Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

[IFA] Lenovos Ideapad-S-Serie endlich mit ION

Von , Benjamin Kraft - Quelle: Tom's Hardware DE | B 3 kommentare

Lenovo S10-2 und S12 NetbooksLenovo S10-2 und S12 NetbooksLange musste das deutsche Publikum auf Nebtooks mit Nvidias ION-Chip warten, nun stellen auf der IFA gleich zwei Firmen entsprechende Modelle vor. Nachdem gestern Samsung mit seinem N510 Netbook den Anfang machte, holte heute auch Lenovo Geräte mit ION-Unterbau aus der Schublade. Hierbei handelt es sich jedoch eher um eine politische Entscheidung, denn die Geräte gibt es schon länger. Tom's Hardware hatte bereits am 19. Juni das Ideapad S12 angetestet.

Die Ideapad der S-Serien S10-2 und S12 werden neben den bereits bekannten Version mit Intels 945-Chipsatz und der VIA-Variante mit NANO-CPU nun auch mit der Kombination aus Intels ATOM-CPU und Nvidias ION-Chipsatz verfügbar sein. Es soll folgende Varianten geben:

Ideapad-Modell
Feature und Verfügbarkeit
Preis
S10-2 SD+High Resolution (1280 x 720 Display)ca. 349 Euro
S10-2 3GUMTS, mit Windows XP Home, Ende Oktober 09, später mit Windows 7 Starter Edition ca. 399 Euro
S10-2Farbige Deckel, ab Ende Oktober 09
ca. 349 Euro
S12 ION-HDMIWindows 7 Premium 2GB, 250 GB HDD, 6 Zellen Akku, Bluetooth, ab Ende Oktober 09
unter 500 Euro

So sehen die special covers ausSo sehen die special covers ausWie die Tabelle oben schon zeigt: Ende Oktober/Anfang November wird das 12-Zoll Netbook IdeaPad S12 in Deutschland mit dem NVIDIA ION Chipsatz erhältlich sein. Der NVIDIA 9400M Grafikkern ermöglicht es Nutzern, 1080p-HD Video ruckelfrei anzusehen. Bei einer Bauhöhe von 25 mm gehört es zu den schlanksten Netbooks der 12-Zoll-Klasse am Markt und wiegt gerade einmal 1,36 Kilogramm. In den meisten Modellvarianten steckt eine 320 GB fassende Festplatte. Einige verfügen sogar über einen HDMI-Ausgang.

Kommentarbereich
3 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • klomax , 4. September 2009 18:03
    Der Aufpreis von ca. 100€ für "ION" ist, wie schon beim Samsung N510, vielleicht etwas zu viel des Guten/Schlechten.

    Nun ja, aber die Preise werden hoffentlich dann auch purzeln.

    Jetzt fehlt noch das von POV angekündigte ION-Teil, bzw. Alternativen mit Intels GN 40, und die Dinge neben ihren Lauf.
  • Anonymous , 4. September 2009 19:07
    Nun, der Aufpreis ergibt sich nicht allein für die ION-Plattform sondern auch für das größere Display, höhere Auflösung, größere Festplatte und Windows 7 Premium anstelle Windows XP Home. Ob einem allerdings diese Änderungen den zusätzlichen Aufpreis wert sind, muß jeder selber entscheiden...
  • klomax , 4. September 2009 21:37
    Der Listenpreis für Intels GN 40 war nach Ankündigung glaube ich so um die 65 Dollar pro Stück bei Abnahme eines bestimmten Kontingentes. Der Asus Eee 1101HA 11,6 Zoll kostet damit und XP um die 399 Euro.
    Größere HD und RAM sowie ein HDMI-Anschluss und mattes Display sind Beträge von "ein paar Euro" bei der Massenproduktion und fallenden Speicherpreisen heutzutage. Windows 7 dürfte gegenüber XP ca. 20 € Aufpreis bedeuten bei Abnahme durch die Net-/Notebook-Hersteller.

    "Unter 500 Euro" für den S12 nehme ich dann mal beim Wort.

    Wenn Intel natürlich Abnehmer belohnt, zum Atom auch ihr hauseigenes Chipset dazu zunehmen (Rabatt), und ION-Abnehmer im Gegenzug damit "bestraft", ist der Preis von 500 € vielleicht sogar "realistisch".

    Ich bin mir aber sicher, dass es prinzipiell günstiger gehen könnte. ;) 

    Allerdings bezahlt man für "Lenovo" nochmals drauf, so daß ich mich weiterhin an die ebenfalls in China hergestellte Acer-Schüssel halten werde.:)