Pioneer stellt billigere Blu-ray-Disks in Aussicht

Durch eine neue Produktionsmethode verringert Pioneer die Herstellungskosten von Blu-ray-Disks — doch die neuen Medien sind inkompatibel zu den Playern am Markt.

»Low to High Blu-ray Disk« nennt Pioneer sein zusammen mit Mitsubishi Chemical Media entwickeltes Herstellungsverfahren, das Disks dank einer neuartigen, organischen Schicht günstiger machen soll als die bisherigen Scheiben der Blue-ray-Fraktion.

Größte Vorteil: Die LTH-BD-Medien können mit bereits bestehenden CD-/DVD-Pressen fast problemlos hergestellt werden, nur kleine Umbauten sind laut dem Info-Portal CDRinfo nötig. Eine Neuanschaffung bei den Presswerken entfiele somit. Zwar sehen sich die Blue-Ray-Anhänger damit im Vorteil gegenüber dem Konkurrenten HD-DVD. Doch LTH-BD hat einen nicht geringen Nachteil: Die bereits auf dem Markt befindlichen beziehungsweise bereits teuer gekauften Blu-ray-Abspielgeräte können mit den Disks nichts anfangen. Ob und welche Player per Firmware-Upgrade LTH-BD-fähig zu machen sind, ist noch unklar. Pioneer will sich deshalb darum bemühen, dass künftige Geräte ihren LTH-BD-Standard unterstützen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Lord Voldemort
    "Blu-ray", nicht "Blue-ray"!

    - Inkompatibel zu bisherigen Playern = Todesurteil. Völlig schwachsinnig. Da kann man auch gleich ein völlig neues, drittes Format auf den Markt bringen.
    0
  • timefrenzy
    @Lord Voldemort

    mag ja sein, aber nachdem in dieser Branche das einzig wichtige Argument der Herstellungspreis der Rohlinge ist wird des denen vermutlich egal sein ob man die mit bisherigen Playern lesen kann oder net. abgesehen davon gibts davon eh net wirklich viele. außderdem können die so neue Player verkaufen
    0
  • Anonymous
    "mag ja sein, aber nachdem in dieser Branche das einzig wichtige Argument der Herstellungspreis der Rohlinge ist wird des denen vermutlich egal sein ob man die mit bisherigen Playern lesen kann oder net. abgesehen davon gibts davon eh net wirklich viele. außderdem können die so neue Player verkaufen "


    Das wird denen mit Sicherheit nicht egal sein, die Warscheinlichkeit, dass ein verärgerter Bluray Käufer dann HD-DVD Käufer wird ist groß.

    Finde das echt affig, dass man immer wieder am standard herumbasteln muss,anstatt vornerein sich bei der Entwicklung mehr Zeit zu lassen und das ganze so aufzubauen, dass man gewisse sachen später einfach so nachrüsten kann.
    Wenn ich jetzt jedes Jahr nen neuen Player brauch, weil der Standard wieder verändert wurde dann brauchen wir auch keine Disks mehr, dann kann man das ganze besser über internet realisieren und auf die disks komplett verzichten.
    Bin wirklich nen Bluray Fan, doch das wäre für mich nen Grund zur Konkurrenz zu gehen
    0