Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Lenovos Thinkpad Tablet 2 mit Windows 8 und Intel Atom

Von , Matthieu Lamelot - Quelle: Techin5 | B 3 kommentare

Eine mit 1,8 GHz getaktete Dualcore-CPU soll für flottes Arbeiten sorgen

Lenovo, erst vor kurzem zum weltweit zweitgrößten PC-Hersteller aufgestiegen, wird natürlich pünktlich zum Marktstart von Windows 8 mit eigenen Geräten vertreten sein, und dies nicht nur im Consumer-Bereich. Mit dem Thinkpad Tablet 2 wendet sich der Hersteller seit jeher eher an professionellere Anwender – das zeigt sich auch in den nun bekannt gewordenen Spezifikationen.

Demnach verbaut Lenovo hinter einem 10“ großen IPS-Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel einen Intel Atom Cloverview, der Dualcore-Variante des für Smartphones bestimmten Medfield-Prozessors. Der auch als Atom Z2760 geführte SoC arbeitet mit einem CPU-Takt von 1,8 GHz; als Grafikchip wird ein PowerVR SGX545 verbaut. Daneben steht ein Arbeitsspeicher von 2 GB RAM LPDDR2 zur Verfügung. Für die persönliche Datensammlung kann ein 64 GB großer Flash-Speicher genutzt werden.

Das 650 g schwere Tablet kann in WLAN-Netzwerken nach n-Standard genutzt werden; zudem steht Bluetooth 4.0 für die Verbindung zu Peripheriegeräten bereit. Für erweiterte Nutzungsmöglichkeiten sollen zudem ein digitaler Stift und ein Dock sorgen, mit dessen Hilfe auch eine Tastatur angeschlossen werden kann. Darüber hinaus finden sich eine USB-2.0-Schnittstelle, ein Einschub für microSD-Karten und ein HDMI-Ausgang in dem 9,8 mm dicken Gehäuse.

Wann das Tablet auf den Markt kommt, ist derzeit noch genauso offen wie die dazugehörige Preisvorstellung. Vielleicht wird man mehr auf der IFA erfahren…

Kommentarbereich
3 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Fabo@1346162452@guest , 2. August 2012 16:21
    was machen sie nur aus dem thinkpad?hätten sie es nicht idea tablet nennen können?
    mir jedenfalls stellen sich die nackenhaare auf wenn ich thinkpad in verbindung mit einem OS wie win8 lese...
  • metal_alf , 3. August 2012 14:10
    Fabo@Guestmir jedenfalls stellen sich die nackenhaare auf wenn ich thinkpad in verbindung mit einem OS wie win8 lese...

    Und was denkst du dir? Dass Lenovo sagt "Wir machen nicht mit die nächste Betriebssystemgeneration machen wir nicht mit! Wetten du wärst der erste der sich beschweren würde? Solange Lenovo nebst den Innovationen (oder wie man das Tablet nennen soll) auch noch die bewährten Geräte baut bin ich dabei!
  • _1u21 , 4. August 2012 09:28
    @Fabo@Guest:

    Dieses Gerät kann unter anderem dafür sorgen, dass sich Tablets in vielen Firmen durchsetzen werden. Bei Besprechungen muss man nicht mehr unnötig viel Papier mitnehmen. Alles was man braucht, bringt dieses Gerät mit. Einen Terminkalender braucht man nicht mehr, Notizblöcke werden überflüssig, Präsentationen lassen sich damit vorführen, kleine Bauteile sind in CAD darstellbar usw.
    Richtige Tablet-PCs erhalten Ende des Jahres einen Schub, der unvergleichbar ist. Die Leistung vieler Tablets reicht für die meisten Tätigkeiten auch aus. Für Word, Excel und PPT braucht man keinen i5. Für alles andere bleiben dann (mobile) Workstations.