch bedeckt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • Die part numbers sind exakt dieselben wie bei den bisherigen HyperX Black mit grünem PCB und lediglich schwarzem Heatspreader. Fröhliches Lottospielen.
    0