Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

LSI kauft SSD-Controller-Hersteller SandForce auf

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare

Mit der Übernahme erhofft sich der bisher vor allem im Businessbereich aktive Hersteller seine Flash-Kompetenzen ausbauen und einen Zugang zum Mainstream-Markt zu finden

Bei LSI, einem der Spezialisten für Speicher-Controller aller Art, ist in diesem Jahr einiges in Bewegung. Erst im März hatte man das Geschäft mit externen Speicherlösungen in das Spin Off NetApp ausgelagert und damit das Unternehmen so auf seine Kernkompetenzen konzentriert. Nun hat der Hersteller angekündigt SandForce, einen der führenden Hersteller von SSD-Controllern, die für Mainstream-Flashspeicher bestimmt sind, zu übernehmen.

Für 322 Millionen Dollar in bar sowie 48 Millionen Dollar in Aktienoptionen wird SandForce ein Teil der erst vor kurzem bei LSI gegründeten Flash Components Division, die dann vom ehemaligen SandForce-CEO Michael Raam geleitet werden wird.

Von der Übernahme erhofft sich LSI, wo man sich bisher vorrangig auf Businesslösungen konzentrierte, einen größeren Einfluss im Markt für Mainstream-SSDs gewinnen und so den Fokus allgemein stärker auf Flashspeicher legen zu können. Im Gegenzug sollen die SandForce-Produkte von der insgesamt größeren Marktmacht von LSI und darüber hinaus von den großen Entwicklungskompetenzen des Herstellers profitieren.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden