Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Wasserkühlung für Core i7

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 12 kommentare

Innovatek zeigt den ersten Wasserkühler für Sockel LGA1366. Der Kühlblock ist aus Metall gefertigt und soll einen guten Halt bei der Verschraubung mit der Platine bieten.

Das Design basiert auf dem G-Flow und wurde laut Hersteller weiterentwickelt, wodurch die Kühlleistung gesteigert werden konnte. Der Block wiegt 700 Gramm und ist 10 cm x 10 cm groß. Befestigt wird er mit Hilfe einer Backplate.

Der Kühler soll schon bei einem geringen Wasserdurchfluss eine hohe Kühlleistung bringen, so dass er problemlos mit anderen Komponenten an einer Pumpe betrieben werden kann. Die Fließgeschwindigkeit des Wassers wird durch den Core i7-Kühler kaum beeinträchtigt. Er besitzt einen großen Kupferkern, der nicht vernickelt ist. Die Schlauchanschlüsse sind in 1/4-Zoll ausgeführt und werden per Überwurfmutter befestigt. Billig ist der Kühler nicht: Er kostet 98,90 Euro.

Die wichtigsten Eigenschaften im Überblick:

  • Hohe Kühlleistung
  • Vollmetallausführung

Lieferumfang:

  • Kühler mit Sockelsystem
  • Wärmeleitpaste (Silmore)
  • Montageanleitung
  • Anschlüsse passen für 8x1 (= 8mm Innen- / 10mm Aussendurchmesser) Schläuche (PVC, PU, usw.)
12 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 10. November 2008 11:45
    Ich dachte Wasserkühlungen seien beim neuen Intel wegen der Übertaktung (außer beim "Extreme") komplett sinnfrei?
  • Anonymous , 10. November 2008 12:24
    Bei Wasserkühlungen gehts nicht immer um Temperaturen, sondern wie bei mir auch um Lautstärke.
  • Anonymous , 10. November 2008 13:13
    innovatek war das net klar aqua computer hat schon lange eine drausen und man sieht hier net einen artikel
  • thaToken , 10. November 2008 13:34
    wer was wirklich leises will, sollte keine wasserkühlung nehmen.
  • peterpeterson1 , 10. November 2008 13:55
    ich habe einen passiv konvektor mit schallgedämpfter 12v pumpe, da hört man gar nichts.

    Nachteil: teuer!
  • n4pst3r , 10. November 2008 14:05
    thaTokenwer was wirklich leises will, sollte keine wasserkühlung nehmen.



    klingt nicht gerade logisch....
  • AndreK , 10. November 2008 15:07
    Gute Möglichkeit sein 1000l Auquarium zu heizen...
  • fruechtetee , 10. November 2008 17:04
    Aquatuning print mit einer noch unbekannten neuen Firma (zusammenschluss aus vielen Firmen) einen Kühler raus welche wohl das non plus Ultra ist da er auf eine doppel H- Strucktur setzt.

    Erste Tests zeigten riesige Ergebnisse im Durchfluss und Wärmeabfuhr!
    Nähe Infos auf Aquatuning.de
  • angelostyria , 11. November 2008 09:21
    *lol* eine schwindlige firma, schließt sich mit anderen schwindligen zusammen und bringt angeblich irgendeinen grandiosen kühler. natürlich...

    gut das heute der 11.11. ist, denn das ist ein gelungener faschingsscherz. die leute werden hoffentlich etwas mitdenken und ihre hardware nicht mit irgendwelchen versprechungen und bildchen kühlen sondern mit vernünftigen kühlern à la innovatek bzw. AC.
  • taurus01 , 11. November 2008 09:57
    Ich denke, ausser man verwendet die ExtremeEdition, es tut auch gut ein alter Kühler mit nem passenden Adapter. Schließlich wird OC ehe begrenzt und 130 Watt können auch alle anderen guten Kühler abführen.
  • Anonymous , 11. November 2008 12:33
    Man kann auch die kleinen Nehalems sehr gut übertakten, gerade hier bei diesen Hitzköpfen machen die Waküs mehr als Sinn. Der 920er und 940 gehen auch 4 Ghz +, OC Sperren gibt es nicht (außer man nimmt ein Intel Board)
  • michimi2007 , 6. April 2009 09:02
    den rechner einfach voll dämmen mit korkmatten und dann nis jud....so ises halt bei mir gewesen und dann vl. noch ne wasserkühlung rein oder normal is egal......