LG mit Quadcore-Smartphone beim MWC

Von LG hat man auf dem Smartphone-Sektor schon länger keine größeren Ankündigungen gehört. Die derzeit in Europa verkauften Topmodelle gehören zwar noch nicht zum alten Eisen, sind aber allesamt in der ersten Jahreshälfte 2011 erschienen, also auch nicht mehr ganz taufrisch. Doch allem Anschein nach wird der Konzern zum Mobile World Congress, der am 26. Februar in Barcelona seine Tore öffnet, mit einem neuen Highend-Gerät aufwarten.

Das X3 genannte Smartphone besitzt einen 4,7“ großen Bildschirm mit einer HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel). Dahinter werkelt Nvidias Quadcore-ARM Tegra 3. Serienmäßig liefert der Hersteller in dem Gerät üppige 16 GB Speicher, der sich mit Hilfe von microSD-Karten weiter vergrößern lässt. Den Datenverkehr wickelt das Gerät mit einem Funkchip ab, der mit bis zu 21 Mb/s per HSPA oder LTE sendet; das WLAN-Modul beherscht die Standards 802.11 b/g/n. Für die drahtlose Kommunikation mit anderen Geräten kann zudem Bluetooth 4.0 genutzt werden. Für Bildkommunikation stehen darüber hinaus auch ein 8-Megapixel- an der Rück- und ein 1,3-Megapixel-Sensor an der Vorderseite bereit. Auch ein NFC-Chip ist an Board.

Das LG X3 wird voraussichtlich erstmals auf dem MWC in Barcelona zu bestaunen sein, eine Ausnahmeerscheinung wird es allerdings nicht, denn neben LG haben auch HTC und Samsung Quadcore-Smartphones angekündigt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Nettes Gerät... aber zwei bis drei Zentimeter kleiner hätte auch gelangt! Wenn ich ein Handy will kauf ich mir ein Handy... und keinen kleinen Tablet-PC... oder gibt's die Tragetasche auch gleich noch mit dazu?!?
    0
  • @numerobis
    kommt drauf an wie der Rahmen gebaut ist ... ich denke es wird minimal grösser als das iPh*** mich interessiert eher wie viel Arbeitsspeicher verbaut ist oder wie die Update Politik von LG aussieht.
    0
  • LG´s Updatepolitik kannste in die Tonne hauen. Hatte mir anfang letzten Jahres das Optimus Speed geholt. Es hatte Android 2.2 drauf und lief wie ein Sack Muscheln. Für das Update auf 2.3 mußte ich bis Dezember warten und hatte bis dahin Quasie ein "Beta" Telefon mit unvorhersehbaren Abstürzen und diversere anderer Mängel.
    2